1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Erklärungsnot, Amitriptylin - Mann

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von mamaela, 5. August 2008.

  1. mamaela

    mamaela Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    647
    Zustimmungen:
    0
    Hu hu,

    naja was soll ich sagen, mein Mann holt die Medis aus der Apotheke. Ihr wißt ja das ich damals auch dachte das die gegen Depressionen sind, leider hatte man mich beim Hausarzt und ehem. Rheumatologen nicht aufgeklärt sondern Ihr. Ich hab dann meine neue Rheumatologin gefragt, sie meinte auch wie ihr das sind welche die auch gegen Schmerzen arbeiten.

    Nun erklärt das bitte einem ahnungslosen Mann, der natürlich auf der Verpackung nur gelesen hat Antidepressivum :)

    Ich würde somit meinem Mann den Beitrag gerne zeigen :D


    LG Manu, Arava hab ich keine Schwierigkeiten, jedoch Schmerzen sind noch da, aber da brauch ich wohl geduld.
     
  2. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    hallo mamaela,

    hier für deinen göga :D:

    quelle

    auf gut deutsch:

    durch chron. schmerzen kann es zu einer herabsetzung der schmerzschwelle kommen.
    durch die gabe von antidepressiva kann diese wieder auf ein "normales mass" angehoben werden.