1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Erklärungsbedarf

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von SchirmerElke, 1. März 2004.

  1. SchirmerElke

    SchirmerElke Stehaufmännchen

    Registriert seit:
    2. Mai 2003
    Beiträge:
    426
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Buchen/Odw.
    Hallo zusammen,
    kann mir das jemand erklären?
    Meine Leberwerte steigen und steigen und steigen.
    Ob mit MTX oder Pleon , oder ohne Medis oder Pleon.
    Bin jetzt dir 4. Woche im Pleon und habe 210 Leberwerte.
    Ich verstehe das nicht, kann mir jemand helfen?
    Will heute abend in 7,5 MTX, habe am Freitag meinen re.
    Ellbogen punktiert gekriegt zwecks Schub.
    Irgendwie muß jetzt was passieren sonst flipp ich noch aus.
    Bin ziemlich gefrustet, zumal es mir nicht sehr gut geht.
    Hoffe auf Eure Hilfe.

    Gruß schirmchen
     
  2. liebelein

    liebelein Carpe Diem.....

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.786
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    NRW bei Dortmund
    *trösteumärmel*

    erstmal liebes schirmchen.

    was sagt denn dein arzt dazu?

    bei mir war es so, das sie zufällig eine "fettleber"(hatte ich bis vor 6 monaten auch noch nicht) festgestellt haben (beim MRT) und deshalb waren meine leberwerte auch immer so auf zack.

    ist deine leber mal abgecheckt worden?

    drück dir die daumen, das du schnellstmöglich mit deiner medikation weiter machen kannst.

    liebe grüße

    liebi:)
     
  3. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hallo Schirmchen,

    ohje, da kann Dir wohl nur ein fähiger Internist helfen. Ich kann Dich nur virtuell umärmeln und Dir von Herzen gute Besserung wünschen.

    Liebe Grüße von
    Monsti
     
  4. trombone

    trombone die Schreibtischtäterin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.654
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Brakel, Kreis Höxter
    Hallo Elke,

    nimmst Du eigentlich auch Cortison, ich frage deshalb, da bei Hannilein durch den "Corti-Konsum" eine Fettleberhepatitis entstanden sind - jedesmal wenn Sie mehr Cortison nimmt steigen auch die Leberwerte (einmal war die GOT über 1.000). Vielleicht kann das bei Dir auch sein - sprich mal Deinen Arzt darauf an.

    Gruß
    Birgit
     
  5. SchirmerElke

    SchirmerElke Stehaufmännchen

    Registriert seit:
    2. Mai 2003
    Beiträge:
    426
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Buchen/Odw.
    Hallo trombone

    das wäre natürlich ein Gedanke.
    Ich bin seit 16. Januar wieder im Corti mit 6 mg.
    Das heißt, seit ein paar Tagen bin ich bei 4 mg.
    Werde ich meine HÄ mal daraufansprechen.
    Hatte ich bei Corti allerdings noch nie.
    Aber irgendwann ist immer das erste Mal.

    Danke für den Tipp.

    Gruß Elke