Erkältung

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Chenoa, 17. Juli 2018.

  1. Chenoa

    Chenoa Mitglied

    Registriert seit:
    3. März 2018
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    9
    Guten Morgen , ich bin es schon wieder.
    Was macht ihr wenn eine Erkältung kommt ? Was kann ich da nehmen , soviel ich weiss , soll man das Immunsystem nicht aufpuschen . Über eure Infos , wäre ich sehr dankbar . Oder was kann man vorbeugend machen , das man nicht oft eine Erkältung bekommt .
    Danke
    Lg Chenoa
     
  2. Julianes

    Julianes Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    9. Dezember 2014
    Beiträge:
    436
    Zustimmungen:
    92
    Moin Chenoa,

    ich habe auch immer wieder Erkältungen, ziehe ich magisch an.

    Vor einigen Jahren war ich Pat. einer Rh- Dok, die sich auch mit Antrophosofie
    beschäftigte (ich hoffe, man schreibt das soo, was für ein Wort).

    Da ich wegen der Triggerwirkung auf Echina. und Co. natürlich verzichten muß
    empfahl sie mir Cistus incanus, sie mußte das mal selber ausprobieren sonst hätte sie die Praxis wegen Krankheit schließen müssen.

    Seitdem nehme ich das bei Bedarf, früher als Tee nun als Kapseln.
    Mir hilft es, dafür stehe ich sogar nachts auf sobald ich was merke.
    Die Erkältung ist bei mir viel milder und kürzer geworden.

    Viel. ist dir das eine Hilfe,
    lg jule.
     
    Mara1963 und Resi Ratlos gefällt das.
  3. Chenoa

    Chenoa Mitglied

    Registriert seit:
    3. März 2018
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    9
    Hi Jule , danke für deine Info . :)
     
  4. Mara1963

    Mara1963 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    8. März 2012
    Beiträge:
    2.015
    Zustimmungen:
    487
    Ort:
    Bayern
    Danke für den Tipp Jule, ich kannte das noch nicht, werde ich mir merken.
     
  5. teamplayer

    teamplayer Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    8. Februar 2017
    Beiträge:
    535
    Zustimmungen:
    203
    Ort:
    Norddeutschland
    Auf Cistus, auch Zistrose, schwöre ich auch, aber als Tee und auch bei Magen-Darm-Problemen.

    Außerdem esse in feine Ringe geschnittene, rohe Zwiebel (auf Brot), bis alles läuft. Gründliches Kauen ist dabei wichtig. Zwiebel wirkt keimtötend.

    Als letzte Option und bei mir immer hilfreich ist Thymian vaporisiert.
     
  6. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    10.203
    Zustimmungen:
    2.591
    Ort:
    Niedersachsen
    Sagen wir mal Anthroposophie, dann passt es. ;)

    Ich nehme Meditonsin, wenn eine Erkältung im Anmarsch ist. Manchmal hilft es, manchmal nicht. Meinem Rheuma ist es bisher nicht übel bekommen.
     
    Rotkaeppchen gefällt das.
  7. Chenoa

    Chenoa Mitglied

    Registriert seit:
    3. März 2018
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    9
    Vielen Vielen Dank für eure Infos
     
  8. Chenoa

    Chenoa Mitglied

    Registriert seit:
    3. März 2018
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    9
    Hi Jule, wie lange nimmst du die cistus dann ein ?
     
  9. Julianes

    Julianes Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    9. Dezember 2014
    Beiträge:
    436
    Zustimmungen:
    92
    Hallo,
    zu Beginn nehm ich 2x1 (morgens und abends), wenigeTage lang,
    sobald ich Besserung spüre gehe ich auf 1x1, manchmal nur 1 Woche insges.
    Wenn ich nachts merke das die Nase dicht ist und was im Gange ist
    nehm ich die erste.

    Ich kenne Menschen, die nehmen jeden Tag eine Kapsel....
    Mach ich aber nicht, nur bei Bedarf.

    lg jule.
     
  10. Chenoa

    Chenoa Mitglied

    Registriert seit:
    3. März 2018
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    9
    Danke für deine Info. Machen die es dann zur Vorbeugung ?
     
  11. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.270
    Zustimmungen:
    59
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Moin,

    Cistus-Tee trinken z. B. mit Zitrone und 1 TL Honig
    bei Husten Thymian, Spitzwegerich, Süßholz-Mischung oder Thymian, Anis, Fenchel
    Zwiebelringe und Zucker mischen, es entsteht ein Sirup - 3 x tgl 1 EL
    Zink plus C - entweder als Brausetablette oder als Kapsel
    Inhalieren - entweder mit dem Inhalationsgerät, wenn einer vorhanden ist oder 1 l kochendes Wasser, 2 EL (Meer)salz, 1 EL Thymian, 1 EL Salbei, Handtuch drüber und inhalieren
    Husten-Salbe auf der Brust verschmieren - zur Nacht
    Hustenreiz: zuckerfrei Zitronen-Bonbons lutschen - hilft tatsächlich
    zu Beginn der Erkältung: Schüssler Salze Nr. 3 - Ferrum phosphoricum versuchen
    Bronchicum-Tropfen
    - wenn alle Stricke reissen und es geht überhaupt nicht weg, dann hole ich mir Ambroxol-Saft - das ist die billigere Variante zu Muccosolvan
     
  12. Chenoa

    Chenoa Mitglied

    Registriert seit:
    3. März 2018
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    9
    danke dir
     
  13. Amery

    Amery Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Mai 2018
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Chenoa,
    sehr gut bei Erkältungen wirkt bei mir eine Wasserstoffperoxid-Lösung (3%). Die bekommst du in jeder Apotheke. Wichtig ist nur, dass man sehr schnell handelt. Sobald man merkt, dass eine Erkältung beginnt, tut man ein paar Tropfen der Lösung zunächst in das eine, dann in das andere Ohr. Ich verwende hierfür eine Pipette und warte kurz, bis das Rauschen im Ohr wahrnehmbar ist. Darüber hinaus kann man auch mit der Lösung oder einer Verdünnung hiervon die Nase und den Hals desinfizieren. Am wichtigsten sind jedoch die Ohren, da dort jede Infektion beginnt.
    Grüße
     
  14. Resi Ratlos

    Resi Ratlos Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Januar 2016
    Beiträge:
    3.876
    Zustimmungen:
    1.667

    Ach du Schande.......:annoyed:

    Bitte nicht nachahmen.
     
    Colana und Tusch gefällt das.
  15. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    10.203
    Zustimmungen:
    2.591
    Ort:
    Niedersachsen
    Wasserstoffperoxid? Ist das nicht das Zeug, womit man die Haare bleicht?
    Und wieso fängt die Erkältung in den Ohren an?!?
    Ach du liebe Zeit, Amery, ich weiß nicht, von welchem Planeten du kommst, wo solche 'Behandlungen' üblich sind, aber für den menschlichen Organismus sind solche Tipps wirklich übel.
    Wie kann man solche 'Tipps' nur in die Welt setzen?!? Unverantwortlich....
     
  16. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    10.203
    Zustimmungen:
    2.591
    Ort:
    Niedersachsen
    Ich hab gerade mal danach gegoogelt und bin überrascht, wofür das Zeug alles eingesetzt werden kann und wird. Mag sein, dass das alles wirklich funktioniert, aber ich würde mich jedenfalls nicht trauen.
     
  17. Resi Ratlos

    Resi Ratlos Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Januar 2016
    Beiträge:
    3.876
    Zustimmungen:
    1.667
    Maggy,

    es macht auch keinen Sinn bei Erkältungen; dafür gibt es mehrere Gründe: eine Erkältung ist ein Virusinfekt, fängt nicht in den Ohren (und wenn, dann sicher nicht im äußeren Gehörgang !) an und ist auch nicht mit Desinfektion zu behandeln.
    Den anatomischen Weg der Tropfen zur Wirkung aus dem äußeren Gehörgang (dorthin werden Ohrentropfen geträufelt) ins mutmaßlich durch eine Virusinfektion angegriffene Mittelohr darf mir Amery gerne erklären, von der fehlenden Plausibilität einer Wirkung auf Viren mal ganz abgesehen. Dazwischen ist nämlich eine "Tür", das Trommelfell, und die ist üblicherweise verschlossen ;)
    Erkältungen werden üblicherweise u.a. von Rhinoviren verursacht und seltenst von Bakterien; letztere verursachen manchmal aufge"propfte" Superinfektionen, gegen die allerdings dann H2O2 (die chemische Formel von Wasserstoffperoxid, früher auch -superoxid genannt) auch nicht gerade üblich wären.


    Ich persönlich würde mir nix einfach so in die Ohren träufeln; ich hätte Sorge, hinterher beispielsweise ein schönes Ekzem dort zu bekommen....und eine Erkältung bleibt mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit von Ohrentropfen ziemlich unbeeindruckt.
    Gleiches gilt für Nasen- und Rachenschleimhaut - ich würde vermutlich, wenn gar nichts mehr ginge, meinen Haus- oder einen HNO-Arzt zu Rate ziehen....
    Ansonsten dauert eine "Erkältung" üblicherweise mit Behandlung 7 Tage (vielleicht auch mit besser erträglichen Beschwerden) und ohne eine Woche.
    Ruhe, ausreichend Schlaf, lokale Pflege und abschwellende Tropfen oder Sprays sowie Mucolytica (wurde fast Alles schon genannt) wäre meine Strategie.
    Ausreichende Flüssigkeitsaufnahme setze ich voraus, denn ohne kann kein Mucolyticum wirken :azzangel:

    Wasserstoffperoxyd war früher eine feine Sache bei Wunden mit Taschen (beispielsweise), bei denen sich gerne in den schlecht belüfteten Taschen anaerobe Keime festsetzen (zu denen z. B. Gasbranderreger gehören). Mit Peroxyd benetzt, wird dort irre viel Sauerstoff frei (chemische Reaktion mit der Substanz), und DER bringt die Keime um, die am besten unter Sauerstoffabschluss oder -mangel leben können.
    Ob das heute noch üblich ist, weiß ich nicht, weil ich mit Wundbehandlungen und Verbandwechsel schon lange nichts mehr zu tun habe.
     
    #17 22. Juli 2018
    Zuletzt bearbeitet: 22. Juli 2018
  18. Chenoa

    Chenoa Mitglied

    Registriert seit:
    3. März 2018
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    9
    Ich habe mir auch so meine Gedanken gemacht , als ich das von Amery , gelesen habe
     
  19. Mara1963

    Mara1963 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    8. März 2012
    Beiträge:
    2.015
    Zustimmungen:
    487
    Ort:
    Bayern
    Ich habe auch schon gehört und gelesen, dass Wasserstoffperoxid einige Vorteile hat.
    Soll auch bei Fußpilz (Fußbad) und Akne helfen oder zum Gurgeln bei Halsschmerzen.

    Mir persönlich wäre dieser Stoff zu suspekt / gefährlich, würde mich da nicht dran wagen. Lieber was Natürliches, gerade bei Erkältung gibts Sanfteres. Zwiebelsäckchen für die Ohren, Salbei für den Hals, viele Vitamine, Grapfruits, Zitronen, viel Trinken, möglichst keine Milchprodukte, da die schleimen und Ausruhen, Erkältungsbad... so helfe ich mir.
     
    Maggy63 gefällt das.
  20. Chenoa

    Chenoa Mitglied

    Registriert seit:
    3. März 2018
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    9
    Hallo Mara , das mit den Milchprodukten das wusste ich noch nicht.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden