1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Erhöhter CK nac Bitte um Hilfe und Rat

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Margit, 13. April 2007.

  1. Margit

    Margit Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Dezember 2003
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Fehring
    Hallo meine Lieben,
    bitte um eure Hilfe! Hab seit 5 Jahren cP nehme auch seit damals Basistherapie. Nun wurden meine Laborwerte wieder kontrolliert und auf einmal hab ich eine Erhöhung des CK nac Wertes (Normalwert bis 145, bei mir z.Z. 387 U/l. Was soll das nun heißen? Kann mir bitte jemand einen Rat geben? Hab erst nächste Woche einen Termin in der Rheumaklinik. Zur Zeit sind sowieso die ganzen Befunde außer der Reihe, Blutzucker, Cholesterin, Triglyceride und auch LDL. Weiß nicht was los ist, hatte dies noch nie !!! Kann das evtl. mit dem Arava zusammen hängen, das ich nun seit September nehme, da die MTX Injektionen nicht mehr gewirkt haben? Bin irre verzweifelt, da auch immer große Schmerzen vorhanden sind, uns dies mit den Befunden mir auch großes Kopfzerbrechen macht. Könnt den ganzen Tag nur heulen!

    Ich danke schon jetzt für eure Antworten und wünsch euch ein schönes, sonniges und vor allem schmerzfreies Wochenende!!!
     
  2. Kurt53

    Kurt53 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Februar 2007
    Beiträge:
    209
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Margit:)
    Kann es sein das du auch Cortison nimmst,weil cortison den BZ erhöht.
    Habe auch CP und da ist es so.Auch die Colesterinwerte sind bei mir erhöht.Schmerzen habe ich zur Zeit in den Oberschenkeln und Waden
    obwohl ich da noch nie was hatte,waren sonst immer die Gelenke.
    Ich denke das noch einige auf deine Fragen eingehen und weitere Antworten Folgen. Wünsche dir wenig Schmerzen.



    LG Kurt:)
     
  3. Margit

    Margit Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Dezember 2003
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Fehring
    Hallo Kurt !
    Danke für deine Antwort, nehme kein Cortison! Werde sehen wie es nun weiter geht. Wünsch dir alles alles Gute !
     
  4. susannegru

    susannegru Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    704
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Margrit,
    was bedeutet denn eigentlich der CK Wert? Ist gar nicht unter Rheuma von A-Z aufgelistet. Wird bei mir aber, wie ich gerade nachgeguckt habe, seit Jahren gemessen. Habe immer um die 35. Deshalb wird ein weiterer CK nicht mehr betimmt. "Durchgedrehte" Werte hatte ich auch schon häufig, dann war entweder ein Rheumaschub oder eine Viruserkrankung im Anmarsch. Ich nehme MTX und Cortison und Humira. Wegen Cortison esse ich sehr zuckerbewusst, die rheumatische Entzündung wirkt sich auch irgendwie schlecht auf das Cholesterin aus, deshalb ernähre ich mich da auch überwiegend sehr bewusst, meine Werte sind besser geworden seitdem die Entzündung unterdrückt ist. Dauerte aber!
    Ich vermute mal, dass Du einen akuten Rheumaschub hast, deshalb Deine Schmerzen und Dein Durchhängen u n d die schlechten Werte. Wenn Du noch kein Cortison genommen hast, würde ich mal den Arzt danach fragen. Es schafft große Erleichterung.
    Beste Grüße von Susanne
     
  5. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Margit,

    ich habe auch einen erhöhten CK-Wert, der steht für die Skelettmuskulatur (meist wird da auch noch in 3 Bereichen unterschieden, u. a. fürs Hern, Skelettmuskulatur und den 3. habe ich vergessen). Auch bei mir hängt er zwischen 366 u 380 inkl ab u zu einer CRP-Erhöhung. Zusätzlich habe ich allerdings auch Muskelschmerzen, komme schlecht vom Stuhl nach längerem Sitzen hoch, kann in ganz schlechten Zeiten ziemlich mies die Treppe hochkommen, Muskeln sind dann steif und tun einfach weh..

    Absolute Schmerzfreiheit habe ich nur unter dem Cortison, so ab 30 mg. Zur Zeit hängt noch der Verdacht an eine Muskelerkrankung. Zusätzlich habe ich noch Arthrose und sekundäre Fibromyalgie.

    Manche Medikamente können die CK-Werte auch erhöhen, da müßtest Du die Beipackzettel ein Mal studieren, desgleichen gilt, wenn Du Sport gemacht hast oder gestürzt bist oder Du hast eine Injektion vorher erhalten.

    Wünsche Dir gute Besserung
    Viele Grüße
    Colana