1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Erhöhte Temperatur bei Rheuma-Schub?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Loeckchen, 25. April 2004.

  1. Loeckchen

    Loeckchen Guest

    Hallöchen,

    habe mich schon vor ein paar Wochen hier im Forum vorgestellt. Nochmal kurz, bei mir wurde im Januar 2004 eine Spondarthritis mit Verdacht auf Psoriarsisarthritis diagnostiziert. Meine Hausärztin hat mich ziemlich schnell zum Rheumatologen überwiesen. Dieser hat mich dann auf Sulfasalazin und Cortison eingestellt. Da ich das Sulfa vom Magen her nicht gut vertragen habe, wurde es Anfang März wieder auf zwei Tabletten täglich reduziert. Das Cortison habe ich bis zum 20.4. genommen, aber nur noch 2,5 mg. Die letzten sechs Wochen ging es mir damit super. keinen neuen Schub, keine Schmerzen. Leider fing es am Freitag wieder an. Die gleiche Symptomatik, Schmerzen im Rücken, vor allem im HWS und LWS-Berreich. Schmerzen im Schultergelenk, in den Armen , im Handgelenk und wie bisher bei jedem Schub Erhöhung der Körpertemperatur bis ungefähr 38,5 Grad. Meine Frage, kennt jemand mit der gleichen Diagnose ähnliche Symptome. Warum habe ich bei jedem Schub diese erhöhte Temperatur? Ist die Diagnose wirklich richtig? :confused:
     
  2. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hi Löckchen,

    das mit der erhöhten Temperatur im Schub ist normal, schließlich läuft der Körper während eines Schubs ja auf Hochtouren im Kampf gegen sich selbst. Gleichzeitig ist man meistens ständig müde, schlapp und antriebslos. Bist also nicht allein damit! Übrigens habe ich die gleiche Diagnose wie Du (Nehme Arava und im Moment noch 2 mg Cortison).

    Gute Besserung und liebe Grüße aus Tirol!

    Monsti
     
  3. anika

    anika Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Oktober 2003
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Fieber

    Hallo Löckchen,
    ich hatte vor allem zu Beginn meiner Erkrankung(Mb.Bechterew mit Gelenkbeteiligung) meistens hohes Fieber vor allem Nachts, jetzt (nach 16 Jahren) ist es nicht mehr so schlimm, aber bei einem Schub erhöht sich die Temperatur trotzdem immer noch ein wenig, also es ist bestimmt nicht ungewöhnlich

    gute Besserung

    wünscht Dir anika
     
  4. Loeckchen

    Loeckchen Guest

    Vielen Dank für die Antworten :) . Meine Hausärztin hat mich immer so komisch angeschaut, wenn ich von der erhöhten Temperatur erzählt habe. Bin jetzt wieder etwas schlauer.
    Wünsche euch noch einen schönen Sonntag.
     
  5. gisela

    gisela kleine Käsemaus

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.078
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Löckchen,
    das mit der erhöhten Temperatur im Schub ist ganz normal. Ich hatte am Anfang meiner Therapie, als das Basismedi noch nicht richtig wirkte oder wenn es mir mal zwischen durch nicht so gut ging auch immer erhöhte Temperatur. Wie Monsti schon schrieb, Dein Körper läuft auf Hochtouren...

    Allerdings fürchte ich mal, das Deine Medis wieder erhöht werden müßten. Vielleicht kannst Du es mit einer erhöhten Cortison-Dosis ausgleichen, aber ich würde mal mit Deinem Rheumadoc darüber reden. Denn wenn Du jetzt in einem Schub steckst, werden Dir die 2,5mg Cortison nicht viel helfen.

    Liebe Grüße
    gisela
     
  6. Loeckchen

    Loeckchen Guest

    Hallo Gisela,

    Ich glaube da hast du recht. Habe das Cortison erst seit Donnerstag ganz abgesetzt und nehme ansonsten nur morgens und aabends eine Sulfa. Ist bestimmt zu wenig.
    Liebe Grüße Loeckchen