1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Erhöhte Leberwerte

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von sunshine, 16. Februar 2005.

  1. sunshine

    sunshine Guest

    Hallo liebe Leute,
    wie immer melde ich mich mit einem Problem, ich hoffe ihr könnt mir helfen.

    Ich habe cp und nehme seit einem 3/4 Jahr MTX (Ebetrexat, im Moment 25 mg) und seit Oktober Humira alle 14 Tage. Mit Humira gehts mir sehr gut, ich habe schon nach der ersten Spritze viel weniger Schmerzen gehabt.

    Jetzt haben sich plötzlich meine Leberwerte stark verschlechtert - obwohl ich mich immer an die 48 Stunden kein Alkohol (nach der MTX-Einnahme) halte und auch sonst nur wenig trinke. (GOT ist 62 U/L - normal bis 31 und GPT ist 116 U/L - normal bis 34).

    Haben sich bei jemanden von Euch die Werte auch plötzlich verschlechtert?? Werde morgen meinen Rheumadoc anrufen, kann das auch von der Humiraspritze kommen????

    Naja, vielleicht hat einer von Euch einen Tip für mich,
    liebe Grüße
    sunshine
     
  2. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hallo sunshine,

    bei mir stiegen die Leberwerte ebenfalls urplötzlich (alle drei Werte weit über 100), so dass ich das Mtx nach nur 6 Monaten wieder absetzen musste. Da ich daneben nur noch Cortison geschluckt hatte, muss es bei mir wohl am Mtx gelegen haben. Nachdem ich das Mtx abgesetzt hatte, normalisierten sich die Werte wieder.

    Liebe Grüße von
    Monsti
     
  3. annerose

    annerose Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. September 2004
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Hallo sunshine,
    ich kann mich Monsti nur anschließen. Bei mir sind die Leberwerte auch so angestiegen, als ich Mtx nehmen musste. Nach dem Absetzen der Tabl. sind die Werte wieder gesunken.
    Ich hoffe für dich das Beste
    Annerose
     
  4. engel

    engel Guest

    Hallo

    Nachdem ich am Donnerstag bei meinem Rheuma Dok zur BLutabnahme war habe ich am Freitag von meinem Dok bescheid bekommen
    das ich MTX absetzten soll da die Leberwerte zu Hoch waren
    die Leberwerte (ein Wichtiger Leberwert)war schon bei den letzten Blutabnahmen auffällig also erhöht.

    gruß engel
     
  5. caret

    caret Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. Dezember 2004
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederdorfelden,
    Hallo sunshine,

    mußte das MTX und sogar das Aarava absetzen, weil meine Leberwerte immer mehr gestiegen sind. Seit dem ich nun Enbrel spritze,sind meine Leberwerte seit letzter Woche endlich wieder mal im Normbereich. Habe dafür über ein halbes Jahr gebraucht.
    Rede mit Deinem Rheumadoc.
    Lieben Gruß Caret
     
  6. Emu

    Emu Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Berlin
    Hallo sunshine,
    habe gerade das gleiche Problem (nehme seit April 2003 20 mg MTX) . Letzten Donnerstag waren die Leberwerte plötzlich doppelt so hoch wie erlaubt (davor öfters grenzwertig), diese Woche sollte ich nur die halbe Dosis nehmen (oh, war das toll. Montag und Dienstag schreibe ich normalerweise immer ab, da schleppe ich mich nur so durch den Tag - diesmal gar keine Nebenwirkungen. ).
    Übermorgen habe ich eine Knie-OP und am Montag soll ich sofort zum Doc kommen zur Blutabnahme, dann wird entschieden, ob ich MTX noch weiter nehmen kann.
    Aber ehrlich gesagt, beunruhig mich das schon sehr, das MTX hilft mir ziemlich gut und wer weiß, wie die anderen Medis wirken bzw. welche Nebenwirkungen dann auftreten (so ganz ohne wird's bei den anderen auch nicht sein).
    Wäre ja froh, vom MTX wegzukommen, aber nicht auf diese Art und Weise.
    Liebe Grüße
    vom
    Emu
     
  7. Barbara

    Barbara Guest

    Hallo,

    das gleiche Problem hatte ich, als ich eine Zeit lang 25 mg MTX bekam. Die Leberwerte verdoppelten sich. Ich musste dann eine Woche aussetzen und habe danach mit nur noch 15 mg weitergemacht; die Wirkung verschlechterte sich nicht, die Leberwerte wurden wieder halbwegs normal, obwohl ich relativ viel Wein trinke.

    Gruß, Barbara
     
  8. SchirmerElke

    SchirmerElke Stehaufmännchen

    Registriert seit:
    2. Mai 2003
    Beiträge:
    426
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Buchen/Odw.
    Hallo Sunshine

    ja, das Problem Leberwerte kenne ich auch.
    Bin dann letztes Jahr im Jan. raus, aus MTX, weil die Werte immer weiter gestiegen sind.Höchster Wert 164 Gamma-gt. Allerdings sind sind die Werte nicht ganz in den Normalbereich gegangen, und bin dann wieder rein ins MTX. Darauf sind die Werte wieder hoch. Bin immer noch im MTX 15 mg. und seit Sommer 04 sind sie langsam wieder runter, aber noch nicht ganz im Normalbereich.Z.Zt. schanken sie mächtig.
    Warum das so ist, kann man irgendwie nicht nachvollziehen.
    Ich versuche, mir keinen Kopf zu machen, weil das langsam lästig ist.

    Tja, so ist das halt.

    Mach Dir nicht zu viele Gedanken und einen schönen Schneetag

    wünscht Dir schirmchen
     
  9. linde

    linde Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. August 2004
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Anstieg Leberwerte

    Hallo sunshine,
    nimmst Du ergänzend zum Mtx auch Folsäure?
    Bei mir kam es nach ca. 1 Jahr MTX (ohne Folsäure) zum Anstieg der Leberwerte um das 3-4fache, aber nachdem ich jetzt 24 Std. nach den 15 mg MTX 15 mg Folsäure einwerfe, hat sich alles wieder normalisiert. Folsäure ergänzend zum Mtx ist, spätestens wenn solche Nebenwirkungen auftreten, ein Standard-Verfahren....
    Viele Grüße - Gerlinde
     
  10. sunshine

    sunshine Guest

    Hallo und vielen Dank Euch allen,
    ich nehme keine Folsäure zum MTX - das war irgenwie noch nie Thema - weiß auch nicht warum. Ich hab schon mit meinem Rheumadoc telefoniert, ich soll das MTX jetzt um die Hälfte reduzieren, dann in 2 Wochen wieder Blut abnehmen und dann wieder 2 Wochen später muss ich ohnedies zur Kontrolle zu ihm.

    Naja, wir werden sehen, jedenfalls ist es sicher gut, wenn ich mir nicht zu viele Gedanken mache (was immer leichter gesagt als getan ist).....

    Ich wünsche Euch allen noch einen schönen Tag,
    liebe Grüße
    sunshine
     
  11. elfi

    elfi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Leberwerte

    Hallo sunshine,

    auch bei mit waren die Leberwerte nach ca. 1/2 Jahr doppelt so hoch wie normal. Nehme 10 mg MTX. Daraufhin hat der Rheuma Doc mir Folsäure
    verschrieben, die ich auch 24 Stunden nach der MTX Tablette einnehme.

    Danach sind die Leberwerte wieder im normalen Bereich und bis heute geblieben.
    Nehme jetzt seit ca. 4 Jahren MTX

    Gruß
    Elfi