1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Erhöhte Blutsenkung

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Birgit1907, 1. November 2011.

  1. Birgit1907

    Birgit1907 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Februar 2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo allerseits,

    ich schreibe hier für meinen Mann, der es nicht so mit PCs hat. ;) Er erkrankte 2009 schwer, konnte sich kaum noch bewegen. Die erste Diagnose war "Multiples Myelom", was dann aber in eine MGUS "umdiagnostiziert" wurde. Auslöser seiner großen Beschwerden war letztlich die "Polymyalgia Rheumatica", welche zunächst mit 100mg Cortison pro Tag behandlet wurde. Seit sechs Monaten ist er ausgeschlichen, nimmt also kein Cortison mehr, aber er leidet weiterhin unter Morgensteifigkeit und diversen bewegungsabhängigen Schmerzen. Die aufgesuchte Rheumatologin meinte, dass er ein bisschen mit dem Cortison "herumprobieren" soll. Letzten Freitag hatte er wieder einen Termin bei ihr, denn sein rechter Daumen ist stark und schmerzhaft angeschwollen und der Hausarzt weiß nicht, was los ist. Die Blutsenkung ist relativ hoch (32/65) und die Rheumatologin sollte dies abklären. Leider war sie an dem Tag, an dem der Termin stattfinden sollte, gar nicht in der Praxis, wir sind also umsonst von OB nach GE gefahren. Der nächstmögliche Termin wäre am 24. Januar 2012, das fanden wir zu lange hin.

    In OB gibt es leider nur einen Rheumatologen, und der behandelt ausschließlich Privatpatienten. Also rief mein Mann die Krankenkasse an, die für ihn tätig wurde und einen Termin bei einem Rheumatologen in Wuppertal ausmachte. Dieser Termin ist am 8. November 2011, also in einer Woche. Heute Morgen macht der Daumen arge Beschwerden, die Hand ist recht kraftlos und mein Mann fragt sich (und euch), ob er noch eine Woche warten kann oder schneller etwas unternehmen muss.

    Lieben Dank fürs Lesen und viele Grüße,
    Birgit
     
  2. Schnubbel

    Schnubbel Hunde-Katzen-Mama

    Registriert seit:
    29. März 2009
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NÖ.
    Hallo, bei mir ist die Blutsenkung schon lange 30/71 - unternommen wurde bisher da nur diesbezüglich etwas, dass ich jetzt Resochin nehme....die Beschwerden habe ich immer noch und die Blutwerte werden erst in 4 Wochen wieder kontrolliert.

    Habt ihr keine Hausarzt, den ihr fragen könnt?
     
    #2 1. November 2011
    Zuletzt bearbeitet: 1. November 2011
  3. Birgit1907

    Birgit1907 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Februar 2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Schnubbel,

    doch, wir haben einen Hausarzt, der hat ja auch die erhöhte BSG festgestellt und die Überweisung zum Rheumatologen geschrieben. Einen Tag später ging er für 14 Tage in Urlaub, sodass wir derzeit etwas in der Luft hängen. Heute war mein Mann aber auch bei einer Onkologin zur Kontrolle, er hat auch MGUS, und die meinte, dass er möglichst bis zum Termin beim Rheumatologen nächste Woche ohne Cortison aushalten sollte, damit die Ergebnisse nicht verfälscht sind. Die rechte Hand war heute sehr kraftlos, Fingernägelschneiden z.B. ging gar nicht. Im Laufe des Tages hat sich das leicht verbessert.

    Liebe Grüße,
    Birgit