1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

ergotherapeutische Hilfen für Finger

Dieses Thema im Forum "Hilfsmittel" wurde erstellt von Freebird, 3. Februar 2010.

  1. Freebird

    Freebird Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. April 2009
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo alle PSA (Psoriasis-Arthritis) Leute,

    ich habe PSA und hauptsächlich sind meine Fingerendgelenke betroffen. Mittlerweile so stark, dass sie mich bei der Arbeit (Schreiben am PC) schrmerzhaft einschränken.

    Weiß jemand ob es spezielle Schienen für die Endgelenke der Finger gibt, die diese gerade und ruhig stellen, somit die Belastungsschmerzen (Arbeit) beseitigen und ich meiner gewohnten Tätigkeit (Büro) weiter nachgehen kann?

    Bevor ich mich auch dann mit Schmerzmitteln dope oder gar eine OP in Betracht ziehe, dachte ich erst einmal an den kleinsten möglichsten Schritt der Abhilfe - eine spezielle Fingerschiene

    Wäre für Tipps (selbstausprobierte) sehr dankbar.

    Viele Grüße
    corinna
     
  2. Supersusi

    Supersusi Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    30. Dezember 2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    hilfe für finger

    hallo freebird,

    hatte vor 4 jahren karpaltunnelsyndrom rechts. habe mir damals eine scroll-mouse zugelegt. etwas gewöhungsbedürftig, aber ich habe bis heute eine erhebliche entlastung, zumal ich seit oktober 2009 jetzt in den fingergelenken seronegative RA habe. halte mich momentan mit corti 10 mg tgl. über wasser.

    vielleicht hilft dir auch so ein "mäuschen". meine hat mein chef bezahlt.
    hat damals um die 30 € gekostet.

    lg supersusi:a_smil08:
     
  3. lieven

    lieven Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. Oktober 2009
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Orthese

    Hallo Freebird,

    ich habe selbst PSA und habe seit Monaten (seit letztem Jahr) ständig Schmerzen im Daumen.Es sind Schmerzen die ich komischerweiße nur habe wenn ich ihn bewege (In den Knien habe ich sie nur im Ruhezustand).
    Mein Rheumatologen hat mich dann vor ca. einem Monat zur Ergo geschickt und habe dort eine Daumen-Orthese bekommen .Seit dem ist alle Prima und liebe meine "Schieni"^^.Da sie direkt angepasst wird, ist es auch möglich trotzdem zu schreiben ...
    lg
     
  4. Locin32

    Locin32 Immer neugierig

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    1.587
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW-Ruhrgebiet
    Hallo Freebird,

    ich kenne solche Schienen nur zur Lagerung in der Nacht und selbst da soll es nicht all zuviel bringen.
    Tagsüber hat man mir davon abgeraten.
    Man sagte mir auch das man an den Endgelenken nichts machen könnte.
    Irgendwann steifen sie dann ein.
    Das Gelenk ist wohl zu klein um da OP-mässig zu versteifen, künstliche Gelenke gibt es dafür auch nicht.
    Ich mache Ergotherapie, mache meine Fingerübungen auch zu Hause und hoffe das ganze damit etwas zu verzögern.
    Eigentlich kann uns da wohl nur eine wirksame Basistherapie helfen, die ich leider im Moment auch nicht habe. ;)
    Bei mir macht sich das eher nachts bemerkbar in einem Dauerpieken und reißen.
    Tut mir Leid das ich Dir nicht helfen kann.
    Vielleicht hat ja noch jemand andere Informationen?

    Liebe Grüße
    Locin32
     
  5. Freebird

    Freebird Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. April 2009
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Supersusi, Lucin und Lieven,

    Super Dank für Eure Postings,

    Ja Supersusi, ich habe ein Mäuschen - ist aber nicht wirklich ne Entlastung. Da ich viel am PC schreibe, 10 Finger, 250 Anschläge in der Minute (im 2-Finger-Such-System brauche ich zu lange, weil ich die Buchstaben wie bekloppt suchen muss).

    @Lieven
    Mein Doc hat mir auch ein Rezept für Ergo gegeben. Da gehe ich ab Dienstag hin. Dort soll ich Techniken lernen, die mir helfen und vielleicht auch Schienen für den Zeigefinger und das Handgelenk bekommen, die ich dann punktuell, zeitweise bei der Arbeit anlegen kann. Dauerhaft ist das nicht zu empfehlen, weil sonst die Muskeln sich verkürzen.

    @Lucin
    Ich glaube ein Kapaltunnelsyndrom ist wohl noch etwas anderes da wird, glaube ich, die Schiene eher über Nacht getragen. Mein Corti ist gestern auch von 2,5 mg wieder auf 5mg erhöht worden, mal sehen vielleicht wird es dann wieder besser, denn als wir das Corti reduziert hatten, wurde es allmählich wieder schlechter.

    Viele Grüße
    Corinna
     
  6. Freebird

    Freebird Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. April 2009
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Leute,

    war letzten Dienstag zur ersten Ergo-Stunde und habe schon den einen oder anderen Tipp zum gelenkschonenden Arbeiten mit den Händen bekommen.
    Mann oh Mann, selbst Staubsaugen wird zur Herausforderung. Wo man überall die Hände falsch hält. Im ganz Alltäglichem Umlernen, ist schon nervig. Ständig diese Selbstbeobachtung. Ich hoffe es geht mir alles schnell in Fleisch und Blut über.

    Ich habe ein wenig Angst meine geliebten Hobbys, Malen und Schreiben, die ich mir während meiner schweren Depressionen neu erarbeitet habe, wieder aufgeben muss.

    Wie geht ihr mit den Verlusten um?

    Viele Grüße
    Corinna
     
  7. little_hope

    little_hope Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. November 2008
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Eppstein
    Hallo Freebird,

    mein größter Verlust ist die Bewegung an sich. Ich kann nicht mehr Radfahren, nicht mehr rennen, nicht mehr Treppen steigen etc. Das trifft mich hart.

    Als Ausgleich bewege ich mich moderat weiter. Es ist immer eine Frage der Dosierung und der Hilfsmittel.

    Viele Grüße
    little Hope