1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Erfahrungen mit Vioxx

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Hai, 4. August 2003.

  1. Hai

    Hai Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    842
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Berlin
    Hallo Freunde,

    heute habe ich auch mal wieder eine Frage.

    Seit ich im Juni im Krankenhaus war nehme ich Vioxx 25mg.

    Laut Packungsbeilage (ich weiß soll man/frau nicht zu ernst nehmen) soll die Tagesdosis von 25mg nicht überschritten werden. Die Tabletten sollen ca. 24 Stunden wirken.

    Ich habe sie aber morgens und abends verschrieben bekommen. Ich merke es richtig, wenn ich versuche abend´s keine zu nehmen. An einem Abend habe ich die Tablette doch mal weggelassen. Das Ergebnis war, dass ich vor Schmerzen nicht einschlafen konnte und sehr lange wach gelegen habe und am nächsten Morgen sehr steif das Bett fluchtartig verlassen habe.

    Kommt Ihr mit einer Vioxx-Tablette 24 Stunden aus ?
    Soll ich den Beipackzettel ganz ignorieren und mir keine Gedanken machen, trotz Wochenlanger Überdosierung ?

    Ich glaube das es mir so einigermaßen gut geht ist ein ziemlicher Selbstbetrug und liegt nur an der Betäubung.


    :confused:

    Ist Euch auch so warm ?

    Schöne Grüße von Hai:cool:
     
  2. paulchen

    paulchen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Juli 2003
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bavaria
    hallo hai !

    denk ich schon dass du das machen darfst, kurzfristig zumindest.
    solang du diese gut verträgst.

    ich hab die vioxx letztes jahr in dieser dosierung verschrieben gekriegt, nach 2 wochen musst ich aufhören wegen akuter magen-,darmbeschwerden.
    (und noch dazu haben sie gegen die morbus reiter beschwerden sehr sehr wenig geholfen )

    so gesehen kannst dich ja glücklich schätzen dass du die vioxx so gut verträgst und sie dir gegen die schmerzen helfen.

    aber andere frage : wegen was kriegst du die vioxx wenn ich fragen darf ?
    nein heeeisssss !!!:eek:
     
  3. Anonym

    Anonym Guest

    Hallo Hai,

    ich nehme bei akuten Schmerzen auch Vioxx 25mg,2x am Tag.
    Bei mir wirkt die Dosis von 25mg so etwa 12-15 Std,bisher ohne Nebenwirkung.

    Ich glaube bei akuten Schmerzen ist die Tagesdosis von 50mg
    auch wirksamer,damit Du schmerzfreier bist.

    Lg
     

    Anhänge:

  4. Hai

    Hai Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    842
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Berlin
    Hallo Freunde,

    da bin ich ja erst einmal etwas beruhigt.

    Hallo Paulchen,

    ich habe cP, im Juni wurde das leider im Krankenhaus bestätigt. Dort wurden die Medikamente die ich schon hatte (MTX und Acemetacin und Cortison) abgesetzt, da diese nicht ausreichend wirksam waren.

    Jetzt bekomme ich neben dem Vioxx noch Arava.

    Ich wünsche Euch einen sonnigen (oder doch lieber einen schattigen ?) Tag :cool: :cool: :cool:
     
  5. Mni

    Mni Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.083
    Zustimmungen:
    12
    Jeder macht halt

    seine Erfahrungen...

    Hallo an alle hier!
    Ich hatte sehr lange Celebrx- soll ja wie Vioxx sein. Ging solala damit.

    Dann bin ich auf Bextra umgestiegen- und es war wie ein Quantensprung- sagenhaft wirksam...viiiel besser als alles andere vorher...Zum GLück komme ich zur Zeit nur mit Cortison zurecht.
    Jedenfalls sollte man nicht aufhören, so lange zu suchen, bis man was Wirksames hat!
    In diesem Sinne Euch allen hier gute Bessserung!
    Mni
     
  6. Jürgen

    Jürgen Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    523
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Rheinbach
    Hi,

    es gibt zwei verschiedene Arten von Vioxx (kenne leider den Unterschied nicht). Das eine heißt nur Vioxx, das andere Vioxx Dolor. Vioxx Dolor kann bis zu 50mg/ Tag dosiert werden.

    Schöne Grüße
    Jürgen
     
  7. Muckel

    Muckel Das Muckelchen

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    502
    Zustimmungen:
    1
    Guten Morgen Hai,

    habe schon im letzten Jahr Vioxx verschrieben bekommen, auch 2 x 25 mg, habe dann auch nachgefragt, weil bei mir ebenfalls 25mg als Tageshöchstdosis auf dem Beipackzettel stammt. Die neueren Beipackzettel sollen wohl schon 50 mg als Tageshöchstdosis draufhaben. Diese Dosierung ist auch nicht schlimm, da in Vioxx Dolor generell 50 mg drin sind und in anderen Ländern die 50mg auch bis zu 2 x am Tag gegeben werden. Also mal keine Panik, die Ärzte sagten mir im letzten Sommer, daß ich sogar 3-4 Mal am Tag 25mg nehmen könnte!

    Liebe Grüße

    Muckel
     
  8. lilli

    lilli kleine Berliner Hexe

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    666
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Berlin
    Hallo liebe Heike,

    leider hat Vioxx bei mir nicht so richtig geholfen, habe nun Bextra bekommen und das hilft mir ganz gut, vor allem muß ich nun nicht mehr soviel Predni nehmen.

    LG

    Lilli
     
  9. tynka

    tynka Guest

    vioxx

    auch ich habe Vioxx Tbl. 25 mg genommen. Dazu sagte mir mein Doc, das es die Höhstdosis ist, die einnehmen darf und das Viox, darf wohl auch laut seinen Erfahrungen, nicht über eine sehr lange Zeit eingenommen werden!!

    Ich nehme jetzt Bextra 20 mg und bin damit sehr zufrieden, es wirkt schnell und die lange an bei mir. Und es wirkt sogar bei Regelschmerzen bei mir, soll ja Vioxx auch, nur war leider bei mir nicht der Fall.

    Liebe Grüße Justy
     

    Anhänge:

  10. Mareen

    Mareen Guest

    Hallo Hai,
    ich bekomme seit 2 Monaten VIOXX 25mg, da ich Mobec nicht vertragen habe. Das VIOXX hält bei mir tatsächlich 24 Std. an. Leider vertrage ich es nicht jeden Tag (1x täglich). Ich nehme es alle 2 Tage, dazwischen statt 5mg, 10mg Cortison.
     
  11. Mara O'Hara

    Mara O'Hara Guest

    Vioxx

    Hallo allerseits,

    meine Mami (54J) hat Vioxx verschrieben bekommen als Schmerztherapie in der Osteoporose. Ich habe mir die andere Beiträge durchgelesen, allerdings nichts in dieser Richtung gefunden. Hat jemand Erfahrung damit???