1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Erfahrungen mit "mobilen Navigationssystem"

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von Sabinerin, 12. März 2005.

  1. Sabinerin

    Sabinerin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.235
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hallöchen zusammen,

    nächste Woche sind wieder bei Lidl und Aldi die "mobilen Navigationssystem" im Angebot.

    Guckst Du hier:
    http://www.lidl.de/de/home.nsf/pages/c.o.20050316.index.ar7

    http://www.aldi-essen.de/

    Habt jemand von Euch diese Pocket-Pc´s ? Wie zuverlässig sind die? Im Netz habe ich sehr kontroverse Diskussionen gefunden, von "billig und verschenktes Geld" bis "super, würde ich wieder kaufen".

    Deshalb möchte ich Eure Erfahrungen gerne wissen.

    Herzlichen Dank
    Sabinerin
     
  2. liebelein

    liebelein Carpe Diem.....

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.786
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    NRW bei Dortmund
    huhu

    sabinerin,

    wir sind nun auch im besitz des mit "gut" getestestem navigationssystems von aldi und ich muss sagen, wir sind sehr zufrieden damit...vergleiche haben wir zwar keine..aber wir kommen damit zurecht und das ist uns sehr wichtig.

    in diesem sinne einen schönen tag...

    liebi
     
  3. Sabinerin

    Sabinerin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.235
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Ruhrgebiet
    @Liebelein

    Liebes Liebelein,

    wir besitzen nun auch seit einigen Monaten "die Dame mit der netten und immer höflichen Stimme" ;)

    Sie hat uns gut durch Deutschland, Belgien und Frankreich geführt. Sie ist eine sehr gute Hilfe...trotzdem, ja..trotzdem sollte man nicht blind nach Navi fahren, sondern weiterhin auf die Schilder schauen. Denn manchmal sitzt der Teufel im Detail und die nette Dame wird wuselig.

    Mein Mann meinte auf der Rückfahrt der netten Dame vertrauen zu müssen und nicht der eigenen Ehefrau.
    Ergebnis: Er fuhr eine sehr schmale und ausschließlich für Autos zugelassene Straße, natürlich um 5.30 Uhr morgens und bei strömenden Regen.
    Problem: Die Straße war so breit, daß das WoMo so gerade draufpasste und es steil bergan ging.

    Mein lieber Ehemann war immer noch der Überzeugung, der netten Dame folgen zu müssen, woraufhin ich streikte und meinte, ich würde aussteigen und er könnte mich beim Rückwärtsfahren ja wieder einsammeln :mad:

    Da die Straße dann in der Tat für das WoMo WIRKLICH zu eng war (was ICH vorher wusste und die nette Dame ÜBERHAUPT nicht *grmpf*) durfte ICH im strömenden Regen DRAUßEN stehen - während die nette Dame DRINNEN weiterplauderte *böseguck* - und meinen Mann samt Wohnmobil bei Tagesanbruch rückwärts die schmale Straße runterlotsen.

    Mein Mann musste dann in der Einfahrt vor einem Haus drehen. Nur wie fühlt sich ein Mensch, wenn er evt. um 5.45 Uhr in Ruhe frühstücken will und plötzlich ein 7 Meter langes Gefährt auf seinen Küchentisch zufahren sieht??

    Pah...ICH beruhigte die Frau, die plötzlich vor ihrer Tür stand - während die nette Dame immer noch DRINNEN und im TROCKENEN plauderte - mein Mann fuhr dann mit einem Rad über den aufgeweichten Rasen, was ICH entschuldigen musste.

    ICH war MEGAsauer, völlig durchnässt und fuchste meinen Mann an, daß er gerne auf andere Frauen hören könnte, aber OHNE MICH!! :cool:

    Daraufhin bot er an, die nette Dame auszuschalten und mir die Straßenkarte zu geben, woraufhin ich ihm textete, daß ich dies machen würde, NACHDEM ich meine Haare getrocknet und mich umgezogen hätte.

    Und die nette Dame??? Ich hatte das Gefühl als wenn sie mich hämisch angrinsen würde....

    Soviel zum Navigationssystem und einer Fast-Scheidung, wenn denn ein Anwalt anwesend gewesen wäre....und das alles wegen einer anderen Frau, die noch nicht einmal eine ausgewogene Figur hat: kein Busen, klein, quadratisch, praktisch.....

    *gg* und da ich mich immer noch darüber aufregen kann, setz ich das Gleiche nochmals in die "Geschichten, die das Leben schrieb" *schmunzel*

    Liebe Grüße
    Sabinerin
     
  4. liebelein

    liebelein Carpe Diem.....

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.786
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    NRW bei Dortmund
    *bg*

    no comment

    D:D:D:
     
  5. Gisi

    Gisi grün-weiß

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Hi,
    vorletztes Jahr hatten wir uns so ein mobiles Gerät aus einem Baumarkt zugelegt. Im Großen und Ganzen waren wir, von einigen Ausreißern abgesehen, ganz zufrieden.

    Da wir gerne mit dem Wohnwagen die neuen Bundesländern erkunden, war das Teil ganz hilfreich, wenn man in abgelegenen Landesteilen unterwegs war.
    Einmal wurden wir allerdings auf einen unbefestigten Feldweg mit zwei tiefen Spurrillen von Treckerreifen dirigiert. Notfalls hätte der Landrover es wohl geschafft, den Hänger durchs Gelände zu ziehen, wir haben es aber vorgezogen, der netten Dame nicht zu folgen und einen anderen Weg zu suchen. Sie hat es nicht krumm genommen ;)

    Leider hat der Accu des Gerätes nicht lange gehalten. Mitte des Jahres hatten wir das Teil eingeschickt, um es rechtzeitig vor dem Urlaub reparieren zu lassen. Nach sechs Wochen bekamen wir Nachricht, der Accu sei defekt, das sei keine Garantieleistung und ob wir es unverändert zurück haben wollten oder ob ein neuer Accu eingesetzt werden solle. Man wisse aber nicht, ob das Gerät bei Reparatur innerhalb der nächsten sechs Wochen zurück geschickt werden könne! :(

    Da wir in Urlaub fahren wollten und das Teil brauchten, haben wir es uns zurückschicken lassen in der Hoffnung, es würde ja am Zigarettenanzünder angeschlossen seine Arbeit tun. Dies war leider ein Trugschluss, wenn der Motor abgestellt wurde, verlor das Gerät alle seine Daten, ätzend!
    Also haben wir in den sauren Apfel gebissen und uns im Fachhandel ein neues Gerät mit aktuellem Kartenwerk gekauft.

    Diese Software gefällt nicht wirklich, da das Gerät jeden noch so kleinen Waldweg registriert und ständig quäkt, man möge bitte z.B. rechts abbiegen. Dabei folgt man einfach dem Straßenverlauf, fährt eine Rechtskurve und links geht ein schmaler gesperrter Waldweg ab. Das nervt ohne Ende, deshalb haben wir das Kartenwerk von dem alten Gerät wieder in Betrieb genommen, das keine derartigen Sperenzchen machte...

    Für mich ist so ein Navigationsgerät praktisch, weil ich einen sehr schlechten Orientierungssinn habe.