1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Erfahrungen mit Enbrel 1x wöchentlich

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Nina, 5. Februar 2006.

  1. Nina

    Nina early bird

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    375
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    In Südhessens häßlichstem Ort
    Hallo,
    als im Juli Enbrelspritzen 50mg für die wöchentliche Injektion zugelassen wurden, wollte ich es aus Bequemlichkeit probieren, was ich jetzt sehr bereue.
    Nach zwei Monaten gingen CRP und BSG hoch, aber mir ging es immer noch gut. Als dann aber Gelekschwellungen dazu kamen hat mein Rheumatologe im November wieder auf 2x 25mg umgestellt.
    Seit zwei Wochen geht es mir wieder nicht so berauschend und leider hatte ich auch wieder eine Iritis; die erste unter der Enbreltherapie.
    Irgendwie hat es den Anschein, dass die Erkrankung nicht mehr so richtig kontrolliert ist.
    Wer hat Enbrel 50mg 1x wöchentlich probiert und kann mir seine Erfahrungen mitteilen?

    Einen sonnigen Sonntag
    wünscht euch
    Nina
     
  2. Hallo - ich nehme Enbrel 50 mg die Woche - habe das aber immer so bekommen, ich kann mir nicht vorstellen, dass es einen Unterschied macht, ob man 2 x die Woche 25 mg spritzt oder gleich 50 mg.
     
  3. Nina

    Nina early bird

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    375
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    In Südhessens häßlichstem Ort
    Enbrel hat eine Halbwertszeit von 4-5 Tagen und normalerweise dosiert man ein Medikament nach der Halbwertszeit.
    Rein nach der Logik wäre es doch moglich, dass es nicht funktioniert.
    Bei einem Freund sind die Entzündungswerte nach ein paar Wochen 1x50mg Enbrel auch hoch gegangen. Aber die Erfahrungswerte von nur zwei Patienten sich nicht besonders aussagekräftig.

    Nina