1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Erfahrungen mit einem ENERGIEBERATER??

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von liebelein, 17. Januar 2005.

  1. liebelein

    liebelein Carpe Diem.....

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.786
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW bei Dortmund
    nochmal ich.....!

    brauch halt eure unterstützung.

    es gibt doch "freiberufliche" berater, die einem sagen,welche energien am besten bzw. zweckmäßigsten sind und auch noch dazu das eigene haus "checken" wo schwachpunkte liegen.

    wer hat so einen berater schonmal bestellt?
    hat es sich gelohnt?
    hat er sachen aufgezeigt,die man selber nicht auch schon wußte?

    in diesem sinne bedanke ich mich schonmal bei euch.

    lg
    liebi
     
  2. Uschi

    Uschi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.070
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    überall
    Hallöle,

    also zuerst sind da mal die Energieunternehmen selbst, die dich beraten. Dann kannst du dich mal an ein Institut für Wärme- und Energietechnik wenden, das man an jeder Uni findet etc. :):)

    Du findest das schon, such !!

    Grüssle

    Pumpi
     
  3. KayC

    KayC Stehauffrauchen

    Registriert seit:
    14. Juni 2003
    Beiträge:
    1.160
    Zustimmungen:
    1
    also im ersten Moment hab ich gerade an einen Feng-Shui-Berater gedacht, weil ich Dein Posting so gar nicht geschnallt habe. Die Erleuchtung kam bei Uschis Antwort :p

    Tja, eben Internet, Uni, Bauamt ect.

    P:S: Sorry, wird Zeit daß ich geh :D
     
  4. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hallo Liebelein,

    wir hatten und brauchten nie einen extra Energieberater, denn solche hatten wir automatisch über die uns betreuenden Unternehmen (allen voran unsere Holzbaufirma und die Heizungs-/Sanitärfirma). Natürlich liegt unser Fall etwas anders als bei Euch, da es sich bei uns um einen Neubau und nicht um ein bestehendes Objekt handelte.

    Aber mein Schwager ist gerade dabei, in seinem Uralt-Hof auf eine Hackschnitzelanlage umzustellen, die sich bei ihm aufgrund der riesigen Fläche auch lohnen würde, zumal er selbst Holzproduzent ist. Auch er hat - soweit ich weiß - keinen Energieberater, sondern stimmt alles mit derselben Heizungs-/Sanitärfirma ab, die auch bei uns tätig war (öhm, ist bei uns ja auch die einzige Fachfirma weit und breit :D).

    Ich denke, jede wirklich seriöse Heizungsfirma bietet diesen Service.

    LG Monsti
     
  5. liebelein

    liebelein Carpe Diem.....

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.786
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW bei Dortmund
    seriösität...

    ist das stichwort...denn ich hole mir gerne noch einen unabhängigen zweiten rat.
    meine "sanitärfirma" hat sich nicht besonders gekümmert..:o..oder auch mal tipps gegeben....(das kam immer alleine von uns aus mit fragen etc.....obwohl die wissen, das wir bisher immer "nur" mieter waren und somit davon nicht besonders viel ahnung haben....).zudem bin ich nicht immer vor ort.das ändert sich aber ab dem 31.1.!;)

    werde mich mal weiter umschauen....(das inet ist auch toll aber bin oft mit sovielen infos auf einem überfordert...*mein kopf schwirrt dann total* wo ich mittlerweile auch zu stehe..mache das jetzt wie bei ner torte...stück für stück:D).


    liebi