1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Erfahrungen mit dem Biologikum Simponi ?(Golimumab)

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Reblaus, 3. Dezember 2010.

  1. Reblaus

    Reblaus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Dezember 2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dessau
    Hallo,
    ich bin neu hier und grüße alle Leser meines Beitrages.
    Hat evtl. hier bereits jemand Erfahrungen mit dem Biologikum Simponi (Handelsname, dahinter verbirgt sich Golimumab) gemacht? Ich leide unter RA und bin im Mai in einer Studie aufgenommen worden, weil die Entzündungen in Händen und Füßen bereits längere Zeit bestehen und man mit Kortison, MTX und Arava nicht beikam. Jetzt erhalte ich weiter MTX und werde monatlich einmal mit Simponi gespritzt. Im Juli hatte ich plötzlich Herzrhythmusstörungen (Tachyarrhythmia absoluta), das gleiche wiederholte sich im November. Ich mußte deswegen jedesmal im Krankenhaus behandelt werden. Es hätte mich schon interessiert, ob das neue Medikament die Herzprobleme verursacht haben kann, mein behandelnder Arzt sagte: nein.
    Wer weiß mehr dazu? Danke im Voraus, Grüße von Reblaus :confused:
     
  2. luke

    luke HYLO-VFKQHJJHULVFK

    Registriert seit:
    28. August 2009
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    evil-hausen
  3. Lavendel14

    Lavendel14 Die Echte ;)

    Registriert seit:
    15. Oktober 2007
    Beiträge:
    3.150
    Zustimmungen:
    109
    Ort:
    zu Hause
  4. Reblaus

    Reblaus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Dezember 2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dessau
    Simponi

    Danke für die schnellen Tipps von Euch beiden, luke und mandy14, hat mich wieder ein Stück weiter gebracht. Es ist wohl so, nicht alles hilft gleich gut bei jedem, wir sind halt Individuen und das wird allzu schnell in unserem heutigen Gesundheitssystem unter den Tisch gekehrt. Man würde uns am liebsten in vordefinierte Schubfächer stecken und uns von dort aus verwalten, das klappt aber nicht. Eh die das da oben geschnallt haben, sind wir bereits unten gelandet, wenn wir nicht aufpassen, und gucken uns die Radieschen von dort aus an. Dann haben wir aber leider nichts mehr zu lachen, wäre echt traurig. Reblaus.
     
  5. luke

    luke HYLO-VFKQHJJHULVFK

    Registriert seit:
    28. August 2009
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    evil-hausen
    hallo Reblaus,

    ich glaube nicht das hier was unter den tisch gekehrt wird. die ganze geschichte ist nunmal viel zu kompliziert. bis heute wird grundlagenforschung gemacht wie das immunsystem überhaupt funktioniert. ich meine mich erinnern zu können das die tnf a hemmer aus der krebsforschung kommen und zwar dachte man das wenn man tnf a zusätzlich gibt das diese den krebs bekämpfen das war jedoch nicht der fall. ein anderer forscher kam auf die idee den tnf a zu hemmen und man fand ein medikament gehen autoimmune erkrankungen. solange man die komplexen zusammenhänge nicht versteht können die kaum was tun. man kann froh sein das es solche medis gibt und immer dran denken es gibt noch die schweigende mehrheit (merkel ;)). die meisten die sich in so einem forum anmelden haben doch eh probleme und suchen rat bzw. hilfe. die tnf a sind bei einigen krankenkassen die medikamente die die meisten kosten verursachen, einmal natürlich weil diese teuer sind aber auch weil sie verschrieben werden. sehr vielen menschen helfen diese medikamente sehr gut aber du wirst in solchen foren mehr die anderen finden.

    gruß

    luke