1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Erfahrungen mit Celebrex

Dieses Thema im Forum "Sonstige Medikamente und Schmerztherapie" wurde erstellt von Gomera, 27. Juni 2014.

  1. Gomera

    Gomera Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Dezember 2004
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bielefeld
    Hallo, ich war lange nicht hier, da es mir ganz gut ging. Ich hatte mtx abgesetzt, nun aber, nach 3 Monaten, doch wieder Schmerzen im Hüftbereich/Ileosacralgelenken.
    Mit der Ärztin habe ich überlegt, wieder mit mtx anzufangen oder es mit Celebrex zu versuchen. Sie hat mir nun Celebrex 200 verschrieben, das ich bei Bedarf einnehmen soll.

    Ich bin etwas skeptisch. Hat jemand Erfahrungen mit dem Mittel, vor allem auch mit den Nebenwirkungen?

    Z.B. steht im Beipackzettel, dass man bei erhöhtem Colesterinspiegel C. nicht einnehmen darf. Den habe ich aber. Die Ärztin hat darauf aber nicht hingewiesen.

    LG gomera
     
  2. eve60

    eve60 PMR Fibro

    Registriert seit:
    4. Juli 2012
    Beiträge:
    1.422
    Zustimmungen:
    94
    Ort:
    Beim großen Wasser
    Hallo Gomera,

    ich habe auch Celebrex bekommen. Ich nehme es gelegentlich, also nicht so oft, habe damit gute Erfahrungen gemacht.
    Da die in der Beschreibung aufgeführten Nebenwirkungen ja doch sehr heftig klingen, habe ich das mit meiner HÄ besprochen. Sie sagte, daß das Gefahrenpotential bei langandauernder Höchstdosierung abgewogen werden müsse. Sie hält es aber für ein sehr gutes Medikament.
    Und ich habe keinerlei Probleme.


    LG Eve
     
  3. Gomera

    Gomera Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Dezember 2004
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bielefeld
    Hallo Eve, danke für deine Antwort. Ich war heute nochmals bei meiner Ärztin und habe ihr die Bedenken mitgeteilt. Sie hat mir ebenfalls erklärt, dass es kein Problem für meine Werte darstellt und ich es ruhig ausprobieren solle. Ich bin beruhigt und werde es einnehmen, wenn ich stärkere Schmerzen bekomme.

    Als Alternative zu MTX finde ich es toll, so eine Möglichkeit zu bekommen.

    LG
    gomera
     
  4. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    7.331
    Zustimmungen:
    674
    Ort:
    Niedersachsen
    Ich war soo begeistert von dem Mittel. Schmerzmäßig ging es mir gut wie lange nicht, aber leider hat es sich negativ auf mein Asthma ausgewirkt. Musste ich also schweren Herzens absetzen.
    Mein Cholesterin ist auch zu hoch, fand mein Doc aber nicht bedenklich.
     
  5. Nachtigall

    Nachtigall Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2012
    Beiträge:
    3.886
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Bayern
    Hallo Gomera,
    ich nehme täglich Celebrex 100 morgens und abends und vertrage es sehr gut, keine Nebenwirkungen. Nur leider reicht es mir nicht, ich hab noch MTX und Humira zusätzlich.
     
  6. tine.wie

    tine.wie Musikus

    Registriert seit:
    24. Februar 2014
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nähe Göttingen
    Hallo Gomera,

    ich nehme seit einiger Zeit auch "Gelegentlich" Celebrex, als Ibuprofen-Ersatz (Ibu vertrage ich nicht mehr). Nebenwirkungen habe ich bis jetzt keine. Zumindest sind mir keine aufgefallen. Das einzige was mir nur aufgefallen ist, ist dass ich auf "Partys" auch keinen Sekt zum Anstoßen vertrage, sobald ich es nehme. Dann macht mein Magen gleich rumoren. Aber auf den verzichte ich dann auch lieber.


    Liebe Grüße
    Tine.Wie
     
  7. Waldmensch

    Waldmensch Sozialkämpfer

    Registriert seit:
    13. Juni 2007
    Beiträge:
    649
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    Habe das Celebrex auch früh und morgens a 200 mg genommen. Anfangs haben die ganz gut geholfen, brachten dann aber nur noch wenig. Darauf hin wurde umgestellt auf Arcoxia. Das hilft auch wieder ganz gut gegen die Schmerzen und Entzündung.
    Nebenwirkungen hatte/habe ich bei beiden Medis nicht. Angeblich soll Celebrex besser für den Magen/Darm sein wie Arcoxia. Ob dem wirklich so ist ...????

    LG
    Waldi
     
  8. delphin

    delphin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. März 2010
    Beiträge:
    1.076
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    paderbornerland
    Ich bekam Celebrex das erste mal jetzt im KH , schon nach der ersten Einnahme ging es mir schlecht . Furchtbare Übelkeit , Schweißausbrüche und Magenbeschwerden , konnte nichts mehr essen genauso wie bei IbU . Musste sofort absetzen . Nun bleibe ich bei meinem Tilidin und Arxocia . Viele haben auch mit Tilidin Probleme . Es kann immer nur jeder für sich entscheiden was man verträgt .

    Lg. delphin
     
  9. Kati

    Kati Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    1. Januar 2009
    Beiträge:
    2.137
    Zustimmungen:
    138
    Bei mir geht bei allen COX-2 Hemmern der Blutdruck hoch.
    Vertrage alles andere, nur Diclo hat bei mir 0 Wirkung, dafür kann ich mir auch ein Aspirin mit recht guter Wirkung "einwerfen", und Ibu funktioniert so wie Tramal (sehr neidrig dosiert) auch sehr sehr gut.

    Was der eine verträgt, verträgt der andere nicht...

    Im übrigen erhöhe ich das Cortison, wenn ich ständig Schmerzmittel brauche. So wünschen das auch meine Ärzte.

    Ich glaube nicht, dass es da anderes gibt als selbst probieren, wie man es verträgt.

    Kati