1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Erfahrungen mit 0800DocMorris

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von hamburger, 22. Oktober 2003.

  1. hamburger

    hamburger Guest

    Hi all,

    ich lese immer wieder, man könne seine Dauermedikamente (Basistherapie) doch bei DocMorris bestellen. Ich selbst habe da so meine Erfahrungen, die ich gern zum Besten geben möchte und gleichzeitig anregen, andere Erfahrungen hier zum Besten zu geben.

    Grundsätzlich ist die Bestellung sicher kein Problem. Für mein Quensyl muss ich vom Briefkasteneinwurf des Rezeptes aber locker mit 14 bis 21 Kalendertagen rechnen, bis das Medikament wirklich vom Postboten angeliefert wird.

    Bei einem anderen Medikament ist es auch schon mal vorgekommen, dass das Rezept gänzlich verschwunden ist. Demzufolge auch keine Lieferung - was ich logischerweise erst nach ca. 3 Wochen festgestellt habe.

    Wer also auf das Medikament angewiesen ist (und wer ist das nicht) sollte nach meiner Erfahrung eine Vorlaufzeit von bis zu 4 Wochen sicher überbrücken können und im Ernstfall das Rezept nochmals vom Arzt bekommen, um dann doch die örtliche Apotheke bemühen zu können.
    Beachte: nicht jeder Arzt macht da mit.

    Weitere Erfahrungen?
     
  2. anko

    anko Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.077
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo,

    mein Rezept ist nach ca. 12 Tagen bei mir angekommen. Aber meine Mutter bestellt viel dort und meinte sie plane immer 3 bis 4 Wochen ein. Aber wenn man das weiß, geht das ja auch,

    ansonsten gibt es jetzt ja auch in Deutschland eine Alternative zu DocMorris die wesentlich schneller ist und bei der auch alle Krankenkassen mitmachen sollen. Habe dazu ein gesondertes Posting geschrieben.

    Gruß

    Anko