1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Erfahrung mit Sozialverbänden SoVD und VdK?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Nachteule, 2. Oktober 2006.

  1. Nachteule

    Nachteule Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2005
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Hallo,

    ich bin 34 Jahre alt und habe seit 1991 chronische Polyarthritis (bzw. ursprünglich wohl Still-Syndrom des Erwachsenen). Seit Juni 2005 bin ich zunächst wegen Rheuma und jetzt aus psychischen Gründen krank geschrieben. Mit der Erfahrungen dieser Zeit habe ich langsam das Gefühl, ich sollte sicherheitshalber zuverlässige Unterstützung in sozialrechtlichen Dingen haben.

    Deshalb meine Frage an Euch: Wie sind Eure Erfahrungen mit dem Sozialverband Deutschland und dem VdK? Unterscheiden die sich regional stark (ich lebe in Bremen)? Oder empfehlt Ihr eher eine Rechtsschutzversicherung? Welche? Hilft eine Versicherung mir auch bei Anträgen oder nur vor Gericht (wo ich ja lieber gar nicht hin will)? Kann ich mir bei einer Versicherung den Anwalt aussuchen?

    Fragen über Fragen... Über Eure Antworten würde ich mich sehr freuen :)

    Vielen Dank und liebe Grüße
    Nachteule
     
  2. Vadder

    Vadder albert

    Registriert seit:
    23. Februar 2006
    Beiträge:
    1.370
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Hallo Nachteule ,

    ich bin selbst vor einiger Zeit in den vdk eingetreten .

    und meine widersprüche mit hilfe der vdk laufen noch

    ruf bei der vdk an die sind bestimmt auch in bremen

    ist ja auch immer ein kostenfaktor

    und wenn Dir der vdk (z. B. ) zusagt mach gleich einen persönlichen termin aus um deine problematik zu besprechen

    ich meine die geschäftsstellen haben unterschiedliche wartezeiten

    je nachdem wie lange deine mitgliedschaft besteht , und wannsie für Dich tätig werden

    gruß
     
  3. traeumer

    traeumer Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2005
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig Holstein
    hallo Nachteule
    ich bin jetzt seid über 5jahren beim Sozialverband und habe mit denen nur gute erfahrung gemacht ( sie haben mich in meinem Rentenverfahren vertreten). Ich tentiere deshalb zu denen aber es kann ja auch der Vdk sein, obwohl ich von andere seite schon gehört habe das die manche auch sitzen lassen haben. beide verbände findest du in Bremen also mußt du entscheiden wen du wählst. Nur alleine wirst du es nicht schaffen und beid vertreten dich auch vor gericht und nur das zählt
    gruß
    Andreas
     
  4. Kristina cux.

    Kristina cux. Küstenkind

    Registriert seit:
    11. März 2005
    Beiträge:
    2.224
    Zustimmungen:
    0
    Hi,


    also ich bin im VdK Mitgleid und habe es nicht bereut, die haben mir gut geholfen in meinem Widerspruch und werde auch nächstes Jahr deren Hilfe benötigen. Und, es ist echt billig, finde ich jedenfalls. Dafür kann man sich keinen Anwalt leisten, obwohl ich über meine Eltern auch Rechtsschutzversichert bin (AdvoCard - Anwalts liebling).
    Es ist deine Entscheidung in welchen du eintrittst, auch der Sovd ist sicher nicht immer Perfekt da habe ich auch einiges schlechtes gehört, wie auch vom VdK, jeder soll und muss seine eigenen Erfahrungen machen, jedenfalls habe ich es nicht bereut in den VdK zu gehen, die sind klasse.


    Alles gute & Liebe Grüße