1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Erfahrung mit neurotropischer Therapie?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von VerenaJ, 23. April 2004.

  1. VerenaJ

    VerenaJ Guest

    Hallo, ich bin ganz neu hier und habe mich einfach mal für meine Ma angemeldet, die sehr schwer zu kämpfen hat mit ihrem Rheuma, und das seit Jahren.
    Leider weiss ich nicht 100%ig genau, um welche Form es sich bei ihr handelt, ich habe da ma etwas von Fibromyalgie (?) mitbekommen und das die Rheumafaktoren im Blut nicht(!) nachgewiesen werden konnten.
    Als Medikation nimmt sie Rantodil, allerdings scheint ihr das nicht wirklich zu helfen und an manchen Tagen ist es in Händen und knöcheln so schlimm, das sie sich kaum bewegen kann, was mit 48 Jahren und einem Vollzeitjob schwer zu bewältigen ist.
    Auch ich habe mit 23 Jahren schon zeitweise, zum Glück noch sehr schwache Schübe, hauptsächlich in den Fingergelenken.
    Ebenfalls bekannt ist eine Psoriasis, diese ist jedoch innerlich und tritt bei meiner mutter teilweise auch auf dem Kopf auf.

    Nun habe ich etwas von einer neurotropischen Therapie mit Kochsalz gehört.
    Hat jemand evtl schon Erfahrung damit gemacht?
    Und wird das von vielen Ärzten angewandt? Vielleicht gibt es Ärzte im Bereich Bochum/Witten.

    Wäre wirklich dankbar, wenn jemand ein paar Tips hätte. :)