1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

"Entzündungsrheuma" was kommt auf mich zu ???

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von too-onebee, 27. Mai 2005.

  1. too-onebee

    too-onebee Guest

    Hallo !!!

    Ich hätte da mal einige Fragen.

    Bei mir wurde in der ersten Diagnose " Entzündungsrheuma" festgestellt.
    Den Fachbefriff kenne ich jetzt noch nicht und ich weiß auch nicht ob es dort verschiedene Arten gibt ?

    Mein Werdegang:
    05.2004 rechtes Knie geschwollen
    05.2004 rechtes Knie punktiert
    05.2004 Diclovenac 75 (bringt nichts)
    07.2004 Cortison Knie O.K.
    09.2004 rechtes Knie wieder geschwollen
    09.2004 Diclovenac 75 (bringt nichts)
    02.2005 Knie Spiegelung (alles im Knie O.K. ???)
    04.2005 Knie immer noch geschwollen
    04.2005 Rheumatologe (fühle mich Morgens wie mit 80, Gelenkschmerzen)
    05.2005 Befund nach Blutuntersuchung "Entzündungsrheuma"
    05.2005 Knie immer noch etwas geschwollen

    Was kommt jetzt noch alles auf mich zu ???
    Morgens wird es immer schlimmer !!! Vor einem Jahr war noch nichts !!!
    Welche Therapie gibt es ???

    gruß
    Steffen

    Habe hier schon mal im Forum gelesen, aber es gibt ja soviele Arten !!!
     
  2. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    hallo,

    könnte sich um mono-oligoarthritis handeln, die sich dann zu einer polyarthritis entwickeln kann. wurde dein blut schon auf borrelien untersucht?
    der erste teil der therapie wird cortison sein, entzündungshemmende schmerzmittel. wenn die diagnose feststeht, wird dich der doc auf ein sogenanntes basimedikament einstellen. das verhindert in den meisten fällen das fortschreiten der erkrankung.
     
  3. Sabrina12682

    Sabrina12682 Ich sage was ich denke.

    Registriert seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrgebiet
    hey steffen,

    da kann ich lilly nur zustimmen, aber mach dir da bitte nicht solche großen sorgen!
    ich hoffe, dass es dir dann auch bald besser geht.

    sprich dein doc an, damit du weißt welche art von rheuma du hast, dann kannst du dich hier informieren. das hilft auch schon unheimlich weiter.

    lg bine
     
  4. Sylvi

    Sylvi Deichkind

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Altes Land, Stade
    Hallo Steffen,

    Der Text könnte von mir sein, hatte Die gleichen Probleme, nur vor vielen Jahren. Und da wußte auch noch niemand, was ich genau habe. Du hast schonmal einen guten Vorteil, denn Du bist bereits beim Rheumatologen gelandet.
    Meine Knie wurden damals schon öfter gespiegelt, aber die Ärzte fanden auch nichts, weil sie ja auch nicht wußten, wonach sie überhaupt suchen sollten.
    ...
    Ja meine Vorrednerinnen haben recht, es könnte sich mehr daraus entwickeln. Bei mir ist noch so einiges mehr dazugekommen. Ich nehme jetzt Sulfasalazin als Basis-Medikament und mir geht es gut damit. Habe seit ich es nehme, keine entzündeten Gelenke mehr gehabt (2 Jahre).

    Rheuma hat viele Gesichter, daß hast Du ja auch schon festgestellt. Aber es gibt auch ganz gute Medikamente.
    solltest wirklich Deinen doc mal drum bitten, Dir eine genauere Diagnose zu geben, bzw ausführlich danach zu suchen. Entzündungsrheuma sagt ja nicht viel aus. Aber das kann dauern, bis zur genauen Diagnose. Hauptsache Du bekommst die richtigen Medikamente und die richtige Behandlung.

    Alles Gute wünscht Dir
    Sylvi
     
  5. cuxa

    cuxa Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Mai 2005
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, wer kann helfen? Ich habe vom vom Versorgungsamt 2003 40 % Behinderung zugesprochen bekommen ( CP 30 % , Neurodermitis und Allergien 20 %, macht gesamt 40 %). Auch nach einem Verschlimmerungsantrag ist der Bescheid bei 40 % geblieben. Wegen der CP werde ich mit Cortison -täglich eine 1/2 5 Milligramm Tablette. 2X2 Pleon RA (Sulfasalzin),2 mal 1 Voltaren Resinat, wöchentlich 15 mg Metex als Spritze, 2 Calcium D3, 1 mal wöchentlich Fosamax behandelt, hinzu kommen gelegentlich Cortisonspritzen in die Gelenke, Füße, Hände, Finger. Fühle mich vom Gesamtzustand mit 40 % nicht richtig beurteilt.
    Liebe Grüße
    cuxa