1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Enttäuscht vom Arzt

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von ibe, 3. Februar 2006.

  1. ibe

    ibe Guest

    Hallo meine Lieben,

    ich war wegen meiner Pso beim Dermatologen. Da meine Pso trotz 2x50mg Enbrel wieder gut zuschlägt, auch auf meine Hände übergreift, ich ja seit ner Woche nen Job, wo ich mit viel Publikum arbeite, habe, bin ich zum Dermatogen gegangen, um Hilfe zu bekommen. Ich zeigte ihm meinen Hautzustand, sagte ihm, dass ich ja nun den Job habe. Vor den Belastungen in den letzten Wochen war es ja schon angefangen, also lag es nicht am Stress, ok, sicher an der Psyche. Ich schlug ihm vor, vielleicht es mal mit Remikade zu versuchen. Er winkte gleich ab, er hätte davon keine Ahnung, dann müsste ich in eine Klinik. Er war sichtlich genervt. Ich sagte dann, haaaallllllooo, sagte ich nicht eben, das ich seit einer Woche nen Job habe :confused: . Er sagte dann, achja und meinte, ich soll man nicht gleich in Panik geraten, mal wieder ruhig werden, dann legt sich das mit der Pso auch wieder, ok, ich kam wohl nervös rüber, aber es ist doch zu verstehen, das ich Angst habe, den Job wegen der Pso auf den Händen, wenn die sich verschlechtern, verliere :eek: . Ich soll nun Enbrel weiter nehmen, obwohl es nicht mehr wirklich hilft, Knie und Ellenbogen schmerzen, wahrscheinlich wieder Schleimbeutelentzündungen durch Enbrel. Zusätzlich soll ich meine Hände mit einer starken Cortisoncreme behandeln, na klasse, wie lange geht das wohl gut. Ich bin stinkesauer nach Haus gefahren und war sehr enttäuscht.
    Nachdem ich mich beruhigt hatte, nahm ich das Telefon und ließ mir beim Rheumatologen für den 15. Februar nen Termin geben, vielleicht kann dieser mich verstehen,

    Was sagt ihr dazu, habe ich mich falsch verhalten?

    Danke fürs Zuhören/Lesen eure ibe
     
  2. Maje

    Maje Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. August 2005
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Grüß Dich,

    ich finde Du hast Dich völlig richtig verhalten. Ich kann Deine Gefühle gut nachvollziehen -ich habe seit 31 Jahren Schuppenflechte und weiß wie man angesehen wird, wenn die Flecken an gut sichtbaren Stellen sind.
    Du solltest Dich wegen Deinem Job erst mal nicht verrückt machen ... wenn ich unter Streß stehe ( auch positive Erlebnisse ) blüht meine Schuppenflechte schnell auf. Wenn so etwas geschieht gehe ich ins Solarium und gönne mir ein Salz/Ölbad - beides beruhigt die Haut ein wenig.
    Liebe Grüße,
    Maje
     
  3. ibe

    ibe Guest

    Liebe Maje,

    finde ich echt lieb von dir. Leider hilft bei so etwas schon lange nicht mehr, habe schon alles versucht, Medikamente geschluckt, alles was an Bädern ( Salz vertrag ich gar nicht) gibt, alles an Salben, nur Enbrel hatte mir geholfen, nun ist das auch vorbei. Meine Hoffnung ist nun Remikade oder Humira. Ich habe mir nun auch einen Psychologen ausgeguckt, rufe den am Montag an und hoffe auf einen baldigen Termin, was schwierig sein wird. Vielleicht hilft der mir ein wenig.

    Lieben Dank ibe
     
  4. claudiiah

    claudiiah :-)

    Registriert seit:
    26. Januar 2005
    Beiträge:
    375
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    pillerseetal
    hallo!

    ich mach gegen die schuppenflechte eine eigenbluttherapie bei einer heilpraktikerin. das is das einzige, was hilft bei mir.
    hast sowas schon mal versucht?

    liebe grüsse
    claudia
     
  5. Katzenmami

    Katzenmami Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Dezember 2005
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    ach mensch du arme :-((


    was machst du den für einen JOB ?

    es gibt ja auch so sommerhandschuhe die du evtl anziehen kannst, dann sieht man das nicht mehr.
    ansonsten versuch es doch mal beim Heilpraktiker (Homöopathie)

    Ich wünsch Dir ganz viel Glück , vor allem das du den job behältst
     
  6. ibe

    ibe Guest

    Liebe Claudiiah,

    das habe ich schon alles hinter mir, leider ohne Erfolg. Ich bin eben ein hoffnungsloser Fall :D .

    Liebe Katzenmami,

    ist ein Job an der Kasse, habe mit vielen Kunden zu tun. Ich denke, die Chefin wird fragen, bin ja zur Probe, dann bin ich sicher draußen.
    Ich habe wie schon geschrieben, alles durch, such im Netz immer nach etwas Neuem.

    Naja, wird schon wieder, setze nun Hoffnung auf den Rheumatologen.

    Lieben Gruß und schönes WE wünscht ibe.
     
  7. Tina_38

    Tina_38 Ich liebe Orcas

    Registriert seit:
    23. November 2005
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrpott
    Hallo Ibe ,

    Es tut mir leid das es dir im mom nicht so gut geht .
    Ein Tip wegen eines Medikamentes kann ich dir auch nicht geben.....aber...
    wie wäre es mit Radhandschuhe ? Die sind doch an den Fingerspitzen offen .
    So sehen es die Kunden es wenigstens nicht .
    Ich bin auch Kassiererin von Beruf....mache es auch immer so *gg*
    Ist oft witzig...

    LG Tina
     
  8. mollyy 1

    mollyy 1 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. September 2005
    Beiträge:
    234
    Zustimmungen:
    0
    hallo ibe,vieleicht hast du glück, vwesuchs doch mal mit einer mischung aus olivenöl und baldriantee,hat bei mir schon mal geholfen, hatte aber schuppi an den füssen da sieht niemand wenns nicht klappt. sonst wünsch ich dir alles gute an deinem neuen arbeitsplatz. mit medis kann ich dir nur soviel sagen das man bei mit zur zeit auch rumdoctort, start gerade versuch mit hoher aravadosis, anstelle von arava und mtx
     
  9. Koala

    Koala Mitglied

    Registriert seit:
    4. November 2005
    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    hi ibe,

    tut mir echt leid für dich, das dein termin beim doc so gelaufen ist....
    das kann einen ganz schön fertig machen!

    ich hoffe, das du bei deinem rheumadoc mehr erfolg hast.

    lass dir bloß deinen neuen arbeitsplatz nicht vermiessen!

    hast du schon einmal protopic creme für deine hände + körper benutzt.
    protopic[​IMG](ich weiß leider nicht mehr genau, wie es geschrieben wird) hat die gleichen entzündungshemmenden eigenschaft wie cortison, enthält aber kein cortison, also besser verträglich.

    liebe grüße[​IMG]
    koala
     
  10. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.412
    Zustimmungen:
    234
    Ort:
    Köln
    hi ibe,

    remicade ist glaube ich ein medikament das als infusion gegeben wird und zwar nur beim intern. rheumatalogen. das kann also nicht jeder arzt einfach so machen, ich versteh dich so, dass du beim dermat. warst. insofern ist dein termin beim rheumatologen jetzt genau richtig.

    beim job wirst du dich dann auch einrichten müssen
    1. auf zeit für infusion
    2. auf arzttermine
    3. zeit wo du dich nach der infusion evtl. nicht gut fühlst

    also musst du auf jeden fall dann mit deinem arbeitgebenr reden.

    gruss kuki

    ps: frag mal merre zu remicade, ich glaube er bekommt es
     
  11. ibe

    ibe Guest

    Lieben Dank,

    Mollyy und Koala,

    auf nen Versuch kommts an.

    Schönes WE ibe
     
  12. engel

    engel Petra aus Gelsenkirchen

    Registriert seit:
    24. Mai 2005
    Beiträge:
    1.689
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Siegen
    gute besserung

    Oh mensch ibe
    ich hoffe das der Rheuma dok dir helfen kann
    aber bis 15.ist ja auch noch ne weile
    wenn es so akut ist wie bei dir momentan
    bist du jeden tag am arbeiten?
    drücke dir die daumen
    und schönes WE

    dein engel
     
  13. lexxus

    lexxus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. September 2003
    Beiträge:
    3.972
    Zustimmungen:
    0
    liebe ibe,
    denke auch, du hast nix falsch gemacht. fühl dich mal vorsichtig geknuddelt. mein gedanke war auch, baumwollhandschuhe drüberziehen (z.b.die weißen aus der apotheke).
    liebe grüsse und viel erfolg beim rheumadoc
    lexxus
     
  14. adina

    adina Mitglied

    Registriert seit:
    9. September 2005
    Beiträge:
    567
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ibe,


    laß dich nur nicht verunsichern,ich hätte auch so gehandelt.Streß hin oder her.
    Bei deinen Belastungen im Moment kann man doch nicht so einfach sagen>>>
    nun bleiben sie doch mal ruhig!!! :(
    Wenn Enbrel nicht mehr ausreichend wirkt,kann ich mir nicht vorstellen,daß dir
    Naturheilmittel oder Homöopathie in deinem jetzigen Zustand weiterhelfen.
    Zumal es ja nun auch auf eine schnelle Wirkung ankommt.
    Versuche auf jeden Fall beim Rheumatologen Remicade zu bekommen.
    Er kennt sich damit aus (normalerweise) und kann dir die Infusionen
    verabreichen.Dazu mußt du nicht zwangsläufig in eine Klinik,wenn er Erfahrung
    damit hat.
    Ich habe zwar cP,bekomme aber auch Remicade beim Rheumatologen.
    Die Wirkung hält zwar im Moment nicht mehr lange an,von 4 Wochen,jetzt
    wieder alle 3 Wochen aber dafür setzt die Wirkung fast unmittelbar ein.
    Und da ich die Infusionen auch sehr gut vertrage,also null Nebenwirkung,
    läuft die Flasche in nicht mal einer halben Stunde durch.Anschließend noch
    ein Gespräch mit dem Doc,ein Gelenkecheck und ab nach Hause.

    Bis zu deinem Termin solltest du dir aber veilleicht doch lieber solange mit
    der Cortisonsalbe Linderung verschaffen.Und die Idee mit den Handschuhen
    find ich auch gar nicht so schlecht :)

    Die Infusionen dürfen wirklich nur Ärzte verabreiche.n,die damit ausreichend Erfahrung haben,das sind meistens Intern.Rheumat. oder Rheumaambulanzen
    in Kliniken.Die Dermatologen haben in den seltensten Fällen die notwendige
    Kenntnis.Aber deshalb hätte dein Doc trotzdem etwas Entgegenkommender
    Interressierter handeln können.Aber der kann sich warscheinlich gar nicht vorstellen,was für dich im Moment auf dem Spiel steht und was der Job dir
    bedeutet.Ein echter St......
    Sorry,aber soetwas kann mich auf die Palme bringen.

    Ich wünsch dir alles Gute und ein schnellwirksames und nebenwirkungsfreies
    Medikament und versuche positiv zu denken. Toi,toi,toi :D ;) :cool: .

    LG adina
     
    #14 4. Februar 2006
    Zuletzt bearbeitet: 6. Februar 2006
  15. klaraklarissa

    klaraklarissa Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.809
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sachsen - Anhalt
    hallo ibe,

    ein wenig kann ich deinen hautarzt verstehen.. mal eben remicade verschreiben?? das kann und darf er nicht. aber der termin beim rheumadoc ist doch blos noch 11 tage hin, naja lange genug wenn es einem schlecht geht, aber heutzutage muss man ja froh sein, wenn man so schnell einen termin bekommt, oder?
    handschuhe an der kasse ...die weissen zwirnshandschuhe fallen total auf, wenn es da andere gäbe mit abgeschnittenen fingerkuppen, das wäre besser. mit den weissen handschuhen sieht man so "ansteckend" aus. ich ziehe sie auch öfters mal an, wenn meine pss zuschlägt und mir die hände bis aufs blut kaputtgehen. hast du schon einmal lebertransalbe für deine schuppenflechte probiert? sie hilft bei ziemlich vielen hauterscheinungen und hauterkrankungen, riecht aber etwas fischig.
    leider kann ich dir nicht wirklich helfen, drücke dir aber die daumen, das es dir bald wieder besser gehen möge. alles gute für dich.
     
  16. ibe

    ibe Guest

    Hallo meine Lieben,

    erstmal danke für die aufmunternen Worte. Ich versteh ja den Dermatolgen, aber so wie er reagiert hat, fand ich nicht so toll. Aber was solls, ich werde es überstehen und halte mich mit der Cortisalbe über Wasser :D .

    Lieben Gruß von ibe
     
  17. anko

    anko Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.077
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Ibe,

    ich kann dir nur ganz viel Glück wünschen, dass du bald etwas findest was dir wirklich hilft.

    Liebe Grüße

    anko
     
  18. merre

    merre Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.890
    Zustimmungen:
    24
    Ort:
    Berlin
    Remikade

    Hi Ibe
    Ja diese Medikamente, Infliximab z.B. als Infusionen, werden verordnet, wenn andere Rheumamedikamente in der Anwendung nicht oder nicht mehr wirken.
    Bei der Feststellung, daß Enbrel nicht anschlägt wäre also eine Verordnung von z.B.Infliximab möglich, auch mit dementsprechender Kostenübernahme der Kasse.
    Auf dem Berliner Rheumakongreß wurde betreffs der Wirkung von Infliximab bei Psoriasis übrigens sehr positiv berichtet.
    Laut Hersteller sollte dieses Medikament in einer Praxis bzw. Klinik , die sehr gut ausgerüstet ist gegeben werden.
    Die ersten beiden Infusionen werden meist im Abstand 2 Wochen gegeben, dann geht man auf 4 und danach auf 6 Wochen. Die Infusion dauernt ca 2 Stunden , eine Stunde lang ist Nachkontrolle empfohlen.
    Die Verträglichkeit ist laut Statistik gut, betreffs der Wirksamkeit ist es ideal, da auch rheumaseitig gute Ergebnisse erziehlt werden.
    Betreffs der möglichen Nebenwirkungen sollte umfangreich informiert werden.
    Genaueres könnte ich Dir dazu sagen, auch was die ganze Problematik überhaupt betrifft.
    Viele Kliniken betreiben dazu noch Studien und nehmen auch Patienten auf, hier wäre eine optimale Kontrolle und keine Streitereien mit der Kasse gegeben, meine Erfahrung - müßte ich mal anfragen bei uns.
    Ja wenn mehr wissen willst schick einfach ne PN.

    Ja und die Frage Deiner ärztlichen Betreuung ist doch eindeutig - nicht alle alles, sondern jeder was er braucht. Niemanden wird eine optimale medizinische Versorgung verwehrt - hört sich bissl "groß" an, aber ist nun mal so.
    Ich wünsch Dir alles Gute und wie gesagt wenn nicht weiter kommst, verordnen könnte das auch "meine Klinik".
    Gruß "merre"
     
  19. ibe

    ibe Guest

    Hallo meine Lieben,

    ich möchte mich bei euch ganz herzlich bedanken.

    Merre, wenn ich deine Hilfe brauche, melde ich mich. Danke für deine Mühe.

    Mir geht es gar nicht gut, aber es wird schon gehen und auch mal besser werden.

    Lieben Gruß von ibe