1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Endlich

Dieses Thema im Forum "Kinder- und Jugendrheuma" wurde erstellt von Maureen, 24. Juni 2011.

  1. Maureen

    Maureen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juni 2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein, bei Hamburg
    hat das Rätseln ein Ende, endlich wurde unsere 5 jährige Tochter mit ihren Schmerzen ernst genommen und nicht mehr als "Sensibelchen" abgestempelt.

    Wenn ich das letzte Jahr zu Papier bringen würde, würde ich mit Sicherheit einen Bestseller verfassen.
    Was sich einige Halbgötter in weiß da so geleistet haben ist kaum zu glauben.
    Hätte unsere Tochter nicht solche Schmerzen gehabt, könnte man über die Untersuchungstechniken mancher Ärzte schon wieder lachen.
    :(

    Als letztes überwies uns unser Kinderarzt in die Schön Kliniken nach Hamburg.
    Mit gemischten Gefühlen fuhren wir zu unserem Termin.
    Das Internet ist eine tolle Sache, nur leider verunsicherten mich einige Berichte über das Klinikum.
    ABER man sollte sich lieber selbst ein Bild machen, zum Glück kann ich mich nicht den vielen eher negativen Meinungen anschließen.
    Wir wurden sehr nett begrüßt und aufgenommen.
    Einige Tage vor dem Termin wurden wir nochmals telefonisch an unseren Termin erinnert.
    Die Untersuchung und das Erstgespräch bei Fr. Dr. Willig dauerte über eine halbe Stunde, danach erfolgte eine Besprechung mit Dr. Foeldvari, der dann ebenfalls noch einmal genau unsere Tochter ansah.
    Beide kamen zu der Diagnose juvenile idiopathische psoriatische Arthritis.
    Mit Iboprofen-Tabletten haben wir jetzt angefangen und arbeiten nun unsere Aufgabenliste ab.
    Den Radiologie-Termin haben wir Mittwoch gehabt, heute werde ich telefonisch
    nachfragen, was die Aufnahmen der Knie zeigen.
    Das re. Knie soll zur Zeit entzündet sein. :(

    Dann fehlt noch der Augenarzttermin.
    Habt Ihr vielleicht einen guten Augenarzt in der Nähe von Hamburg?/Schleswig-Holstein?
    Überall wo ich bis jetzt angerufen habe sind die Wartezeiten 12 Wochen und länger. :rolleyes:

    Dann freue ich mich auf einen netten Austausch im Forum.:)

    Liebe Grüße
    Mel
     
  2. Bassabisu

    Bassabisu Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. November 2009
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Großraum Hamburg
    Liebe Mel, erst einmal willkommen hier im Forum!

    Mein fast 13-jähriger Sohn ist auch bei Dr Foeldvari in Behandlung und wir wohnen in Norderstedt.

    Wir gehen zu der Augenärztin Frau Dr Heike Kylies in Norderstedt, vielleicht ist das ja für euch gut erreichbar.
    Frau Dr Kylies kennt sich gut aus mit Uveitis und wenn du bei der Anmeldung sagst, dass deine Tochter gerade erst die Diagnose bekommen hat und du einen Termin zur Abklärung wegen Uveitis haben möchtest bekommst du sehr zeitnah einen Termin, so war das jedenfalls bei uns.
    (Kleiner Minuspunkt: Es ist in der Praxis immer sehr voll und wir mussten auch schon mal ziemlich lange warten...obwohl... letztes Mal war mein Sohn alleine da und er kam innerhalb von 5 Minuten dran...:))

    Alles Gute für euch und herzliche Grüße
    Anke
     
  3. Maureen

    Maureen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juni 2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein, bei Hamburg
    Danke für die nette Begrüßung

    Liebe Bassabisu bzw. Anke,

    ich danke Dir für den Augenarzt-Tipp in Norderstedt, die 20 Minuten Fahrt sind ja nicht der Rede wert, ich werde dort mal mein Glück versuchen. ;)
    Wie lange haben Eure Termine denn dort immer gedauert? bzw. was wurde dort denn genau gemacht? Wäre schön zu wissen, so kann ich unsere 5 jährige vorher schon mal aufklären. :)

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Mel
     
  4. Timosmum

    Timosmum Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. April 2011
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Norderstedt
    Hallo mel,

    auch wir sind bei Fr. Dr. Kylies in Norderstedt. wie Bassabisu schon schrieb, kennt sie sich gut mit Uveitis aus. Leider sind ihre Wartezeiten mitunter sehr lang.. wir haben schonmal 1,5 stunden trotz termin gewartet.. kleinen Tipp.. das sofort ei der Anmeldung das deine Tochter Rheuma hat udn sie das auf der Akte vermerkt werden soll.. somit wirst du immer "vorgezogen"..
    Aber Voll ist es immer, also nicht erschrecken.. bei uns war es bisher so, das sie Timo mit der Spatllampe halt in die Augen geschaut hat.. sie ist wirklich ne liebe die gut mit Kindrn umgehen kann, aber die zwiete Untersuchung sollte auf alle Fälle mit Weitung der Pupillen gemacht werden, das solltest du beim ersten termin auch unbedingt ansprechen. Hatte ich nämlich damals vergessen und nun machen sie es halt im krankenhaus mit.
    LG kerstin
     
  5. Bassabisu

    Bassabisu Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. November 2009
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Großraum Hamburg
    Liebe Mel,

    wie schon geschrieben dauert es manchmal ziemlich lange, bis man endlich dran ist. Ein typischer Besuch läuft folgendermassen ab: Anmelden, ins Wartezimmer setzen, warten, aufgerufen werden, um einmal in ein Gerät (wie ein Fernglas...) zu gucken (macht eine Sprechstundenhilfe und war bisher nicht jedesmal), wieder ins Wartezimmer, warten, aufgerufen werden, um vor den Sprechzimmern noch einmal zu warten oder schon direkt ins Sprechzimmer zu kommen, warten, Sprechstundenhilfe macht kurzen Sehtest mit Kreisen an der Wand in verschiedenen Größen, dann kommt Frau Dr Kylies und guckt mit der Spaltlampe in die Augen-fertig.
    Ungefähr jedes 2. Mal bekommt mein Sohn Tropfen in die Augen, dies geschieht wenn wir schon im Wartezimmer sitzen (die Sprechstundenhilfe kommt mit den Tropfen, 1 Tropfen in jedes Auge, nicht schlimm, aber vielleicht etwas komisch für deine Kleine...) Dann muss man etwas warten, durch die Tropfen weiten sich die Pupillen. Man sieht verschwommen und nach dem Arztbesuch soll man dann nicht direkt in grellem Sonnenlicht sein.

    Ich weiss auch immer gerne vorher, was genau geschehen wird, dann kann man es den Kindern erklären und sie sind dann nicht so nervös und wissen, was auf sie zukommt.
    Viel Glück, dass es mit einem schnellen Termin klappt!
    Liebe Grüße
    Anke
     
  6. Timosmum

    Timosmum Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. April 2011
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Norderstedt
    Hallo mel,

    hast du schon Erfolg gehabt udn einen termin bekommen?
     
  7. 1.blonder-Engel

    1.blonder-Engel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. Januar 2007
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oerrel und Hagen im Bremischen
    Hallo,
    auch wir wollen uns bei Dr. Foeldvari in Hamburg vorstellen. Meine Tochter (3 Jahre) hat eine chronische Uveitis mit Linsentrübung (grauer Star) li.>re.. Aber zur Zeit keinerlei Gelenkbeschwerden bzw. -auffälligkeiten. Blut wurde bereits beim KA abgenommen (ANA: positiv). Dr. Foeldvari ist zur Zeit im Urlaub, aber er würde sich bei uns melden wenn er wieder da ist und einen Termin vereinbaren. Die Arzthelferin am Telefon war sehr nett und hat auch schon alles mögliche notiert. Auch wurde mir mitgeteilt, dass wenn sich etwas verschlechtern sollte, sollen wir uns sofort melden. Fand ich sehr nett und zuvorkommen. Ist man heute gar nicht mehr gewohnt.
    Ich leide selbst seit meinem 17. Lebensjahr an chronischer Polyarthritis. Bei mir wurde von etlichen Ärzten erst einmal herumgedoktert. Bis ich darauf bestanden habe von einem Rheumatologen behandelt zu werden.
    Von daher will ich jetzt bei meiner Kleinen nichts falsch machen. In Bremen gibt es auch einen Kinder-Rheumatologen im Klinikum Bremen Mitte, aber ich denke, dass wir bei Dr.Foeldvari besser aufgehoben sind. Was meint ihr?

    Gruß
    1.blonder-Engel
     
  8. Timosmum

    Timosmum Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. April 2011
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Norderstedt
    Hallo 1.blonder Engel,

    ertsmal wollte ich dir sagen das es mir leid tut für deine Maus.. Mit 3 Jahren und schon eine chronische Uveitis.. sowas müssen die Zwerge noch nciht durchmachen*finde ich*

    Ob Du bei Dr. Foeldvari gut aufgehoben bist, kannst nur du alleine entscheiden. Nicht jeder kommt mit jedem klar.
    Mel schrieb ja schon im ersten Beitrag hier imThread das sie sich dort richtig wohl fühlt. Manchmal braucht es zwei oder drei Arztwechsel bis man sich wohl fühlt. Manchmal stimmt es abera uch schon beim ersten mal.
    Wir waren da auch mal, aber ich bin im April gewechselt.
    Nichtsdestotrotz denke ich solltest du da hin gehen, warum solltest du denn nicht zu frieden sein?
    Ist Bremen zu weit von euch weg? Oder hast du da keien guten Erfahrungten gehört?
    Wie gesagt schaut WO ihr euch wohl fühlt, denn ICH finde das gehört auch eifach zu einer Behandlung dazu.
    Ich wünsche Euch ganz viel Glück

    LG Kerstin