1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Endlich eine Diagnose/Frage an die PSAler

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Diana1970, 31. Oktober 2005.

  1. Diana1970

    Diana1970 Ruhrpottgöre

    Registriert seit:
    26. Juli 2005
    Beiträge:
    1.437
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im Revier
    Hallo ihr lieben,
    ich war heute bei meinem HA und habe erfreulicherweise erfahren,daß ihm ein Bericht meines Rheumadocs mit der Diagnose PSA und anderer Kleinigkeiten vorliegt.
    Juhu,das Kind hat einen Namen:D

    Sorgen macht mir im Moment aber mein Darm.
    Ich nehme ja nun seit August unter anderem 5 mg Corti.Da ich ganz langsam ausschleichen sollte,bekam ich wieder mächtige Probleme.Ich durfte aber vor 2 Wochen wieder auf 5 mg gehen,was sich wieder sehr positiv auswirkte.In den letzten Tagen ging es aber trotz der konstanten Cortidosis wieder los.
    Auf jeden Fall werde ich diese Woche noch einen Termin zur Spiegelung machen,da ich die Sache geklärt haben will.

    Mich würde sehr interessieren,ob hier andere mit PSA auch diese Beschwerden haben?
    Eine Darmbeteidigung ist doch bei PSA gar nicht typisch,wenn ich richtig informiert bin?

    Freue mich schon auf eure Antworten,
    lieber Gruß und einen schönen sonnigen Feiertag an alle,

    Diana
     
  2. Maje

    Maje Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. August 2005
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Grüß Dich,

    bei steht die Diagnose PSA seit ca. 13 Monaten. Als ich zur Untersuchung in der Rheuma-Klinik war, hatte auch ich Darmprobleme ( Durchfall, Verstopfung, ständige Darmgeräuche ); ich weiß mittlerweile nicht mehr warum, aber auch mich wollte man zur Darmspiegelung schicken. Doch die Darmuntersuchung wurde bis jetzt nicht durchgeführt, da ich auch keine Notwendigkeit sah - meine Gelenkbescherden machen mir mehr zu schaffen.
    Vielleicht antwortet Dir noch jemand von den erfahrenen PSA' lern, zu denen ich noch nicht gehöre.
    Alles Liebe, Maje
     
  3. Lucia2801

    Lucia2801 Lucia2801

    Registriert seit:
    7. Juli 2005
    Beiträge:
    421
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oer-Erkenschwick

    Hallo Diana!

    Hab gerade gelesen,dass Du endlich Deine Diagnose hast.Was ist denn PSA?kann man da mit Medikamenten etwas machen?Wie geht es dir sonst so?Hast Du Deine Grippe überstanden?Ich hab auch noch Probleme mit Rücken,Schultern und Nacken.Aber das ist ja nichts Neues.Ich wünsche Dir und Deinem Sohn einen schönen Tag.
     
  4. Diana1970

    Diana1970 Ruhrpottgöre

    Registriert seit:
    26. Juli 2005
    Beiträge:
    1.437
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im Revier
    Hallo Maje,
    na,da hast du aber schonmal mehr Erfahrung als ich "Frischling";)
    Bekommst du mittlerweile eine Basis?
    Mein nächster Termin beim Rheumadoc ist am 14.,ich bin mal gespannt,wie es weiter geht.

    Als Ergänzung für alle:
    Meine Darmprobleme äußern sich in Form von Schleimbeimengen,Durchfall am Vormittag und kolikartige Schmerzen.Ersteres kommt trotz des Cortis jetzt wieder vor,die anderen Beschwerden sind so gut wie weg.
    Sorry,daß ich das so detailliert beschreibe,ist ja nicht so ein tolles Thema,aber trägt sicher zum allgemeinen Verstehen bei:o
    Auf jeden Fall bin ich der Meinung,daß es sich bei diesen Symptomen nicht einfach nur um einen Reizdarm handelt.
    Aufgetreten sind sie allerdings auch erst,nachdem ich schon monatelang schwere rheumatische Beschwerden hatte.
    Und da mein Onkel an Darmkrebs verstorben ist und meinem Vater auch schon Polypen entfernt werden mußten,gehe ich der Sache mal lieber auf den Grund.

    Und wie gesagt,es würde mich sehr interessieren,ob es vielleicht doch eine Darmbeteiligung bei der PSA gibt.

    Ganz liebe Grüße,

    Diana
     
  5. Tenderness

    Tenderness Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2005
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    http://www.netdoktor.de/krankheiten/fakta/psoriasis_arthritis.htm


    Ungefähr 23 Prozent - mehr Männer als Frauen – sind von jener Form der Gelenkentzündung betroffen, bei denen sich die Wirbelsäule oder die Kreuzbein-Darmbeingelenke des Beckens entzünden. Oft wird diese Form der Schuppenflechte-Gelenkentzündung mit einem Morbus Bechterew verwechselt. Bei dieser Variante treten gehäuft auch Darmentzündungen auf
     
  6. Diana1970

    Diana1970 Ruhrpottgöre

    Registriert seit:
    26. Juli 2005
    Beiträge:
    1.437
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im Revier
    Hallo Tenderness,
    da bei mir eine WS-Beteiligung gegeben ist,paßt das wie die Faust aufs Auge;)

    Herzlichen Dank für den link und alles Gute dir:) .

    Lieber Gruß,
    Diana
     
  7. Elke

    Elke wünscht allen

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.273
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    hallo diana,

    ich habe auch PSA, cP und fibro, sowie noch ein paar sachen die meist durch das rheuma ausgelöst wurden (herz, lunge niere usw.) unter anderem habe ich auch diese darm probleme, allerdings hatte ich die schon lange bevor ich die diagnose PSA bekam, und cP habe ich schon seit meinem 8 lebensjahr (mit pausen).
    ich habe genau das gleiche wie du in punkto schleim beimengung und koliken also das ganze program, ich habe bisher 4 darmspiegelungen hinter mir und bekam beim ersten mal die diagnose - Reizdarm - dann wurde der schleim untersucht und auch proben entnommen wo es dann hieß - beginnender morbus chron -, seit es eine diagnose PSA gibt heißt es: das ist typisch für diese erkrankung !

    was es nun wirklich ist ???? keine ahnung
    wie gesagt es gehört bei vielen dazu, du bist nicht allein, aber eine abklärung ist immer wichtig!!
    wobei selbst bei morbus chron kaum eine andere behandlung statt findet (cortison ernährungsumstellung).
    ich habe auch die galle nicht mehr und vertrage daher auch nicht mehr alles, was dem ganzen geschehen aber wiederum zu gute kommt *g*

    ich hoffe es bleibt für dich im erträglichen rahmen und wünsche dir alles gute keine schmerzen und laß es klären
    gruß
    elke
     
  8. Diana1970

    Diana1970 Ruhrpottgöre

    Registriert seit:
    26. Juli 2005
    Beiträge:
    1.437
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im Revier
    Hallo Elke,
    herzlichen Dank für deinen Beitrag.Da komme ich doch ins grübeln.....
    Also wenn für eine Diagnose auch die Stuhluntersuchung eine wichtige Rolle spielt,dann werde ich das wohl zuerst einmal machen lassen.
    Die Spiegelung kann ja dann immer noch folgen,zur Zeit bleiben diese ekligen Koliken ja noch aus.

    Werde noch mal einmal zur Diagnostik googeln und morgen evtl. einmal meinen HA ansprechen.

    Ich wünsche dir auch von Herzen wenig Schmerzen und alles liebe.

    Lieber Gruß,
    Diana