1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Endlich eine Diagnose: Fibromyalgie

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von Mamesa, 31. Januar 2013.

  1. Mamesa

    Mamesa Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2013
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Danke nochmal an alle, die mich ermutigt haben meinem Rheumatologrn nochmal auf dir Füße zu steigen.

    War heute morgen dort, er hat sich nochmal genauestens meine ganze Akte angeschaut und mich nochmal von Kopf bis Fuß körperlich untersucht.

    Die Diagnose selbst ist natürlich nicht schön und klingt daher total bescheuert aber:
    Ich bin gerade glücklich. Ich wurde ernst genommen und das Kind hat einen Namen.
     
  2. Dina

    Dina Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. September 2012
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederrhein
    Hallo Mamesa,

    ist natürlich keine schöne Diagnose, aber hauptsache, man weiß, was es ist und kann danach leben. Ist bei mir auch so.

    Dir alles Gute!
     
  3. wilma56

    wilma56 Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    30. Januar 2013
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Unterschleißheim
    Oh nein! Fobromyalgie ist wirklich alles andere als eine schöne Diagnose.
    Andererseits weißt Du jetzt eben was Dir Schmerzen bereitet. Und kannst
    dich in diesem Sinne auf die Bahandlung konzentrieren. Alles Gute. Wilma.