1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Enbrel zuzahlung?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von bise, 28. Oktober 2009.

  1. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje
    hat sich was geändert?

    letzte woche habe ich mal bei einer anderen ortsapotheke die lieferung von Enbrel bestellt. 8er packung -
    bislang habe ich pro packung immer 10 € zuzahlen müssen (bin nicht zuzahlungsbefreit). mit dieser apotheke hatte ich noch keinen kontakt gehabt.
    montag wurde die schachtel enbrel daheim im kühlkarton geliefert, das rezept mitgenommen. zuzahlung brauchte ich nicht zu leisten.
    die apothekerin sagte mir am telefon, enbrel sei von der zuzahlung bei meiner kk ausgenommen.
    jetzt weiss ich nicht, kann da evt. ein irrtum bei der apotheke vorliegen? denn diese apotheke verzichtet ansonsten auf zuzahlung nicht.
    wer hat ähnl. erfahrung gemacht?
    hat sich etwas seit oktober 09 für enbrel geändert?
    gruss
     
  2. Tennismieze

    Tennismieze Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.519
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    @Bise
    Ruf doch einfach mal bei Deiner Krankenkasse an und frag nach.
     
  3. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje
    kk: seit 1.10.09 ist enbrel zuzahlungsfrei.
    ich kann beruhigt immer die kleinste einheit aufschreiben lassen (wg. platz im kühlschrank).
    endlich mal ne gute nachricht.
    gruss