1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Enbrel, viel Schaum = wenig wirkung? Amuno zusätzlich hilft?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Daydreamer74, 21. August 2003.

  1. Daydreamer74

    Daydreamer74 Guest

    Hallo an alle Enbrelbenutzer,

    ich hätte da mal so ein zwei Feststellungen und Frage mich ob es bei anderen Benutzern auch so ist?

    Einmal muß ich (leider) feststellen, das der erste Tag nach der Injektion noch ganz ok ist. Das bedeutet für fast beschwerdefrei. Jedoch ist dass am zweiten Tag schon nicht mehr der Fall, da merke das ich manche Gelenke mal melden müssen, meist nur so viertelstunde lang richtig heftig. Am dritten Tag sind dann die Beschwerden in einer größenordnung von einer Stunde pro Gelenk (meist nur zwei drei am Tag). Einmal in der Woche gibt es ja auch den vierten Tag nach der Injektion. Hier sind die Beschwerden zwar nicht heftiger aber mehr Gelenke meinen sie müssten sich melden und schmerzhaft mitteilen das sie noch das sind. Meine Frage ist nun habt ihr ähnliche Erfahrungen beobachtet?

    Dann hab ich auch beobachtet, wenn das Enbrel beim ansetzen stark aufschäumt, was bei mir in letzter Zeit öfters mal der Fall war, ist die Wirkung der Injektion nicht so, wie sonst. D.h. die im oberen Absatz beschrieben Beschwerden setzen früher und ein wenig heftiger ein. Habt ihr das auch schon beobachtet?

    Naja seid drei Wochen nehme ich jeden Abend noch eine Indometacin 50 mg (Amuno). Die soll laut Rheumatologe besonders bei Wirbelsäulenbeschwerden helfen. Leider merke ich auch hier noch keine Wirkung. Wie lange kann das dauern bis durch das NSAR die entzündungsaktivität nach lässt?

    Danke für Antworten

    Gruss

    Karsten
     
    #1 21. August 2003
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 22. August 2003
  2. Sabinerin

    Sabinerin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.235
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Ruhrgebiet
    @Daydreamer

    Guten Morgen Daydreamer,

    mir ist auch schon aufgefallen, daß manche Mischungen mal mehr und mal etwas weniger schäumen, aber in Bezug auf die Wirksamkeit habe ich keine Veränderung festgestellt.
    Ich bin seit Jahren nicht mehr schmerzfrei. Ein bestimmter Schmerzpegel ist immer vorhanden und da ich derzeit einige akut entzündete Gelenke (zum Teil mit erheblicher Bewegungseinschränkung) habe, kann ich auch nicht sagen, ob die Beschwerden nach der Injektion weniger werden.

    Tut mir leid, aber ich kann Dir diesbezüglich nicht weiterhelfen.

    Viele Grüsse
    Sabinerin
     
  3. Paris

    Paris Fan vom kleinen Prinzen..

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    430
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Erfolge mit Enbrel

    Hi Daydreamer, dass Enbrel mal mehr oder mal weniger schäumt, ist mir auch aufgefallen, aber ich habe auch noch keinen Zusammenhang mit mehr oder weniger Wirkung beobachtet (habe gedacht, dass der Schaum davon abhängt, wie sehr ich das ganz schüttel....;))
    Mir geht es auf jeden Fall sehr gut mit Enbrel. Ich habe zwar auch Wochen, wo meine Gelenke mir am Enbrel Tag (besonders am 4.) melden, dass es wieder Zeit ist, aber meist nur durch ein leichtes Ziehen....
    Ich drücke dir die Daumen, dass es bei dir noch besser wird,
    Gruss, Paris
     
  4. Sonja Labenski

    Sonja Labenski Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2003
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo Daydreamer,

    ich kann Dir zwar zu Enbrel nichts sagen, aber ich nehme Indometacin. Bei mir hat sich die Wirkung des Indometacins gleich am zweiten Tag nach Beginn der Einnahme bemerkbar gemacht, vor allem in der Wirbelsäule. Schmerzfrei bin ich aber noch lange nicht.

    Vor allem ist die Wirkung bei mir stark dosisabhängig. Bei 50 mg würde ich wahrscheinlich auch keine Wirkung spüren. Ich bekomme 3mal täglich 50 mg und habe auch festgestellt, daß die Tabletten eine bessere Wirkung haben, wenn ich sie wirklich alle acht Stunden nehme und nicht nach dem Essen. Dann wäre die Zeitspanne über Nacht bei mir zu lang bis zur nächsten Einnahme.

    Indometacin soll besonders magenunfreundlich sein. Ich hatte zwar über ein Jahr überhaupt keine Magenprobleme und das letzte halbe Jahr mit Pantozol zusätzlich auch nicht, aber im Mai wurde es dann so schlimm, daß ich erstmal auf einen Cox2-Hemmer umsteigen mußte, die Wirkung war aber lange nicht so gut wie beim Indometacin, so daß ich jetzt seit ca. 4 Wochen wieder Indometacin nehme, allerdings als Zäpfchen, ist aber auch nicht viel magenfreundlicher als die Tablette.

    Achte also darauf, von Anfang an auch ein Mittel zum Magenschutz einzunehmen!

    Alles Gute

    Sonja
     
  5. Gerlinde

    Gerlinde Guest

    Schaum

    Meine These zu Schaumbildung: hängt davon ab, wie langsam man die Flüssigkeit in die Flasche injiziert, steht ja auch in der Gebrauchsanweisung: ganz langsam. Ich mache das wirklich tröpfchenweise (blub...blub...blub..) und bewege das Ganze dabei möglichst wenig, bisher keine größeren Schaummengen (wenn die ganze Flüssigkeit in der Phiole ist, ist dann am Rand ein kleiner Saum von höchstens 1mm Breite/Höhe mit sehr feiner Struktur...).
    Viele Grüße - Gerlinde
     
  6. trombone

    trombone die Schreibtischtäterin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.654
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Brakel, Kreis Höxter
    Hallo,
    ich muss Gerlinde rechtgeben, die Schaumbildung hängt wirklich davon ab, wie schnell das Pulver aufgelöst wird; je ungeduldiger ich bin, desto mehr schäumt es.

    Gruß
    Birgit
     
  7. wilma

    wilma in memoriam 24.11.2012 †

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    498
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Feldkirch
    Enbrel

    Hallo !!!

    Muss auch Gerlinde recht geben , umso langsamer Du das Pulver mischt testo besser geht

    das mit dem Schaum . Bei mir hilft das Enbrel am besten am 3 ten Tag , da hab ich das

    Gefühl dass die Schmerzen leicht nachlassen , aber Rückenschmerzen sind trotzdem

    unverändert ,muss dazu sagen ist allerdings erst meine 7te Spritze.

    Gruss Wilma