1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Enbrel und Arava

Dieses Thema im Forum "Kinder- und Jugendrheuma" wurde erstellt von Patty, 13. Februar 2012.

  1. Patty

    Patty Mitglied

    Registriert seit:
    28. September 2007
    Beiträge:
    880
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,
    meine Tochter hat trotz MTX 20 mg und Enbrel 2x 25 und Cortison 7,5-10 mg, immer wieder Schübe. Die Entzündungen aus den Händen gehen gar nicht raus.
    Alles andere wird mal besser und dann wieder schlechter, aber die Hände,Finger Handgelenke bleiben schlecht. Selbst 3 Tage 60 mg helfen nur kurz und schon kocht es wieder hoch.
    Der Rheumascan zeigte dann wie schlimm es tatsächlich mal wieder war.
    Die Finger der rechten Hand waren zwar besser, dafür aber das Handgelenk und die Mittelhand eine rote Fläche. Der Doc sagte, so endzündet wie die Mittelhand und das Handgelenk ist, ist es kein Wunder, das die Finger so weh tun, da die ganzen Sehnen mit entzündet sind und sie darum die Finger kaum noch gerade bekommt.

    Meine Tochter ist verzweifelt, weil irgentwie nichts hilft.

    Jetzt soll sie Enbrel und Arava bekommen.

    Hat damit jemand Erfahrung.
     
  2. Pumukel

    Pumukel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Januar 2008
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Patty
    Kann die Verzweiflung deiner Tochter ja wirklich verstehen. Sie hat ja schon viele Medikamente die sie zur Zeit nimmt.
    Kann Dir nur sagen, dass unser Sohn Enbrel und Arava hatte und beides zusammen auf die Arthritis sehr gut gewirkt hat und die Verträglichkeit (zumindest für ein Jahr) ganz gut war.
    Drücke euch die Daumen, dass sich die Situation bald bessert.
    Liebe Grüsse
    Pumukel
     
  3. Patty

    Patty Mitglied

    Registriert seit:
    28. September 2007
    Beiträge:
    880
    Zustimmungen:
    0
    Seit 3,5 Wochen nimmt sie jetzt Arava ohne Nebenwirkung, allerdings auch noch ohne Wirkung.
    Darum geht es jetzt am Freitag zum punktieren und einspritzen.
    Hoffentlich kommt es dann ein wenig zur Ruhe.
     
  4. Pumukel

    Pumukel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Januar 2008
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Patty
    Hoffe ihr habt nun das Punktieren und Einspritzen vorbei und deiner Tochter geht es bald besser.

    Ich habe kurz nachgeschaut, bei unserem Sohn ging es auch einige zeit bis nach dem Enbrel das Arava wirkte. (Nehme an ihr hattet zuerst auch eine höhere Anfangsdosis, die dann nach ein paar Tage gesenkt wurde). Es ging schon ca. sechs bis acht Wochen bis eine Besserung eintraf, da das Arava ein langsam wirkendes Medikament ist.

    Drücke auch weiterhin die Daumen, viel Kraft und dass wie du sagtest bald etwas Ruhe einkehrt.
    Pumukel
     
  5. Patty

    Patty Mitglied

    Registriert seit:
    28. September 2007
    Beiträge:
    880
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Pumuckel,
    ja die Punktion hat sie nun hinter sich. Der doc war etwas erschrocken, den im handgelenk, war keine Flüssigkeit mehr sondern alles war die Gelee, richtig fest.
    Naja nun müssen wir warten und hoffen, das die schmerzen bald nachlassen.

    Klingt ja gut, das bei euch die Kombi so gut geholfen hat.