1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Enbrel! Time test! Hilfe!

Dieses Thema im Forum "Biologische Therapien (Biologika und niedermolekul" wurde erstellt von Koala, 7. November 2007.

  1. Koala

    Koala Mitglied

    Registriert seit:
    4. November 2005
    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    hallo zusammen,

    endlich, nach 3 jahren starken rückenschmerzen (spondarthritis mit gelenkbeteidigung) soll ich enbrel bekommen! hurra[​IMG]

    am montag wurde ein time test gemacht, zur testung einer latenten tbc.
    seid dienstag habe ich eine leichte rötung in der größe eines euro stückes!

    bedeutet das, das ich etwas positiv bin[​IMG][​IMG]
    ich hoffe nicht!

    wie war das bei euch?

    vielen dank
    koala
     
  2. Bernd-67

    Bernd-67 Guest

    Ich weiß das auch nicht - aber eine so große Rötung würde ich als Laie für positiv halten.
    Als ich vor etwa 4 Monaten diesen Test machen lies, hörte ich, dass es grenzwertige Befunde gäbe, aber da hieß es ein oder zwei Millimeter grosse Reaktionen ...
    Ich wünsche dir dennoch viel Glück - vielleicht ist es ja auch anders
    lg Bernd
     
  3. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    hallo koala,

    die rötung bedeutet nur, dass du schon mal im laufe deines lebens mit dem erreger kontakt hattest. wurdest du in der schule gegen tbc geimpft?
    es bedeutet aber nicht, dass du an tbc erkrankt bist. um das fest zu stellen, gibt es einen gesonderten test.

    ich bin auch pos. und habe trotzdem einen tnf-alpha- blocker bekommen (humira)

    quelle

    meine induration war 70 mm
     
  4. Koala

    Koala Mitglied

    Registriert seit:
    4. November 2005
    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    liebe lilly,

    ja, ich bin als kind geimpft wurden.

    ich glaube der test beim rheumadoc war auch kein time test, sonder er hat s.c etwas unter die haut gespritzt.

    oh mano, ich male mir schon seid tagen aus, was ich wieder alles machen kann! wenn ich enbrel endlich bekomme!
    hoffentlich erwarte ich nicht zuviel...................

    auch noch was, ich war am dienstag unter dem solarium (wegen baldigen Urlaub) [​IMG] und danach kam es zur rötung! kann das zusammen hängen?

    danke auch dir bernd

    lg koala
     
  5. amber64

    amber64 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Oktober 2007
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Koala,
    der "alte" Tine-test wird eigentlich nicht mehr verwendet, weil er viel zu ungenau war. Heute wird meistens eine Testung nach Mendel-Mantoux vorgenommen. Falls kein begründeter Verdacht auf das Vorliegen einer Erkrankung an Tbc vorliegt, soll die Testung mit 10 TE GT Behring begonnen werden. Bei negativer Reaktion wird auf weitere Testung verzichtet. Wenn besondere Fragestellungen vorliegen oder das Testergebnis nicht ganz negativ ist, wird die Testung mit gleicher Stärke wiederholt. Nur bei klinischen Fragestellungen ist eine Testung mit mehr Einheiten, z.B. 100 TE zu erwägen.Man kann z.B. auch positiv reagieren, wenn man gegen Tbc geimpft wurde. Die größtmöglichste Sicherheit bietet der Quantiferon-TBC-Gold-Test. Ein negatives Testergebnis schließt mit über 90% Sensitivität früheren TBC-Kontakt aus.Dies wurde auch bei mir alles durchgeführt, bevor ich Remicade bekam. Besprich das bitte mit deinem Arzt, wenn der Test abgelesen wird. Aber das wird er ja wohl auch alles wissen.;) Der Quantiferon Test wird in einem Spezialröhrchen abgenommen, welches angefordert werden muß. Nähere Infos zur Tuberkulosediagnostik gibt es unter www.mlhb.de
    Alles Gute amber64
     
  6. Koala

    Koala Mitglied

    Registriert seit:
    4. November 2005
    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    hallo amber,

    vielen dank für deine infos![​IMG]

    am freitag muß ich zum ablesen - ich werde berichten!

    liebe grüße
    koala
     
  7. Vampi

    Vampi Kieler Sprotte

    Registriert seit:
    19. Oktober 2003
    Beiträge:
    2.845
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Buxtetown am Esteriver :-)
    Hallo Koala!

    Mein tbc test war damals als ich Enbrel bekam negativ. Als ich dann 2 Jahre später Humira bekommen sollte, waren beide Tests positiv und ich musste 4 Wochen vorher anfangen ein Medikament (Isozid) gegen Tbc zu nehmen und dann noch 8 weitere Monate einnehmen. Ich hatte mit Isozid nie irgendwelche Probleme und habe es gut vertragen.

    Ich wünsche dir, dass du bald mit Enbrel starten kannst und das es dir baldige Linderung deiner Beschwerden bringt!

    Liebe Grüße von Julia

    Ps: Schönen Urlaub! :D
     
  8. Koala

    Koala Mitglied

    Registriert seit:
    4. November 2005
    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    hallo zusammen,

    wollte nur kurz berichten!

    hurra, der test ist negativ! und ich habe ein rezept für enbrel erhalten[​IMG]
    leider bin ich das mtx nicht losgeworden! blöd!

    warum muß man beides spritzen??
    weiß das jemand?

    ich freue mich soooooo[​IMG]
    ich hoffe so sehr, dass ich keine verlängerung der teilrente mehr brauche, endlich wieder nach 3 jahren mit meinem geliebten step aerobic anfangen kann, und und und..............

    ich bin gespannt!

    danke für eure hilfe[​IMG]
    koala
     
  9. ibe

    ibe Guest

    Hallo koala,

    herzlichen Glückwunsch.

    Ich wünsche dir viel Erfolg mit Enbrel.
    Mein Sohn hat damals auch MTX zu Enbrel bekommen. Die Kombination Enbrel/MTX ist eine sehr gute Therapie. Man kann mit der Zeit auch das MTX reduzieren und auch mal den Versuch starten, ohne MTX zurecht zu kommen. Aber warte einige Zeit und bespreche es dann, wenn du meinst, es geht dir gut, keine Probleme mehr, mit deinem Arzt.
    Auf keinen Fall auf eigene Faust etwas unternehmen, ausprobieren!!!

    Viel Glück wünscht dir ibe.
     
  10. Vampi

    Vampi Kieler Sprotte

    Registriert seit:
    19. Oktober 2003
    Beiträge:
    2.845
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Buxtetown am Esteriver :-)
    Hallo Koala!

    Ich freu mich für dich!!! :)

    Mtx ist nicht nur eine gute Ergänzung zu den "Blockern" ,man gibt sie wohl auch zu den TNF-alpha-Blockern dazu, damit die Chance wohl geringer ist, dass der Körper Antikörper gegen Enbrel (usw) entwickeln!

    Aber das sehen die Ärzte wohl auch teilweise sehr unterschiedlich.

    Nachdem Remaicade und Enbrel bei mir jeweils nach 1,5 Jahren aufgehört haben zu wirken, haben die Ärzte drauf bestanden, dass ich Humira auf jeden Fall als Kombitherapie mit Mtx mache.

    Ich hab jetzt auf die schnelle keinen Link parat, aber wenn du hier bei RO unter suchen Enbrel und Mtx eingibtst, solltest du dazu auch was finden.

    Wenn dir dazu Sachen noch unklar sind frag auf jeden Fall deinen Arzt. Er wird dir das sicher auch alles nochmal ganz genau erklären...

    Alles Gute für dich!

    Julia
     
    #10 9. November 2007
    Zuletzt bearbeitet: 9. November 2007
  11. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    hallo,

    mein glückwunsch :) !

    weil enbrel in verbindung mit mtx bessere wirkung zeigt, wurde durch zahlreiche studien belegt.

    später kann man ja versuchen, das mtx auf tabl. umzustellen. bei einigen pat. kann dann mtx ausgeschlichen werden, andere müßen es weiter zusätzlich zu einem tnf-alpha-blocker einnehmen.

    bei mir wurde mtx nach 4 jahren ausgeschlichen (2 jahre nahm ich es in verbindung mit humira), ich spritze nur noch humira.
     
  12. Vampi

    Vampi Kieler Sprotte

    Registriert seit:
    19. Oktober 2003
    Beiträge:
    2.845
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Buxtetown am Esteriver :-)
    http://www.tiz-info.de/tnf-blocker

    Hier kannst du auch noch mehr Infos finden...

    Dies ist nur einer von vielen Links den ich grad noch gefunden habe.
    Wenn du bei Google "Enbrel,Mtx und Antikörperbildung " eingibst wirst du auf jeden Fall mehr als fündig... ;)

    http://www.rheuma-online.de/phorum/showthread.php?p=282084

    Lg Julia
     
    #12 9. November 2007
    Zuletzt bearbeitet: 9. November 2007
  13. Koala

    Koala Mitglied

    Registriert seit:
    4. November 2005
    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    ihr lieben,

    :)vielen dank ibe, lilly und vampi:)

    die infos haben mir sehr geholfen, dass alles zu verstehen:D
    aber es ist soo viel chemie, und ich muß mich erst an den gedanken gewönnen, beides zu nehmen:)

    ich habe ja spondarthritis mit gelenkbeteidigung und keine ra, und da hatte ich gehofft mich vom mtx zu verabschieden und nur enbrel zu spritzten!

    ich denke immer, dass ich nicht so krank bin und beides brauche......
    naja, ich habe auch gedacht, dass ich keine teilrente bekomme!
    soviel zu der verarbeitung meiner erkrankung!
    vor kurzen hat mein schmerzdoc das fentanyl pflaster auf 50 erhöht,
    und es musste fast jeden monat cortison ins isg/lws gespritzt werde.

    nun gut, jetzt wird alles besser[​IMG]

    [​IMG]vielen dank für eure unterstützung[​IMG]
    koala