1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

ENBREL kühlung - frage dazu

Dieses Thema im Forum "Biologische Therapien (Biologika und niedermolekul" wurde erstellt von bise, 26. Juni 2010.

  1. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje
    wer könnte mich beruhigen:

    gerade wurde mir von der apotheke enbrel - 8er packung - geliefert. die zustellerin war neu, d.h. sie musste sich ihren zustellungsweg erst suchen - navi wäre kaputt -, da die leute in der apotheke mal wieder gepennt hatten, war die packung vom apotheken kühlschrank in eine offene pseudokühltsche (so wie sie manchmal in kaufhäusern "dazu" mitgegeben werden) ohne kühlakku im kofferraum transportiert worden.
    fahrzeit hatte über 30 minuten - ca. 40 minuten gedauert. immer in voller sonne, (bei uns derzeit knapp 30 grad). die packung war nicht heiss, doch warm - also nix mit kühlung. habe enbrel natürlich sofort in das gemüsefach des kühlschranks gelegt. anschliessend bei der apotheke "gemotzt".
    frage: könnte die sicherlich stattgefundene erwärmung der wirksamkeit von enbrel geschadet haben?
    was meint ihr dazu?
    -
    lantarel, was gleichzeitig mitgeliefert wurde, hat natürlich auch in der sonne gelegen, jetzt bei mir auch im kühlschrank verstaut.

    ich habe permanent ärger mit der zulieferung. hauptargument der apotheke: enbrel sei nicht kühlkettenpflichtig, kühlung sei "nur" empfohlen von wyett. und lantarel könne ohne schaden in sommerlicher hitze herumgetragen werden. (lt. hersteller, d.h. wyett).

    gruss
     
  2. Pezzi

    Pezzi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Dezember 2009
    Beiträge:
    761
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Hallo bise,
    ich würde das der Apotheke am Montag zurückbringen.
    Wenn es mir geliefert wird, ist es in einer Styroporbox mit Kühlbeutel drinnen. Wenn ich es beim Rheumatologen mitnehme: Kühltasche mit Kühlbeutel. Als ich in der Reha war: Kühlschrank und alle hatten und mußten das Enbrel da reingeben.

    Bringe es zurück mit dem Hinweis, das bei den Bechtis in deinem Umfeld, bei Nachfragen bei anderen Apotheken die Kühlkette als einhaltungspflichtig gilt.
    Weise sie evtl. hin (weil die das ja evtl. einem anderen Patienten geben), dass du die Apothekenkammer (oder wie das Teil bei denen heißt - bitte vorher googeln) informieren wirst, wenn sie sich weigern und v.a. dass du dann evtl. die Apotheke wechselst (die verdienen nämlich unendlich an dir). Es gibt nämlich auch Versandapotheken, die das hinbekommen.
    Laß es dir neu bringen.

    Und wenn du dort nicht hinkannst, schreibe ein Fax, rufe an o.ä. Aber handle jetzt.

    LG
    Pezzi
     
  3. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje
    an Pezzi,

    ich habe bereits die apothekerin informiert. sie ist sich jetzt unsicher.

    es war keine kühltasche, nur so eine isoliertasche. das lieferauto kam auch nicht für die zustellung aus der garage sondern hat den ganzen vormittag nicht in praller sonne sondern draussen gestanden unter einem dach.
    das problem: ich brauche unbedingt dienstag wieder enbrel. sonst hätte ich enbrel überhaupt nicht angenommen. ich bekomme es vom pflegedienst gespritzt. und was passierte heute?
    die schwester hat das enbrel unbrauchbar gemacht, jetzt ist nur noch 1 spritze im kühlschrank, die wird dann heute abend von einer anderen kraft mir gespritzt. habe natürlich auch beim pflegedienst reklamiert, manchmal läuft alles schief.
    montag morgen werde ich mich bei wyetts hotline erkundigen, ob die spritze noch verwendungsfähig ist. dann wird es wieder ärger geben.
    die apothekerin, die die enbrel packung aus dem apothekenkühlschrank genommen hat, war auch neu, null ahnung...

    heute läuft doch alles schief...
     
  4. Pezzi

    Pezzi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Dezember 2009
    Beiträge:
    761
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    ... wieso hat die Schwester das unbrauchbar gemacht? Du brauchst etwas zum Zurückgeben. Und wie hat sie es gemacht?
     
  5. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje
    da war kein technisches versagen oder ähnliches. die schwester hat zunächst ne kanüle abgebrochen, dann kräftig geschüttelt, dann löste sich die substanz nicht auf, es war wie verhext.
    es handelte sich um eine ausländische helferin, sie interessierte keine anleitung nach dem motto: "so macht man das immer". kurz sie machte alles falsch, was falsch zu machen war.
    habe den dienst schon informiert. verpfeife ungern leute, doch das musste jetzt mal sein.
    inzwischen ist eine ausgebildete schwester gekommen und nun ist die letzte vorhandene spritze verbraucht.

    die schwester sagte mir, es sei mehr als 30 grad in der sonne gewesen, die kleinen schwarzen smarts der apotheke seien sicherlich sehr aufgewärmt.

    das ist das gemeine an der krankheit, dauernd muss man "fehler" der anderen miteinkalkulieren und aufpassen. (sobald man von fremder hilfe abhängig wird).
    gruss
     
  6. Pezzi

    Pezzi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Dezember 2009
    Beiträge:
    761
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    ... das ist keine Fertigspritze? Da muss was zusammengemischt werden? Ein Pulver?
    Muss das dann, wenn es noch nicht flüssig ist, auch kühl gelagert werden?

    LG
    Pezzi
     
  7. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje
    ja, es sind keine fertigspritzen. die fertigspritzen kann ich nicht vertragen. ich habe die spritzen mit dem adapter, müssen sachgemäss gerührt werden. das pulver muss kühl gehalten werden.
    gruss
     
  8. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje
    habe mei Wyett angerufen. ergebnis: bei transport über 25 grad - wenn auch nur kurzzeitig - sind die spritzen hin. verlust der wirksamkeit.
    ich erhalte neue spritzen.
    war das ein stress.
    gruss