1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Enbrel-evtl Nebenwirkungen?

Dieses Thema im Forum "Biologische Therapien (Biologika und niedermolekul" wurde erstellt von ANTI78, 11. November 2008.

  1. ANTI78

    ANTI78 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2008
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ostsee
    Hallo, ich wollte gerne mal wissen, wie verträglich Enbrel ist? Ich bekomme meine 1. Spritze am Freitag und habe noch etwas bedenken, allerdings bin ich fast 30 und habe seit 27 Jahren schwere cP (sitze auch im Rollstuhl), mein Rheumatologe meinte, was anderes würde nicht mehr besonders helfen, nehme z.Z. Cortison und MTX! Würde mcih über Antworten sehr freuen!!! Viele Grüße!!!
     
  2. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje
    versuche Enbrel. ob es helfen wird, kann dir niemand garantieren.

    es gibt hier schon viele user, die enbrel seit jahren spritzen - mit grossem erfolg und null nebenwirkungen.

    andererseits melden sich auch user, die enbrel gut vertragen haben - allerdings ohne erfolg.

    natürlich gibt es auch user, denen enbrel gut geholfen hat, doch die nebenwirkungen waren ihnen zu stark.

    wird immer ein abwägen sein.
    die nebenwirkungen von enbrel nach jahr(zehnte)langem gebrauch sind noch unbekannt.
    ganz wichtig: vorher tbc test, lungenfunktionsprüfung.

    gruss
    bise, die dir die daumen drückt.
     
  3. mohr1

    mohr1 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Oktober 2007
    Beiträge:
    600
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Helpsen
    Hallo Anti,
    ich spritze nun seid Eineinhalb - Jahren Enbrel zusätzlich zu MTX und hatte bis heute Gott sei Dank noch keine Nebenwirkungen...

    Ich musste vor 11 Wochen wegen einer Knie-TP- OP aufhören Enbrel zu spritzen... Ich bin so froh das ich nun wieder Enbrel spritzen kann am kommenden Freitag spritze ich es zum zweiten mal und ich hoffe es wirkt wieder ganz schnell, damit ich meine Hände wieder besser bewegen kann und weniger Schmerzen habe..

    Ich wünsche dir, dass das Enbrel auch bei dir so gut wirkt und das auch du keine Nebenwirkungen von Enbrel bekommst...

    Ich wünsche dir viel Glück und alles Gute
     
  4. nadia

    nadia Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Dezember 2005
    Beiträge:
    888
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    xxxx
    hallo anti,

    ich spritze auch seit fast einem jahr enbrel und habe dazu noch arava 20 mg genommen. ich hatte keine nebenwirkung zu enbrel aber zu arava nur durchfall.

    ich musste seit fast 3 monaten enbrel wegen einer sehr starken nierenbeckenentzündung absetzen und darf es bis heute immer noch nicht spritzen, was ich sehr bedauere, denn man hat doch viele schmerzen, die nicht allein mit arava weggehen, aber was solls??

    ich muss halt abwarten bis mir der arzt das grüne licht fuer enbrel gibt.

    mit meinem beitrag hoffe ich , dass du ein stück weiter bist.

    einen schönen abend noch
     
  5. Faustina 24

    Faustina 24 Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2006
    Beiträge:
    977
    Zustimmungen:
    3
    Hallo,
    ich kann dir auch nur empfehlen, Enbrel zu probieren. Mir hat es gut geholfen und außer einer Rötung und Jucken an der Einstichstelle und leichtem Schnupfen hatte ich zunächst keine Nebenwirkungen und die Wirkung kam sehr schnell und war sehr gut.
    Im Moment muss ich leider pausieren, was ich sehr bedauere. Ich hatte Enbrel als Monotherapie, da ich MTX und Arava nicht vertragen habe.
    Also, nur Mut!
    Liebe Grüße
    Faustina
     
  6. ANTI78

    ANTI78 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2008
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ostsee
    Vielen, vielen herzlichen Dank für die schnellen Antworten!!! Ach was solls, man muß halt nehmen was man kriegen kann:top:, nur Schmerzen machen einen auch Mürbe, zwar kann ich es mir immer noch nicht vorstellen, dass ich schmerzfrei sein könnte:confused:, aber dafür habe ich diese Krankheit wohl schon zu lange!!! Ich wünsche euch auch alles Gute weiterhin!!!:)
     
  7. MeikeC

    MeikeC Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. November 2007
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    wieso sagt dein Arzt, es würde nichts anderes helfen??? Hat er noch nichts von Humira oder Retuximap (MapTera) gehört?? Ich habe erst Humira gespritzt und als das versagt hat Enbrel. Darauf habe ich allerdings allergisch reagiert (rote Quaddeln am Bauch). Dann habe ich letztes Jahr zum ersten mal die Infusionen mit Retuximap bekommen. Seit dem geht es aufwärts, viel weniger Schmerzmittel und Kortison. Wenn die anderen Basistheraphieen versagen, genehmigt die Krankenkasse ohne Probleme die Infusionen.

    Viele Grüße, Meike
     
  8. ANTI78

    ANTI78 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2008
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ostsee
    Naja, weil ich schonn fast alles ausprobiert habe und beim letzten mal als ich bei ihm war, fragte er wie es mir jetzt mit Kortison und MTX geht, da musste ich leider bestätigen, dass ich immer noch nicht schmerzfrei bin! Daraufhin haben wir uns die neuen Medikamente entschieden bzw. ich sollte mir einiges von den Medikamenten (Enbrel, Humira usw.) durchlesen, da habe ich dann für Enbrel genommen!!! Morgen ist es dann soweit, bin mal gespannt ob man gleich in den nächsten Tagen schon etwas merkt, glaube ich zwar nicht, aber wir werden es sehen!!! Viele Grüße von der Ostsee!!!
     
  9. mopf72

    mopf72 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Oktober 2008
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwäbisch Gmünd
    Hallo ANTI78,
    find ich ja etwas komisch, das dir dein Rheumadoc die Beschreibungen gegeben hat zum Lesen. Hört sich für so an, "welches Medikament möchten Sie denn mal ausprobieren" (Sorry)

    Ich spritze Enbrel jetzt schon zum 6ten mal und hab bis jetzt noch keine große Wirkung festgestellt.
    Humira hat bei mir auch überhaupt nicht gewirkt, doch kann das bei dir ganz anders sein.

    Am besten hat bei mir MTX geholfen, doch darauf hin habe ich sehr hohes Fieber, und am ganzen Körper Ausschlag bekommen.

    Nun machen wir einen letzten Versuch mit Enbrel und MTX in Kombi. Mal sehen was dabei raus kommt. Sollte dieser Versuch auch scheitern gibts Map Tera Infusion.

    Es ist jeder Mensch anderst, beim einen schlägt das eine an und beim anderen Hilft das andere.
    Ich wünsch dir auf jeden Fall das dir Enbrel hilft, und drück dich ganz lieb.

    Kopf hoch
    Monika
     
  10. nadia

    nadia Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Dezember 2005
    Beiträge:
    888
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    xxxx
    guten abend anti,

    ich auch wünsche dir sehr, dass enbrel dir SOFORT hilft, und wenn nicht SOFORT , dann ist es eben spätestens NÄCHSTE WOCHE. ok.

    ich wiess wie das ist, bei mir habe ich auch so erst ein paar spritzen warten müssen, bis ich irgen etwas gespürt habe , aber es kann , wie gesagt anders sein bein dir.

    bitte berichte wie es dir dann wohl gehen mag , ich wünsche dir alles gute.

    lg
     
  11. ANTI78

    ANTI78 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2008
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ostsee
    Hallo, naja, also das mit dem aussuchen stimmt nicht so ganz, das war Infomaterial, er wollte mir eigentlich gleich Enbrel verschreiben, aber ich hatte noch um etwas Bedenkzeit gebeten, da ich mich selbst erstmal über diese neuen Medikamente informieren wollte, ENDLICH ein Arzt der sich wirklich nur um meine Sachen kümmert!!! So, habe eben meine 1. Spritze Enbrel erhalten (nehme ja auch noch zusätzlich MTX), bin mal auf die nächsten Tage gespannt, ob ich schon was merke!!! Vielen Dank für euer Interresse und liebe Grüße!!!:top: