1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Enbrel - erst Wirkung nun crp wieder deutlich erhöht

Dieses Thema im Forum "Biologische Therapien (Biologika und niedermolekul" wurde erstellt von Nacktamoebe, 21. Oktober 2011.

  1. Nacktamoebe

    Nacktamoebe Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Oktober 2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,
    ich habe schon länger im Forum gelesen und mich heute wegen einer Frage registriert.
    Ich spritze Enbrel seit März 2011 und war bisher sehr zufrieden. Mein vormals stark erhöhtes crp ist stark zurückgegangen, so dass es im Normalbereich lag.
    Nun war ich vor einer guten Woche wieder zur Blutkontrolle.... crp 12,8... in Ordnung wäre bis 5,0 :-(
    Meine Frage: Kann ich damit rechnen das Enbrel vielleicht doch gar nicht so wirkt wie erhofft?
    Ich muss dazu sagen, zum Zeitpunkt der Blutentnahme hatte ich eine Niereninfektion. Die war aber so schwer wohl nicht, denn 3 Tage Antibiotika reichten aus und ich musste nichtmal eine Enbrelspritze aussetzen.

    Gibt es hier Nutzer die das Problem kennen? Ich hab Sorge das Enbrel doch nicht "mein" Medikament ist :confused:

    Liebe Grüße und schonma danke für Antworten :)
     
  2. Judy_Tiger

    Judy_Tiger Mitglied

    Registriert seit:
    16. April 2010
    Beiträge:
    388
    Zustimmungen:
    0
    ich hatte zwar noch kein problem mit enbrel (nahm es auch erst 5 wochen) aber hatte im Juli eine blinddarmentzündung. Das crp war daraufhin ganze 7 wochen lang deutlich erhöht!! Wenn du nicht mehr rheumaschmerzen hast, würd ich den erhöhten crp-wert echt auf die nierentzündung schieben. Der Crp-wert ist nämlich ein relativ sensitiver entzündungsparameter, d.h. auch eine weniger starke nierenentzündung kann schon zu einer deutlichen erhöhung führen.
     
  3. Jelka

    Jelka Mitglied

    Registriert seit:
    29. Dezember 2009
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    0
    Enbrel erst Wirkung

    Darf ich mich hier mal kurz melden.Habe vor zwei Tagen daserste Mal 50mg Enbrel gespritzt und heute schon eine Wirkung.Die schlimmen Schmerzen sind mehr hintergruendig.Schmerzmittel habe ich nicht gebraucht.Nach zwei Jahren Dauerschub ist das ein grosser Erfolg.Nebenwirkungen bisher null.Allen ein schmerzarmes WE,liebe Gruesse von Jelka.
     
  4. Rosenfreak

    Rosenfreak Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2011
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bruchsal
    Ich hab heute meine erste Enbrel Spritze bekommen. Hoffe, dass die wirkt. Humira wirkte schon nach 3 Monaten nicht mehr bei mir. Drückt mir mal bitte die Daumen.
     
  5. oleco90

    oleco90 Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2011
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    1
    Ich denke auch das der gering erhöhte CrP eher auf die Entzündung der Niere zurückzuführen ist. Allerdings ist der CrP- Wert ein schneller Parameter und fällt ebenso schnell bei einer Gensung wieder ab. Aber iwie du schon sagtest deine CrP- Werte vor Enbrel waren sicher deutlich höher als 12 mg/l
     
  6. Trivia

    Trivia Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    229
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederrhein
    Hallo Nacktamöbe (erstmal musste ich über den Nick lachen...),

    wenn du keine verstärkten Gelenkschmerzen hast würde ich mir keine Sorgen machen. Freue dich, dass Enbrel bei dir gut anschlägt!

    Bei mir nimmt der Hausarzt Blut ab und faxt die Werte zum Rheumatologen. Inzwischen lasse ich mir die Werte gar nicht mehr geben, wenn es mir gut geht. Wenn ich mich nicht gut fühle, frage ich aber auch nach.

    Alles Gute,
    Trivia