1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Enbrel / Erkältung oder Nebenwirkung?

Dieses Thema im Forum "Biologische Therapien (Biologika und niedermolekul" wurde erstellt von Sabinerin, 2. November 2006.

  1. Sabinerin

    Sabinerin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.235
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hallöchen zusammen,

    eine der häufigeren Nebenwirkungen bei Enbrel sind die Erkältungserscheinungen.

    Ich habe seit einigen Wochen morgens "Erkältungserscheinungen" (naja, vielleicht auch andere Erscheinungen *gg* ;)), ich muß bis zu 10 Mal niesen, muß mich räuspern und friere. Im Laufe des Tages wird es weniger, wobei ich mich ständig verschnupft anhöre.

    Gestern war mein linker Augapfel rötlich verfärbt, das Auge schmerzte, brannte und stach und ich dachte "Gehst Du doch ausnahmsweise mal zum Arzt, Frau gönnt sich ja sonst nichts!" *g*
    Die Ärztin meinte, daß Bindehaut und Hornhaut gereizt sind und ich bekam Tropfen mit etwas Cortison.

    Lt. Augenärztin wäre das ein Zeichen einer beginnenden Erkältung.
    Das kann ja durchaus sein, aber irgendwie glaube ich nicht, daß ich seit Wochen eine Erkältung habe. Woran ich noch viel weniger denken mag ist, daß es Nebenwirkungen von Enbrel sein können.

    Könnt Ihr unterscheiden, ob und wann es sich um eine Erkältung oder nur um "Erkältungserscheinungen" (Nebenwirkungen) handelt?

    LG
    Sabinerin
     
  2. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    hallo sabi,

    schon mal an eine hausstaubmilbenallergie gedacht?

    ich habe diese beschwerden schon seit vielen jahren. im sommer rinnt die nase wegen den gräsern und pollen und im winter wegen den milben.
    meine augen entzünden sich auch,- ist eine allergische reaktion auf die antigene. niesattacken ohne ende :D

    ich kann den unterschied schon bemerken. bei einer richigen erkältung habe ich auch halsschmerzen, kopfschmerzen und nach ein paar tagen husten und mein asthma verstärkt sich....
    durch humira bin ich schon auch etwas infektanfälliger geworden.
     
  3. ibe

    ibe Guest

    Liebe Sabinerin,

    an eine Erkältung zweifel ich. Vor ein paar Tagen gab man im TV bekannt, was wohl ungewöhnlich sei, Pollenflüge seien wieder aktiv, von Gräsern usw.. Es kommen wieder vermehrt Patienten in Praxen mit Allergiebeschwerden.

    Lass dich also testen.

    Gute Besserung wünscht dir ibe.
     
  4. Sabinerin

    Sabinerin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.235
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Liebe Lilly, liebe Ibe,

    vielen Dank für Eure Antworten.

    Nein, Allergien habe ich nicht - und vor allem nicht vor, sie zu bekommen *g* :rolleyes: :cool:

    Scherz beiseite, bei einer Allergie müsste es m.E. auch noch Augenprobleme wie Juckreiz etc geben und sicher den ganzen Tag "richtig leiden", oder?

    Ich habe kaum Husten, keine Halsschmerzen, letztens waren die Lymhknoten am Hals vergrößert.

    "Dauerschnupfen" kann ich mir nicht vorstellen, weil ich regelmäßig walke, also bei Wind und Wetter draußen bin, mich aber entsprechen kleide und nicht auskühle.


    Mmh, vielleicht hat ja noch jemand Erfahrungen?

    LG
    Sabinerin
     
  5. Sabinerin

    Sabinerin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.235
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hallöchen zusammen,

    da ich heute ohnehin zum Hausarzt musste, erwähnte ich, daß ich ständig verschnupft sei, aber keinen Husten und kein Halskratzen habe.

    Nachdem er meine Bronchien abgehört, sagte er, ich habe ganz eindeutig keine Erkältung. Er geht auch von leichten Nebenwirkungen aus.

    Heute habe ich mich auch gegen Grippe impfen lassen, ich glaube seit Beginn meiner Erkrankung, das erste Mal.

    LG
    Sabinerin