1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

enbrel aussetzen?

Dieses Thema im Forum "Biologische Therapien (Biologika und niedermolekul" wurde erstellt von puffelhexe, 22. Mai 2010.

  1. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
    huhu!

    so, ich muß jetzt nochmal hier fragen!

    wann muß man mit enbrel aussetzen?

    ich hab zur zeit eine unterleibsinfektion! die war mir auf die blase geschlagen! hab dann antis bekommen! blase ist jetzt okay. die vaginale sache hab ich immer noch! die frauenärztin sagt, die entzündung ist heftig! mit einer heftigen grippe oder blasenentzündung zu vergleichen!

    der rheumadoc hat enbrel ausgesetzt!

    fieber hab ich keins. aber fieber hab ich nie. da kann man sich nicht nach richten. auch ist immer mein crp wert in ordnung.

    wie weiß man denn jetzt, wann man mit enrel aussetzt?

    wenn ich jetzt nämlich immer aussetze, wenn ich ne blasen- oder scheidenentzündung habe, dann wird das nie was. weil, sowas hab ich nämlich ständig.

    hat jemand erfahrungen?

    lieben gruß von puffel
     
  2. Melanie_1972

    Melanie_1972 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2008
    Beiträge:
    1.068
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Puffel,

    also generell wird bei Infekten mit TNF ausgesetzt, da sonst die Infektion total ausartet. Ich durfte bei kleinen Sachen aber weiter spritzen. Bei einem Bronchialinfekt mußte ich für 1,5 Monate aussetzen wegen Anti.

    Am besten frage lieber deinen Rheumatologen. Die wissen es sicher genau. Vielleicht wird da auch unterschieden. Aber wenn du Anti nimmst, müßtest du der Logik nach aussetzen. Denn sonst feuerst du den Infekt nur noch an mit TNF
     
  3. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
    hmm!

    antibiotika mußte ich nur zwischendurch nehmen! es war ein versuch, die infektion in den griff zu kriegen, hatte aber nur teilweise geklappt.

    egal. oder auch nicht.

    ich habe jetzt seit 3 wochen einen heftige scheideninfektion die trotz medikamente nicht weggeht! nun überlege ich, ob ich die rheumaleute in der klinik frage, ob ich trotzdem mit enbrel wieder anfangen darf. weil dieser infekt sicher noch wochen dauert. vielleicht sagen die ja auch, wenn ich jetzt kein anti mehr nehme, darf ich wieder starten.