1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Elternzeit nutzen zur Fortbildung?

Dieses Thema im Forum "Arbeit und Allgemeines" wurde erstellt von Muhkuh79, 25. Mai 2012.

  1. Muhkuh79

    Muhkuh79 Guest

    Ich bin ja seit November letzten Jahres Mama und schlage mich seit 2010 auch mit Rheuma rum (genaue Diagnose bekomme ich endlich am Dienstag). Ich überlege nun, ob ich in meinen Job in einer Arztpraxis zurück möchte oder nicht. Die Arbeit macht mir schon Spaß, aber ich habe im letzten Jahr schon gemerkt, dass es mir an manchen Tagen sehr sehr schwer fällt volle Leistung zu bringen. Nun möchte ich schon eine ganze Weile meinen Fachwirt machen, gefördert über Meisterbafög und träume von einem Teilzeitjob im med. Verwaltungsbereich. Ich habe zwei Jahre Elternzeit genommen mit der Option auf ein drittes Jahr. Nun überlege ich halt, ob ich die drei Jahre nehmen soll und mich entsprechend fortbilde und mir einen neuen Job suche, oder ob ich nach zwei Jahren wieder in meinen alten Job zurück gehe (auch Teilzeit). Wie gesagt die Arbeit an sich ist toll und meine Stelle ist unbefristet, allerdings auch nicht gerade üppig bezahlt mit 10,-€ brutto. Gerade in dem Job ist es eben auch schlecht mit krank sein, denn man weiß ja genau, dass dafür eine andere Kollegin die Stunden auffangen muss, sonst würde ich bei Schmerzen auch mal zu Hause bleiben, so schleppe ich mich hin und quäle mich manchmal ganz schön mit starken Medis durch den Tag.
    Wie macht man es am wenigsten falsch?