1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Eltern mit ins Krankenhaus ?

Dieses Thema im Forum "Kinder- und Jugendrheuma" wurde erstellt von Blümchen3871, 16. Mai 2010.

  1. Blümchen3871

    Blümchen3871 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Mai 2010
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Raum Berlin
    Hallo, weiß jemand von Euch, ob und unter welchen Umständen die Krankenkasse die Kosten für Eltern im Krankenhaus übernimmt.
    Mein sohn ist dreizehn und soll jetzt auf ein Basismedikament stationär
    eingestellt werden.Da der Fahrtweg für mich jeden Tag für Hin und Rückfahrt 3h betragen würde, Hat jemand schon Erfahrung damit gemacht ?

    Viele Grüße Blümchen3871
     
  2. Pezzi

    Pezzi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Dezember 2009
    Beiträge:
    761
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Hallo Blümchen,
    der Arzt muss deine Aufnahme in der Klinik befürworten, sie muss notwendig sein, dann wirst du von der Klinik mit aufgenommen. In manchen Kliniken dürfen die Eltern (Mütter) auf einer Matratze oder einem Notbett mitschlafen (was dann bedeuten kann: 4 Kinder in den Betten und 4 Mütter am Boden) manchmal gibt es eigene Eltern-Zimmer (auch eine Art Notquartier), manchmal gibt es die Unterkunft in Ronald-McDonald-Elternhäusern (die verlangen allerdings Geld, bzw. rechnen mit der Kasse ab).
    Frag´ bei der Klinik, in der dein Sohn aufgenommen wird, telefonisch nach, wie dort Eltern "einquartiert" werden - auch ohne es über die Kasse laufen zu lassen (außer med. unbedingt notwendig), gibt es da zahlreiche Möglichkeiten.

    LG
    Pezzi
     
  3. anko

    anko Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.077
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Blümchen,

    wie Pezzi schon geschrieben hat, gibt es da die verschiedensten Modelle.

    Wobei du zusammen mit deinem Sohn gucken solltest, ob ihr das wirklich wollt.
    Mit 13 ist er ja warscheinlich kein ganz Kleiner mehr, der seine Mutter den ganzen Tag um sich rum braucht. Und wenn er alleine ist, dann schließt er schneller Kontakt zu anderen Kindern und tauscht sich eher mit Ihnen über die Krankheit und was sie so im Alltag bedeutet aus. Ich weiß nicht, ob es dort evtl. eine 'Schule' gibt in die er vormittas gehen wird. Dann wird er warscheinlich auch viele Anwendungen haben. Schwimmen, Krankengymnastik, evtl. SChulungen über das Rheuma... Zeiten in denen du einfach nur rumsitzen wirst und 'überflüssig' bist.
    Und selbst, wenn du fast 3 h hin und zurück unterwegs bist, unterschätze nicht, dass du dann den ganzen Tag nicht zu Hause bist. Ich weiß ja nicht, ob ihr noch andere Kinder habt, die betreut werden müssen, die Wäsche die sich nach ein paar Tagen stapelt....Unterschätze den Stress nicht, wenn du dich mit aufnehmen lässt. Und eine genervte / gestresste Mutter ist auch keine richtige Stütze...

    Mein Sohn war auch mit 13 oder 14 in der Klinik. An manchen Tage wollte er sogar gar nicht, dass ich komme, da gerade so viel los war. Es waren 'nur' 2 Stunden Fahrzeit hin und zurück, aber ich war dann schon froh, dass der Alltag trotzdem noch weiterlaufen konnte. Auch wenn es anstrengend war und das Benzingeld auch nicht ohne.

    Aber das ist natürlich auch immer abhängig davon, wie dein Sohn so drauf ist. Aber meist sind es eher wir Mütter die in solchen Situationen Schwierigkeiten haben die Kids alleine auf Ihren Füßen stehen zu lassen. Gerade wenn sie krank sind. Aber gerade dann, müssen sie es ganz besonders lernen, damit sie durch ihre Krankheit nicht noch weiter ausgegrenzt werden.

    Sprich mal mit deinem Sohn darüber. Vielleicht kannst du dich für die ersten zwei Tage zur Eingewöhnung mit aufnehmen lassen und dann wieder nach Hause fahren oder ähnliche Modelle. An manchen Tagen, könnten dann vielleicht auch mal die Großeltern oder die besten Freunde mit den Eltern vorbeischauen, so dass du etwas Entlasstung hast.

    Aber schön, dass ihr euch für die Basistherapie entschlossen habt. Wann soll es denn losgehen?

    Viele Grüße
    anko
     
  4. Blümchen3871

    Blümchen3871 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Mai 2010
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Raum Berlin
    Hallo,anko

    Danke, für deine Tips ich werde noch mal mit meinem Sohn sprechen.
    Wir müssen ihn Pfingstmontag ins Krankenhaus bringen, allerdings wollen Sie bevor Sie eine Basistherapie anfangen den Darm spiegeln ect.. Da er bei der letzten Spiegelung vor 1 Jahr, laut Histo eine chr. Kolitis hat.(keine spez.wie etwa M.Chron oder ulcerosa.Der Arzt meinte eventl.gibt es einen Zusammenhang zw.Polyarthritis und Darm. Sind solche Untersuchungen bei Euch auch gemacht worden ? und was wird vorher noch untersucht ?
    Danke und bis bald Blümchen3871;)
     
  5. anko

    anko Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.077
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Blümchen,

    das ist mittlerweile schon wieder so lange her.... Aber ich kann mich eine keine spezielle Untersuchung vorher erinnern.
    Es ist halt ein Blutbild gemacht worden (welches rheumatechnisch nichtssagend war), Ultraschall von den Hüften und Schultern, welche entzündet waren. Und es ist gefragt worden, ob mein Sohn schon die Windpocken hatte. Das ist wichtig. Wenn die Kids noch keine Windpocken hatten, dann sollten sie vorher geimpft werden. Denn Windpocken unter MTX können sehr schwere Verläufe nehmen. Und irgendwas war da noch, aber ich weiß nicht mehr genau was. Hepatitis vielleicht..., das wo man die Antikörper mit dem Pricktest feststellen kann.

    Ansonsten ist die Einstellung auf MTX bei ihm nicht stationär gemacht worden. Wir waren damals bei einem ambulanten Kinderrheumatologen in Behandlung. Wir haben die Handynummer des Arztes erhalten. Bei Problemen hätten wir ihn Tag und Nacht anrufen können. War aber zum Glück nicht nötig.
    Jascha hat zusätzlich noch Cortison bekommen, welches dann nach Wirkungseintritt des MTX reduziert wurde. Aber er konnte damals nicht mal richtig Luft holen, da die Sehnenansätze an den Rippen mit entzündet waren.

    Ich wünsche euch, dass das MTX schnell anschlägt.

    Gruß

    anko
     
  6. Blümchen3871

    Blümchen3871 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Mai 2010
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Raum Berlin
    Hallo, anko

    Na,ja wir müssen abwarten, vielleicht liegt es daran das er noch andere Grunderkrankungen hat wie Asthma, Ösophagitis und Darmprobleme.
    Aber ich hoffe die Ärzte werden wissen was sie tun.
    Ich hoffe er bekommt das Medikament was ihm am besten hilft.

    Danke, viele Grüße an Euch
    :a_smil08: Blümchen3871
     
  7. anko

    anko Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.077
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Blümchen,
    ich habe gerade gelesen, dass dein Sohn Ösophagitis und Darmproblemen hat. Habt ihr mal testen lassen, ob er irgendwelche Nahrungsmittelunverträglichkeiten hat? Lactose, Fructose, Weizen/Gluten oder Histamin? Diese könnten evtl. Ursache der o.g. Probleme sein. Auch Asthma kann damit in Zusammenhang stehen.
    Würde ich mal testen lassen, auch wenn viele Schulmediziner da erst einmal den Kopf schülten werden.

    Gruß

    anko
     
  8. Blümchen3871

    Blümchen3871 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Mai 2010
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Raum Berlin
    Hallo,anko

    Getestet wurde er auf Fructose und Lactose -Ergebnis: Fructosemalabsorption, Lactose war in Ordnung, Histamin wurde nicht getestet. Er reagiert neuerdings sogar auf Kälte.Hatte bei der Ergo ca,
    . 2 min.die Hand in eiskaltem Raps Ergebnis :Hand schwoll an und schmerzte stark. auch hatten wir vor ein paar Wochen den Fall, das wenn er badete einen Hautausschlag über die kompletten Beine bekam.
    Ansonsten Allergie auf Schimmel, Beifuß und so weiter.
    Aber in wie weit sich das auf die Gelenke auswirkt keine Ahnung.
    Übrigens hat erseit heute Abend wieder stark gerötete Augen.

    Viele Grüße Blümchen3871