1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

EL-Katrell -- Was ist das????

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von woelkchen, 19. September 2005.

  1. woelkchen

    woelkchen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2005
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo,
    habe leider auch feststellen müssen, dass mir durch die Mtx Spritzen die Haare ausgehen und dünner werden. Habe nun hier gelesen, dass ein paar von euch mit El-Katrell versuchen, dem entgegen zu wirken. Aber - was ist das eigentlich???
    Danke für eure Hilfe,
    LG Woelkchen
     
  2. merre

    merre Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.890
    Zustimmungen:
    24
    Ort:
    Berlin
    Haarausfall

    Hi, oft ist die Ursache eigentlich ein Dünnerwerden der Haaare, und an dieser Stelle vom Übergang dünnes Haar zum dickeren brechen die Haare nach Austritt aus der Kopfhaut oft ab. Sie kommen also wieder bzw. brechen wenn sie wieder dicker werden erneut und erst dann sind sie wieder am wachsen.
     
  3. JMCL

    JMCL Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Februar 2005
    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Harzer Umland
    Hallo woelkchen,
    Ell-Cranell wurde auch mir empfohlen, als ich unter MTX unter Haarausfall echt zu leiden begann. Ell-Cranell gibt es in den Apotheken, "es beinhaltet einen Wirkstoff namens Alfatradiol. Dieser soll das Enzym hemmen, das Testosteron in DHT umwandelt und das schädigt nämlich die Haarwurzeln. Ell-Cranell sorgt dafür, dass die Haare länger in der Wachstumsphase bleiben.
    So, das hab ich jetzt mal aus der Gebrauchsinformation abgeschrieben.
    Ich persönlich habe es fast zeitgleich mit einer Zinkorot 25-Kur begonnen und muss sagen, irgendwie ist es besser geworden. Hat allerdings bestimmt 2 Monate gedauert. Nun kann es natürlich auch sein, dass sich mein Körper einfach an MTX irgendwie gewöhnt hat und der Haarausfall von allein sich gegeben hat.
    Trotzdem, mir hat es ein wenig gut getan, in der akuten Phase selbst etwas von außen tun zu können.
    Übrigens, es gibt auch eine Ell-Cranell-Ausgabe mit Cortison, an die hab ich mich denn doch nicht gewagt, reicht ja schon, dass ich mir Cortison täglich so verabreiche.
    Ich hoffe, meine Infos helfen Dir ein wenig weiter, bleib gelassen und wenn Du weitere Infos brauchst, melde Dich,
    lG
    JMCL
     
  4. woelkchen

    woelkchen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2005
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Vielen Dank für die Antworten! Werde mich wohl mal in der Apotheke erkundigen. (und trotzdem hoffen, dass es sich bald von selbst wieder gibt!)


    Liebe Grüsse,
    woelkchen