1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

EKG - was bedeutet das?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Mecki, 27. Juni 2003.

  1. Mecki

    Mecki Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    267
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Hallo zusammen,

    habe jetzt endlich den Befund des Endokrinologen erhalten. Bis jetzt hatte ich überhaupt keine Probleme mit dem Herzen. Jetzt stellt der auf einmal erhöhten Blutdruck (180/100) fest und beim EKG wurde folgende Aussage gemacht: "inkompletter Rechtsschenkelblock, AV-Block I". Kann mir jemand sagen, was das bedeutet, zumal ich bisher noch nie Probleme beim EKG hatte?

    Danke für Eure Antworten.

    Liebe Grüße Mecki
     
  2. Mecki

    Mecki Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    267
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    EKG

    Hallo Astrid,

    danke. Das war mal wieder ein interessanter Link. Bin jetzt schon etwas beruhigter bis zum nächsten Arztbesuch. Mich hatte nur erschreckt, daß der Endokrinologe engmaschige Kontrollen und ggf. auch Therapieeinstellungen vorgeschlagen hatte.

    Wünsch Dir noch ein schönes sonniges Wochenende.

    Ganz liebe Grüße Mecki
     
  3. Elke

    Elke wünscht allen

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.273
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    Hallo mecki,

    ich habe auch Herzproblem (seit meinem 10 lebensjahr) diese haben sich bis heute gesteigert, mit ventrikulären extrasystolen und ST streckenveränderung und soweiter....................

    das der doc schreibt "engmaschige kontrolle" heißt nur das dein hausdoc bzw. ein kardiologe es im auge behalten sollte, da bei solchen herzrhytmusstörungen es mit der zeit zu immer längerer zeit kommen kann bis der reiz zum herzschlag gegeben wird und dies muss dann unterbunden werden.
    ich nehme seit vielen jahren nun schon einen betablocker.

    Dies muss allerdings nicht immer sein, es kommt auf die art und schwere der störung an.

    Also, keine angst, aber am ball bleiben!!!
    alles gute und liebe grüße
    elke
     
  4. merre

    merre Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.890
    Zustimmungen:
    24
    Ort:
    Berlin
    Rechtsschenkelblock

    Hi Mecki
    Kenn das, bei mir ähnliche Sache links. Auch Hypertonie, aber der zweite Wert. Nehme seitdem was für den Blutdruck, muß auch öfters mal kontrollieren.
    Ja kannst auch nochmal unter "http://www.koronarsklerose.de/rechtsschenkelblock/"
    reinschauen.
    Gute Besserung "merre"
     
  5. Mecki

    Mecki Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    267
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    EKG

    Hallo Merre,

    danke für diesen aufschlußreichen Link. Mein Endokrinologe hat mir auch eine evtl. Medikamentation vorgeschlagen. Jetzt wart ich erst mal ab, was meine Kardiologin dazu meint. Eigentlich hätte ich erst im November wieder eine Routineuntersuchung, werd sie aber vorziehen. Komisch, wie sich alles schnell ändern kann. Hatte bis jetzt 0 Probleme, ab das schaffe ich schon.

    Nochmals Danke und liebe Grüße aus dem schwülen Oberfranken Mecki