1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Eiskalte Hände

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von delphin, 17. Mai 2013.

  1. delphin

    delphin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. März 2010
    Beiträge:
    1.076
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    paderbornerland
    Hallo zusammen

    Ich muss mal wieder um Eure Hilfe bitten ,vielleicht ist es ja auch nichts weiter schlimmes , aber ich empfinde es für mich sehr unangenehm. Und zwar leide ich seit geraumer Zeit unter eiskalten Händen. Bereits morgens nach dem aufstehen , das bleibt fast am ganzen Tag so. Wenn ich es als unerträglich finde ,dann nehme ich mir ein Körnerkissen, was aber nicht sehr anhalten ist. Ich getraue mich manchmal nicht mal selbst zu berühren , geschweige noch jemand anders. Die Hände werden aber nicht bläulich , sind einfach nur eiskalt. Sicherlich ist es nur eine Begleiterscheinung aber eine unangenehme , wer kennt das auch, und was macht ihr dagegen ?

    wünsche allen ein sonniges Pfingsten

    der delphin
     
  2. norchen

    norchen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2011
    Beiträge:
    1.835
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Thüringen
    hallo delhin
    ich kenne das auch sehr gut, meine sind auch nicht blau oder so aber eiskalt...schon vor jahren musst ich mir anhoeren ich sei schon tot nur zu faul zum umfallen...lach...aber hab auch kein rezept dagegen...sogar im sommer wenn es wirklich warm ist moechte ich am liebsten handschuhe anziehen...kann mir dann aber damit mein gesicht was oft glueht oder dieschmerzenden gelenke kuehlen...
    sorry galgenhumor...
    bin auch gespannt auf wertvolle tipps hier
     
  3. Katjes

    Katjes Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    5.220
    Zustimmungen:
    187
    Ort:
    in den bergen
    hallo,
    ich benutze immer pulswärmer oder so halbe handschuhe ,da gibt es viele schöne modelle aus wolle oder fleece.
    liebe grüße
    katjes
     
  4. Angelika Anna

    Angelika Anna Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juli 2005
    Beiträge:
    298
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederselters
    Hallo,

    auch ich habe immer kalte Hände und wenn es draußen 30 Grad sind.

    Ich empfinde aber die Kälte gut, da dann meine Hände beweglich sind, deshalb trage ich auch im Winter keine Handschuhe.
    Ist bei jedem wohl anders.

    LG
    Angelika Anna
     
  5. Dina

    Dina Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. September 2012
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederrhein
    Mich gibt es zu Hause auf dem Sofa nur in Verbindung mit Wolldecke und Wärmflasche - eigentlich ganzjährig. Gerade die rechte Hand an der Maus wird am PC schnell kalt. Da müssen die Raumtemperaturen im Sommer schon deutlich über 25 Grad liegen, damit ich die Wolldecke auch mal weglasse. Noch mehr stören mich aber die schnell kalt werdenden Füße bis zum halben Unterschenkel. Ab Knie hat dann alles Normaltemperatur. Das hatte ich auch schon bei 28 Grad im Haus. Das passiert nicht mehr so schnell, seit ich zu Hause meistens warme Stulpen trage, unter der Hose vom Knöchel bis zum Knie. Ich friere aber auch insgesamt ständig. Für mich gibt es kaum eine Wohlfühltemperatur. Kaum ist die Sonne hinter einer Wolke oder ich halte mich im Schatten auf, friere ich. Auch bei 30 Grad. Aber das war schon immer so, daran habe ich mich gewöhnt :D
     
  6. Lagune

    Lagune Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    5.612
    Zustimmungen:
    96
    Kalte Hände habe ich sehr häufig, aber ich weiß bei mir auch warum. Es gibt aber doch ziemlich viele verschiedene Ursachen dafür und um das anzugehen, da müsste man doch vorher raus finden warum die ständig kalt sind.

    Insgesamt hat sich aber mein Frieren am ganzen Körper verbessert, seitdem mein Herz durch den Herzschrittmacher unterstützt wird.

    An den Händen und Füssen hab ich halt Akrozyanose und eben auch sekundäres Raynaud Syndrom, was bei Mischkollagenose(Sharp-Syndrom) häufig ausgeprägter ist.

    Aber kalte Hände das gibt es auch bei Anämie und vielem mehr. Gegen einiges kann man was tun, dazu muss man aber bei sich die Ursache wissen um das gezielt zu beheben oder zu verbessern. Deshalb würde ich das dem Arzt sagen und mal abklären lassen was der Grund ist.