1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Eisenwerte

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Monalie, 3. Juli 2009.

  1. Monalie

    Monalie Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juni 2007
    Beiträge:
    624
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Düsseldorf
    Hallo liebes Forum,

    ich habe jetzt schon einige Zeit hier nichts mehr geschrieben, unter anderem weil ich aufgegeben habe doch noch zu einer Diagnose und somit auch zu einer Behandlung zu kommen.

    Aber nun habe ich eine Frage bezüglich meiner Eisenwerte, damit haben bestimmt einige von Euch Erfahrung.

    Es ist so das mein Ferritin kontinuierlich sinkt, egal ob ich Eisentabletten nehme oder nicht.
    Irgendwann habe ich dann auch keine Tabletten mehr genommen....wenn es eh nichts bringt....:(. Ich vertrage die Dinger auch nicht sehr gut.
    Bei der letzten Kontrolle war dann aber mein Ferritin nur noch bei 7,5, Referenzwert weiß ich leider nicht.
    Hämatokrit, Erys und Hämoglobin ebenfalls im Keller.
    Mein Hautdoc hat dann gesagt ich MUSS Tabletten nehmen, besser noch Tropfen (dreiwertiges Eisen und so...).

    Na gut, ich diese Tropfen gekauft aber ich vertrage sie nicht. Ich bekomme furchtbare Magenschmerzen und es geht mir einfach nur schrecklich wenn ich sie nehme.
    Ich bin dann zu meiner Hausärztin und sie hat mir Tabletten gegeben die erst im Darm ihre Wirkung entfalten.
    Tja, wenn ich die nehme bekomme ich Durchfall, Bauchkrämpfe etc.
    Mal abgesehen vom Verdauungstrakt geht es mir auch allgemein furchtbar schlecht wenn ich in irgend einer Form Eisen zu mir nehme, ich habe keine Ahnung woran das liegt.

    Wie bekomme ich nun Eisen in meinen Körper?

    Mein Hautdoc hat mir gesagt das es sowieso komisch ist das meine Eisenwerte trotz Eisentabletten so im Keller sind. Zumal ich eigentlich Fleischesser bin.
    "Das da mal keine Blutbildungsstörung vorliegt", meint er! Aber das untersucht auch keiner mal genauer....:(.
    In dem Beipackzettel der Eisentabletten steht ausdrücklich das man sie bei einer Blutbildungsstörung nicht nehmen darf.
    Wenn es denn wirklich so ist, kann es sein das ich mich deswegen so schlecht fühle wenn ich Eisen zu mir nehme?
    Kennt sich jemand von Euch mit so etwas aus?

    Liebe Grüße,
    Monalie
     
  2. Lana

    Lana Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. Dezember 2008
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Hoi Monali

    Als ich letztes mal so schlechte- tiefe Eisenwerte hatte, sagte mein Rheumadoc: Wenn die mal so tief seien bringt man das mit Tabletten fast nicht mer hin.
    Musste dann zum Hausarzt und der hat mit Körpergewicht und Werten ausgerrechnet was ich brauche.
    Bei mir kamm dann raus das ich zweimal eine infusion brauche um die Werte wieder zu erreichen.
    Das reichte und heute sind meine Werte wieder gut.
    Weiss leider nicht genau wie das heisst, aber frag doch mal nach einer Infussion.

    Gruss
    Lana
     
  3. Ducky

    Ducky Guest

    hallo monali,

    ich hatte ein paar jahre mit vor allem niedrigem hb zu tun.bei mir nicht, weil ich zu wenig eisen hatte, sondern einfach zu wenig blut.

    ich habe ferro-sanolkapseln (ferro-sanol-duodenal)bekommen, da ich normale eisentabletten und tropfen auch vom magen her nicht vbertragen habe.
    die kapseln lösen sich erst im darm auf, so dass die magenschmerzen der vergangenheit angehören sollten.
    zu dem habe ich, da der hb teilweise mal gerade 6 betrug, die dreifache menge der kapseln bekopmmen.

    zu eiseninfusionen kann ich nur sagen, dass es bei mir nciht gemacht wurde, weil es angeblich zu unverträglichkeitsreaktionen kommen kann..aber wie gesagt, das hat man mir nur gesagt.eigenen erfahrung habe ich damit nicht.
     
  4. Monalie

    Monalie Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juni 2007
    Beiträge:
    624
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Düsseldorf
    Hallo,

    erst einmal vielen Dank für Eure Antworten.

    @Lana:
    Die Infusionen wollte ich mir eigentlich ersparen weil ich dafür jedes mal zum Doc muss und ich bin zur Zeit sehr schlecht zu Fuß....:(.
    Aber wenn es nicht anders geht muss ich wohl.

    @Ducky:
    Das sind genau die Kapseln die ich jetzt auch bekommen habe, "ferro sanol duodenal".
    Das Problem ist nur....die vertrage ich auch nicht.
    Ich habe schon seit einiger Zeit Probleme mit dem Darm (auch ohne Tabletten). Ich müsste unbedingt wieder zur Kontrolle, habe aber so die Nase voll von Ärzten, dass ich im Moment den Dreh nicht bekomme.

    Nur, irgendwie muss dieses Eisen in mich rein, vielleicht bleiben mir dann Infusionen doch nicht erspart....:confused:.
    Was aber wenn ich die auch nicht vertrage? Warum geht es mir nur immer so schlecht wenn ich Eisen zu mir nehme? Kennt das jemand von Euch?
    Ich meine nicht die Magenschmerzen oder Durchfälle sondern es fühlt sich an wie ein Megaschub.

    Grüssli,
    Monalie
     
  5. Lana

    Lana Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. Dezember 2008
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Icj kenn das mit den Tabletten nicht und die infussionen hab ich gut ertagen. Musste auch nur zwei mal zum Doc.
    Hoffe du verträgst sie, mir gêht es wircklich besser (Müdigkeit) seit dem der Wert wieder i o ist.
     
  6. Gitta

    Gitta Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2003
    Beiträge:
    3.476
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bärlin :-)
    #6 3. Juli 2009
    Zuletzt bearbeitet: 3. Juli 2009
  7. Monalie

    Monalie Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juni 2007
    Beiträge:
    624
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Düsseldorf
    Hallo noch mal,

    @Lana:
    Vielen Dank für Deine guten Wünsche, ich hoffe auch es klappt. Freut mich das es Dir besser geht! :)

    @Gitta:
    ähhhm, Gitta? Das mit dem Link ist nett gemeint (auch wenn er nicht funktioniert...:D) aber ich möchte nichts über Eisenwerte wissen sondern habe das spezielle Problem das es mir immer so schlecht geht wenn ich Eisen zu mir nehme.
    Außerdem habe ich ein Problem mit der Verabreichung von Eisen.

    Ich weiß das es hier eine Suchfunktion gibt und ich benutze sie auch.
    Weißt Du, nimm es mir nicht übel, aber der Hinweis auf die Suchfunktion vermittelt mir immer den Eindruck, das jemand sagt "such selber, keine Lust zu antworten". Vor allem wenn im Text "nur" der Hinweis auf die Suchfunktion ist.
    Ich bin mir sicher Du meinst es nicht so, deswegen verzeih meine Empfindlichkeit. Aber sagen muss ich es trotzdem...;), bin ich eigentlich die einzige die so empfindet?

    Ich habe jetzt aber noch mal nachgeschaut. Erys, Hämatokrit und Hämoglobin sind gar nicht sooooooo im Keller. Am schlimmsten ist der ständig sinkenden Ferritin Wert, 7,5 finde ich schon arg wenig.
    Aber ich habe keine Probleme mit Müdigkeit, vermutlich weil die anderen Werte noch nicht so stark unten sind.

    Liebe Grüße,
    Monalie
     
  8. Neli

    Neli Optimistin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    11.725
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Rheinland
    Hallo Monalie,

    ich nehme an, dass Gitta sich doch viel Mühe gemacht
    hat, diesen Link für Dich herauszufinden, ich weiß also,
    wovon ich spreche.
    Deswegen berührt mich Dein Posting etwas eigenartig.

    Da die Verlinkung im Augenblick bei RO scheinbar nicht funktioniert,
    weißt Du doch auch nicht, ob da etwas Wichtiges für Deine Fragen
    drinsteht.

    Manchmal ist es sehr ärgerlich, wenn man sich soviel Mühe
    gemacht hat und dann noch nicht mal eine Antwort kommt,
    aber Dein Posting finde ich auch nicht gut.

    Trotzdem wünsche ich Dir, dass Du mit Deinem Problem klar kommst.

    Viele liebe Grüße
    Neli
     
  9. Monalie

    Monalie Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juni 2007
    Beiträge:
    624
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Düsseldorf
    Hallo,

    Tut mir leid, ich wusste nicht das der Link zu einem bestimmten Thema führt da er nicht funktionierte.
    Für mich sah es so aus als verweise er auf die Suchfunktion.

    Dann möchte ich mich bei Dir Gitta entschuldigen, war wirklich nicht böse gemeint sondern ein Mißverständnis.
    Und selbst wenn es die Suchfunktion gewesen wäre war es nicht böse gemeint, ich dachte ich hätte das deutlich geschrieben.....:eek:.

    Manchmal sollte man wirklich einfach die Klappe halten, es waren nur momentane Gedanken die ich niederschrieb ohne jemanden angreifen zu wollen.

    Entschuldigung Gitta, mein Fehler.....:o.

    Grüssli,
    Monalie
     
  10. Monalie

    Monalie Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juni 2007
    Beiträge:
    624
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Düsseldorf
    Noch ein kleines Nachwort für Gitta.

    Ich habe den Beitrag den Du verlinken wolltest gefunden und er ist definitiv sehr hilfreich!
    Da hast Du extra für mich gesucht und ich habe zu vorschnell geurteilt. Sorry, ich habe Dir wirklich Unrecht getan! Ich kann gut verstehen das Du sauer bist.

    Also bitte noch mal ganz ausdrücklich....Entschuldigung, ist mir wirklich peinlich.....:o.
    Dank Dir für Deine Mühe!

    Liebe Grüße,
    Monalie
     
  11. Neli

    Neli Optimistin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    11.725
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Rheinland
    Hallo Monalie,

    ich finde es gut, dass Du noch einmal geschrieben hast.

    Vielleicht lesen es auch andere, denn hier geben sich so viele
    Leute Mühe, anderen zu helfen,
    und sie bekommen kaum eine Antwort darauf.
    Aus diesem Grunde haben schon viele aufgegeben, auf Anfragen
    zu schreiben.

    Das wollte ich Dir nur erklären, denn im allgemeinen misch ich mich
    nicht gerne ein.

    Ich wünsche Dir noch einen schönen Abend.

    Viele liebe Grüße
    Neli
     

    Anhänge:

  12. Gitta

    Gitta Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2003
    Beiträge:
    3.476
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bärlin :-)
    Hallo Monalie,
    es ist schon ok. Ich bin nicht sauer,ich war aber ehrlich gesagt,etwas traurig. Mach dir keine Gedanken mehr zu diesem Thema.
    Für mich ist es ok.
    Hab ein schönes Wochenende.
    Gitta
     
  13. Monalie

    Monalie Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juni 2007
    Beiträge:
    624
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Düsseldorf
    Hallo Ihr beiden,

    uff, da bin ich aber froh.....:). Danke Euch, ist mir äußerst peinlich.
    Also bitte weitermachen, manchmal sind es wirklich nur Missverständnisse.

    Na ja, und die Hitze natürlich.....ist sonst auch nicht meine Art so vorschnell zu urteilen aber ich bin heute irgendwie daneben.

    Gitti, ich wollte Dich nicht traurig machen, ich hoffe es geht Dir wieder gut!
    Ich wünsche Euch ebenfalls einen schönen Abend!
    Monalie
     
  14. kleine Eule

    kleine Eule Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2005
    Beiträge:
    935
    Zustimmungen:
    14
    Hallo Monalie,
    wenn Du die Tabletten nicht verträgst, hast Du es schon mal mit "Kräuterblut" versucht? Das ist so ein pflanzlicher Eisen-Saft, gibts in der Apotheke. Den verträgt mein Magen, Tabletten mag er auch nicht. Ansonsten fällt mir auch nur ein, dass Du Dir das Eisen beim Arzt spritzen lassen könntest.
    Viele Grüße von der kleinen Eule
     
  15. Purzel

    Purzel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2009
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Hey Monalie,

    Eisentabletten - Aufnahme, Übelkeit. Das ist immer sehr schwierig. Wenn du keine Infusionen willst (was in deinem Fall, vielleicht sogar sehr sinnvoll wäre), kannst du es mit einem Präparat versuchen, dass auf FoodState Basis verarbeitet ist. NaturVital stellt es her. Die Tablette kommt im Darm an und wird wie ein Lebensmittel erkannt, da die Bausteine Kohlenhydrate, Fette und Eiweiße dabei sind. Wichtig ist dabei, dass der Carrier (Schlepper), der das Eisen zur Zelle bringt zum Einbau, dabei ist. Es wird ausgesprochen gut vertragen und die Eisenwerte verbessern sich relativ schnell. Bitte keinerlei Werbung einbauen in ein Posting / Moderator
    Ich hoffe, deine Werte verbessern sich bald

    Purzel
     
    #15 5. Juli 2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 5. Juli 2009
  16. uli

    uli Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    820
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Hallo Monalie,

    ich schlage mich schon seit Jahren mit diesem Problem rum. Wenn du einen Ferritinwert von 7,5 hast, ist dein Eisenspeicher praktisch nicht mehr vorhanden, da die Grenzwerte sowieso viel zu tief angesetzt sind. Eigentlich brauchst du mindestens einen Wert um die 50. Dies kann nur durch Eiseninfusionen aufgefangen werden. Sollten deine Werte sich dann nicht normalisieren, musst du nach der Ursache forschen, wo die Blutungsverluste auftreten, z.B. Magenblutungen oder sehr starke Regelblutungen. Dann werden dir auf Dauer auch keine Infusionen helfen und du musst die Ursache bekämpfen.
    Wenn du Eisentabletten längere Zeit nimmst, gehen diese auf den Magen. Kräuterblut hilft bei deinen Werten nicht weiter.

    Die Links werden hier im Forum gesetzt, weil viele Fragen schon zig Mal gestellt und hinreichend beantwortet worden sind, so muss man nicht immer wieder alles neu schreiben.

    Uli
     
  17. Monalie

    Monalie Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juni 2007
    Beiträge:
    624
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Düsseldorf
    Hallo Ihr Lieben,

    vielen Dank für Eure Antworten!
    Ich bin inzwischen zu dem Entschluss gekommen das ich doch noch mal eine Gastroskopie machen lasse, bevor ich weitere Maßnahmen gegen meinen Eisenmangel in Angriff nehme.

    Ich weiß seit 2007 das ich eine chronische Gastritis und eine chronische Ösophagitis, inklusive Barrett Ösophagus und Barrett Zunge habe.
    Zu dem Zeitpunkt wo das festgestellt wurde hatte ich kaum Beschwerden. Inzwischen aber massiv, trotz 40mg Omeprazol täglich.
    Auch ein anderer Protonenpumpenhemmer bringt keine Linderung.
    Die Spiegelung ist längst fällig, vielleicht habe ich ja Blutungen im Magen oder ähnliches. :confused:
    Inzwischen sind auch grosse Darmprobleme hinzu gekommen. Irgend etwas stimmt nicht, ich weiss das!
    Deswegen ist es bestimmt vernünftig das erst einmal abzuklären bevor ich Eisen in irgend einer Form zu mir nehme, denkt ihr nicht?

    Ich Danke Euch allen für die Anregungen und Tips.:)
    Liebe Grüße,
    Monalie
     
  18. Cori

    Cori Optimistin

    Registriert seit:
    16. November 2004
    Beiträge:
    1.010
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BaWü
    Hallo Monalie!

    Ein ganz klare JA! Ohne den Arzt mit ins Boot zu nehmen und um Rat zu fragen, sollte man, meiner Meinung nach, keine Entscheidung die Gesundheit betreffend, fällen. Auch wenn man sich vielleicht gegen die Meinung des Arztes entscheidet: man hat sich dann wenigstens deutlich mit der Frage auseinandergesetzt.

    Mach's gut!

    Viele Grüsse von

    Cori
     
  19. Nora_Luka

    Nora_Luka Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Februar 2009
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Monalie,

    gut erst mal den Darm abklären zu lassen. Wenn du die medis derart schlecht verträgst, ist da sicher was nicht in Ordnung.

    Allerdings möchte ich der Ansicht wiedersprechen, man bekäme so einen niedrigen Ferritinwert nur mit Infusionen wieder aufgepäpelt. Ich war bei 2, also faktisch kein Eisenspeicher mehr und mein Doc hat mir ferrosanol duodenal mite verschrieben. Scheinst du ja nicht zu vertragen, aber hattest du 100 mg oder 50mg? Mit der "mite", d.h. 50 mg Version bin ich jetzt auf 17 geklettert und lange schon nicht mehr so grottenmüde, auch wenn mein Blutbild noch nicht so berauschend ist. bei Frauen ist der Grenzwert 20 (also fast erreicht :)) auch wenn etwas drüber bestimmt nicht schlecht ist ....

    Bei mir hing der Eisenmangel mit den Entzündungen zusammen, ich denke da wird mehr Eisen verbraucht.

    LG

    Nora
     
  20. Monalie

    Monalie Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juni 2007
    Beiträge:
    624
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Düsseldorf
    Hallo zusammen,

    Nora, ich habe die mit 100 mg.
    Eine Überweisung für die Magenspiegelung habe ich auch in der Tasche, muss mir nur noch einen Termin holen.

    Meine Ärzte scheinen mir etwas ratlos, meine Hausärztin meinte nur zu mir: "Na, wenn sie die nicht vertragen nehmen sie wenigstens einmal in der Woche eine"! Als ob das etwas helfen würde......:(
    Die Überweisung für die Spiegelung gab es auch nur auf meine Bitte hin und dann auch nur Magenspiegelung, keine Darmspiegelung. Von Spritzen oder Infusionen kein Ton.
    Warum muss ich nur um alles betteln? Ich habe echt keine Kraft mehr um alles zu kämpfen.

    Noch mal eine kleine Anmerkung zu Eisenwerten. Uli hat recht, der Referenzwert für Ferritin ist mit 20 sehr niedrig. Auf meinem Laborbericht steht:

    Werte unter 50 ug/l können auf einen prälatenten Eisenmangel hindeuten. Ein durch Eisenmangel bedingter Haarausfall setzt in der Regel bei Ferritin Werten unter 50 ug/l ein.

    ( Der Hautarzt hatte dem Labor die Angabe gemacht das ich schlimmen Haarausfall habe).

    Ich warte nun erst einmal die Magenspiegelung ab. Ich befürchte aber es wird ablaufen wie alles andere bisher: feststellen, zur Kenntniss nehmen, fertig!

    Am 23.07 habe ich noch mal einen Termin bei einem neuen Rheumatologen, drückt mir bitte kräftig die Daumen das mir endlich jemand hilft. Ich kann es gut gebrauchen ;).
    Danke Euch!
    Liebe Grüße,
    Monalie