1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Eisenwert

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von puffelhexe, 14. Oktober 2011.

  1. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
    nabend!

    mein eisenwert ist zu niedrig.

    präparate möchte ich nicht gleich nehmen.

    kann man mit nahrung was machen???

    fleisch esse ist ja nicht!

    vielleicht rotbäckchen saft?

    was kann man sonst noch essen oder trinken, was eisenhaltig ist???

    many greetings from paffel
     
  2. Bundesliga

    Bundesliga Mitglied

    Registriert seit:
    24. Januar 2011
    Beiträge:
    575
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leoben Steiermark
    hallo liebe Puffelhexe!

    Hab auch extremen Eisenmangel und nehme lösfferon-Brause Tabletten.
    Eisen ist auch in Linsen, Kichererbsen, Hirse, Brocoli , getrocknete aprikosen,Leinsamen.
    Vielleicht ist was dabei was dir schmeckt, auch äpfel haben recht viel eisen.
    Liebe grüße Moni
     
  3. Esuse

    Esuse Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Februar 2010
    Beiträge:
    586
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordthüringen
    Ich hatte das Problem immer, als ich noch Plasma gespendet habe. Ich habe dann einfach am Tag vorher eine Flasche roten Saft getrunken. Immer das, worauf ich gerade Lust hatte. Von da an gab es die Probleme nicht mehr.
     
  4. Ducky

    Ducky Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2011
    Beiträge:
    1.690
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Panama
    es gibt von ameke nen saft dem eisen zugesetzt ist. es sei denn, auch diesesn zusatz möchtest du nciht.

    in amaranth soll viel eisen sein.habe ich ne weile zum frühstück gegessen. gibt im reformhaus auch amaranth riegel

    bei mir hat die eisenhaltige ernährung leider nichts gebracht. musste doch auf präperate ausweichen.kommt wohl aber auch drauf an, wie niedrig er ist.

    es gibt einen gu ernährungskompass, da stehen auf einer seite auch nahrungsmittel mit hohem eisengehalt..vielleicht hast du die möglichkeit, sowas in einer bücherei auszuleihen.
    finde meinen leider nicht
     
  5. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    7.325
    Zustimmungen:
    674
    Ort:
    Niedersachsen
    Goggel doch mal! Mein Sohn ist auch so ein 'Eisenarmer'. Irgendwo hatte ich eine Tabelle entdeckt, wo der Eisengehalt diverser Lebensmittel aufgeführt ist.
     
  6. Julia123

    Julia123 rheumatic pixie

    Registriert seit:
    30. November 2010
    Beiträge:
    3.241
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kleinstadt in Oberfranken
    Mir hat bei Eisenmangel schon Floradix Kräuterblut mit eisen sehr gut geholfen. Das gibt es als Saft und als Tabletten. außerdem soll in Hirse und Rindfleisch auch viel verwertbares Eisen enthalten sein.

    Liebe Grüße
    Julia123
     
  7. Antiya

    Antiya Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. November 2006
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    0
    Hallo puffelhexe,

    die Infos im Wikipedia-Artikel zum Eisenmangel finde ich ganz nützlich. Da steht z.B., dass Milch und Eier die Eisenaufnahmen hemmen, während Vitamin C diese deutlich verbessert. Es gibt auch eine Tabelle mit dem Eisengehalt verschiedener Lebensmittel.
    Und Zitat: "Vegetarier benötigen andere Eisenquellen. Eine Vielzahl pflanzlicher Nahrungsmittel enthält mitunter sehr viel Eisen, vor allem Gewürze (wie getrockneter Koriander, Petersilie, schwarzer Pfeffer und Zimt), Hülsenfrüchte, Vollkorngetreide, Ölsaaten (z. B. Sesam und Mohn) und Nüsse. Beispielsweise enthalten weiße Bohnen und Sojabohnen auf 100 kcal bis zu achtmal so viel Eisen wie Rindfleisch, Zimt sogar mehr als die zwanzigfache Menge."

    Es gibt dort "Beispiele für Kombinationen mit gutem Eisenangebot und Gehalt an Stoffen, die die Eisenresorption fördern: Bohneneintopf (eisenreiche Hülsenfrüchte) mit Kartoffeln und Paprika (ascorbinsäurehaltig); Bohnenpfanne mit Sauerkraut (Ascorbinsäure + Milchsäure); Vollkorn-Sauerteigbrot (eisenreich, Milchsäure) mit Hagebuttenmarmelade (Ascorbinsäure + Zucker); Hummus enthält Kichererbsen, Sesam und oft Petersilie (alle eisenreich) + Zitronensaft (Ascorbinsäure)".

    Vielleicht ist das ja eine Anregung. Außerdem wäre vielleicht eine Eisenpfanne ganz nützlich.

    Alles Gute,
    Antiya.