1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Eisenmangel - es nervt!!!

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Gertrud, 18. Februar 2013.

  1. Gertrud

    Gertrud Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2010
    Beiträge:
    1.233
    Zustimmungen:
    16
    Hallo zusammen!

    Seit Ewigkeiten habe ich latenten Eisenmangel ... aber in letzter Zeit wird es irgendwie echt nervig. HB-Wert ist bei 9,8 ... und irgendein anderer Wert, dessen Unterwert 500 ist, liegt bei ca. 200 ... :mad:

    Ich bin natürlich ständig müde, abgeschlafft, antriebslos .... usw. Aber das kann natürlich an der Krankheit an sich liegen ... oder woran auch immer. Hinzu kommen z.B. Schleimhautreizungen .... ja, kann auch am MTX liegen ... !

    Jetzt sagt mein Hausarzt ... und auch der Frauenarzt ... dass ich dagegen was unternehmen soll .... allerdings sagt der Rheumatologe, dass der Eisenwert bei Entzündungen (also auch und vor allem bei chronisch-entzündlichen Krankheiten wie Rheuma!) oft niedrig ist. Und dass man, wenn man Eisen zuführt, die Entzündung entsprechend zusätzlich "einheizt".

    Tja. Und nun? Floradix hat übrigens nix genutzt.

    Wie bedenklich sind meine Werte? Kann dazu jemand sagen?

    Was kann man jetzt tun?
     
  2. Frau Meier

    Frau Meier Guest

    @Gertrud

    Du hast eine manifeste Blutarmut (Hb bei Frauen normal ca. 12 und mehr - je nach Referenzwert leichte Unterschiede - und vorausgesetzt, wir sprechen von g/dl als Einheit)
    Mehr Aussagen kann ich persönlich zu deinen Werten nicht treffen.

    Wenn das so stimmt, gehört geklärt, ob ein "echter" Eisenmangel vorliegt und falls ja, die potenziellen Ursachen hierfür (da kommen viele in Frage....) abgeklopft.
    Sollte es ein so genannter "innerer" Eisenmangel sein, gelten die u. U. differenten Ursachen zu den obigen untersucht.

    Danach kommt die Therapie - der Situation angemessen ;)
    Das kann eine Optimierung der Behandlung der Grundkrankheit sein oder anderer zu Grunde liegender Ursachen (z. B. chronische Blutverluste) und schließt im Falle eines echten Eisenmangels die Zufuhr von Eisen in geeigneter Form ein.

    Gerne mehr per PN :)

    LG, Frau Meier
     
    #2 18. Februar 2013
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 18. Februar 2013
  3. loopy

    loopy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. März 2009
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Großraum Köln
    Hallo, die Eisenmangelanämie kenne ich gut. Ich habe niedrige Ferritinwerte, daraus resultierend einen niedrigen Hb (auch mal <10). Da ich kein Eisen oral nehmen kann (nach mehreren Magengeschichten), wurde mir Eisen gespritzt. Seit 6 Monaten ist jetzt Ruhe. Ich habe 6 Spritzen vom Hausarzt bekommen (2 pro Woche). Das ging ohne Komplikationen. mir geht es seitdem gut, die ständige Müdigkeit ist weg. Leider weiß ich nicht mehr, welches Präparat ich bekommen habe.
    Alles Gute
    Loopy

    P.S. Habe undiff. Kollagenose und/oder Psoriasisarthritis
     
  4. Meerli13

    Meerli13 Meerschweinchen-Guru

    Registriert seit:
    9. August 2008
    Beiträge:
    900
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Soltau
    Hallo gertrud, bei deinem HB wert muss man jetzt doch näher schauen, woher das kommt.
    Verlierst du zuviel Blut (gyn-mäßig, oder darm)?
    Fehlt denn Eisen? wie ist dein ferritin wert?
    Wie ist dein Vit B12 wert?

    Hast du eine zusätzliche magen darm-erkrankung?

    Stimmt etwas nicht mit der Blutbildung? evtl nieren?

    Das musst du jetzt mal abchecken lassen.

    http://www.medicoconsult.de/wiki/An%C3%A4mie_-_einfach_erkl%C3%A4rt

    Gruß Meerli
     
  5. Candela

    Candela Mitglied

    Registriert seit:
    30. November 2008
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bayern
    Hallo

    ich habe auch ständig Eisenmangel und einen erniedrigten HB.
    Ich bekomme ca. 3-4 x Jahr Eiseninfusionen. Dadurch ist dann immer einige Wochen wieder alles aufgefüllt.
    Diagnostisch wurde abgeklärt, dass es nicht an einer inneren Blutung (Magen) oder an der Menstruation liegt.
    Es wurde eindeutig dem SLE zugeordnet.
    Seit ca. 2 Monaten ist die Anämie niedrig stabil und man geht davon aus, dass es an der Wirkung des Biologikum liegt.
    Ich lass mich überraschen, wie lange es anhält.

    Mit den Eiseninfusionen hatte ich keinerlei Probleme. Bei den Tabletten dagegen, hatte ich starke Übelkeit.
    Das durch die Eisenzufuhr die Enzündungen "angefacht" werden - habe ich noch nie gehört udn auch nicht so empfunden. Aber jeder reagiert ja anders!

    Ich wünsch Dir viel Glück, dass man rausfindet, woran es liegt und dass man Dir dann helfen kann.......

    VG
     
  6. Henni19

    Henni19 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    27. September 2012
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    hi gertrun

    ich hab auch einsenmagel und wäre froh wenn ich HB 9 hätte.Aber du hast recht es nervt einfach, immer wieder Blut abnahme und diese medikamente.
    Ich hatte vor 8monaten HB wert 3,5Mein Körper hatte sich so daran gewöhnt das man es nur an der blassen Haut gesehen hat. Dann hab ich Tapletten bekommen und mehr Fleisch gegessen und 4 Wochen Später HB wert 7,8 (Aktuellen wert weiß ich nicht )
    Ich muss noch dazu sagen ich bin 1,56m und 45kg und was normal ist entscheidest du
     
  7. Frau Meier

    Frau Meier Guest

    @Henni19

    Darf ich fragen, was du damit meinst?

    Danke für die Erklärung :) und lieben Gruß,
    Frau Meier
     
  8. Manu0305

    Manu0305 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. August 2010
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Hallo Gertrud,

    das mit dem Eisenmagngel kenne ich auch nur zu gut. Als ertes wie hier schon gerschrieben wurde, muss die Ursache
    gefunden werden.
    Normalerweise wird eine Magen und Darmspiegelung gemacht um Blutungen auszuschließen, oder eben gynäkologisch
    abgeklärt werden.
    Wenn da nichts rauskommt dann wird meistens Eisen gegeben entweder in Tablettenform oder Infusionen.
    Zu Deiner Frage ob der Hb. bedenklich ist es kommt drauf an wie du dich fühlst, man sagt wenn der Hb unter sieben sinkt
    wird eine Bluttransfusion gegeben.
    Bei mir war der Hb bei 8 und ich hatte riesen Probleme...dann war er bei 7 dann bin ich ins Krankenhaus gekommen.
    Dann rutschte er weiter nach unten schließlich war er dann bei 4,5 und ich hab nur noch geschlafen, da habe ich dann auch
    2l Blut bekommen und er stieg wieder auf 10. Hab einige Hoch Dosierte Eiseninfusionen bekommen, und nun nehme ich
    2mal täglich 100mg ferro sandol dodenal Hartkapseln...mein Hb ist nun bei 9 und es geht mir einigermaßen gut, bin zwar aucn immer müde aber es hilft ja nix.
    Nun da ich kein Fleisch mehr Esse werde ich ein Lebenlang Eisen nehmem müssen...

    Liebe Grüßé Manu