1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

einschlafende Arme, kribbeln in den Fingern

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von smashy, 1. Oktober 2005.

  1. smashy

    smashy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juni 2005
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    0
    es kommt bei mir jetzt immer öfter vor, dass ich merke, wie es in meinen Armen kribbelt, so wie beim einschlafen der Arme (manchmal richtig heftig sogar). Sobald es kalt wird, hab ich ein Dauerkribbeln in den mittleren beiden Fingern (beidseits). Kernspin der HWS und neurologische Untersuchungen (Leitgeschwindigkeitsmessungen) haben gar nichts ergeben. Morgens wenn ich aufwache, ist immer der komplette rechte Arm gänzlich eingeschlafen. Kann das eher auch von der Rückenmuskulatur her kommen? Finden die Ärzte deswegen vielleicht nix? Mittlerweile schläft sogar manchmal ein Fuß im stehen ein. Das gibt mir dann doch ein wenig mehr zu bedenken, von der Entwicklung her. Manchmal hab ich im Fußgelenk (Übergang von Wade zum Fuß) ein Dauer"schlaf"gefühl. Das an den Füßen ist neu und ich "schiebe" das eher auf die osteopathische Behandlung, die wohl was auslöst bei mir. Aber dieses kribbeln in den Fingern hab ich schon seit mind. fünf Jahren und kein Arzt weiß was und findet nix - Ihr vielleicht ??? ;-)
     
  2. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hi Smashy,

    ähnliche Probleme, vor allem im Bein mit ausgeprägter Fußheberschwäche, hatte ich auch schon. Aber bei mir war neurologisch eine deutlich reduzierte Nervenleitgeschwindigkeit festzustellen. Ähnlich in den Händen. Da wurde beim mir Karpaltunnelsyndrom festgestellt. Die verringerte Nervenleitgeschwindigkeit war in der neurologischen Untersuchung ebenfalls eindeutig. Wenn da bei Dir nichts festzustellen war, würde ich vielleicht doch eher psychosomatische Beschwerden in Betracht ziehen.

    Gute Besserung und liebe Grüße!
    Monsti
     
  3. klaraklarissa

    klaraklarissa Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.809
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sachsen - Anhalt
    hallo smashy,

    ich denke, du solltest dich noch einmal bei einem neurologen vorstellen, obwohl du das ja wohl, wie du schreibst sicher schon mehrfach gemacht hast.
    nimmst du manchmal irgendwelche medis, die diese symptome als nebenwirkung auslösen könnten?...obwohl das schon recht merkwürdig wäre.
    bei den leuten mit rheumatischen erkrankungen, manchmal noch in verbindung mit diabetis, kommen solche kribbel-schlaf-zustände oftmals von polyneuropathieen oder in den händen vom karpaltunnelsyndrom. aber sicher läßt sich das nicht verallgemeinern. hier wirst du auch niemanden finden, der dir eine diagnose gibt....
    wie ist es mit deiner durchblutung bestellt? blaue / weisse haut? thrombosen? .... mehr fällt mir dazu leider auchnicht ein.
    ich wünsche dir, das einer deiner docs dochnoch eine idee hat, und dir helfen kann.
    ales gute für dich
     
  4. smashy

    smashy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juni 2005
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Klara,

    ja klar, hier im Forum eine Diagnose zu bekommen, erwarte ich auch nicht. Aber eben halt die guten Ratschläge (wie von Dir :)
    Also Medis nehme ich gar keine. Meine Rheumatologin hat ja gemeint, ich hätte kein Rheuma - immerhin ne gute Nachricht, allerdings waren die Symptome halt sehr ähnlich. Ja, es stimmt, ich war mittlerweile bei zwei Neurologen. Keiner hat was gefunden. Find ich ne gute Idee, nochmal zu einem hinzugehen, evtl. zu nem dritten anderen. Also der erste (da bin ich auch explizit wegen diesem Problem hin) hat ne Kernspin der HWS gemacht. Er meinte nur, daß ich stark BSV gefährdet in der HWS sei, woher das Problem komme, könnte er mir nicht sagen. Ich vermute fast, dass das von den Ellbogen her kommen könnte. Dieser berühmte Ellbogennerv (den man sich so gerne anhaut und der ganz böse weh dabei tut) ist schon sehr empfindlich. Evtl. ist es der (meine Meinung). Meine Durchblutung ist auch nicht so doll, ich friere auch schnell, hab meistnes kalte Hände, Füße. Blaue Stellen hab ich nur an den Füßen, die Reißerle, teilweise lila (hab übrigens auch dicke Krampfadern an den Oberschenkeln, seit jeher schon, von Daddy vererbt bekommen). Eine teilweise stark verspannte Rückenmuskulatur ist sicherlich auch nicht gerade förderlich für eine gute Durchblutung. Denke, dass das auch damit zusammenhängt.
     
  5. Cat17

    Cat17 Guest

    Kribbeln in den Fingergrundgelenken!!!!!

    Hallo zum Thema Kribbeln in den Fingern,kann ich nur soviel sagen,
    das mein Rheumadoc mir eine Spritze neben den Carpaltunnel gesetzt
    hat,um eine OP am Carpaltunnel zu vermeiden.Es war nach 12 Stunden
    kein Kribbeln mehr da.Aber es kommt wieder,und sollte erneut gespritzt
    werden.Würde Dir raten zum Nervenarzt zu gehen,da wird der ankommende
    Schmerz lokalisiert und in Stärken gemessen.Danach kommt eine genaue
    Diagnose und eventuell eine kleine OP am Carpaltunnel,danach hast Du aber
    Ruhe vor dem Kribbeln.Wünsche Dir viel Erfolg!!!! :o :o :o Cat17
     
  6. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hallo smashy,



    ... spricht eher nicht für ein Carpaltunnelsyndrom, weil dabei eigentlich immer auch Daumen und Zeigefinger mitbetroffen sind. Außerdem erscheint es fast immer in Verbindung oder als Folge von Sehnenscheidenentzündungen.

    An Deiner Stelle würde ich etwas in Richtung Massagen und Entspannungsübungen versuchen.

    Liebe Grüße von
    Monsti
     
  7. Elke41

    Elke41 Guest

    Kommt mir bekannt vor, hatte die gleichen Beschwerden und wurde dann an beiden Händen am Karpaltunnel operriert.

    Seitdem ist das Einschlafen weg, dafür sind die Hände immer wie verstaucht und das ist auch nicht sehr schön. Die linke Hand tut seit der OP weh und kann ich gar nicht mehr richtig belasten.
    Bei mir wurde dieses Jahr Fibromyalgie festgestellt und die Ärzte in Tübingen stellten die Karpaltunneldiagnose wieder in Frage.
    Naja, die OP kann ich nicht mehr rückgängig machen, hat auch etwas gebracht, das Einschlafen der Hände und Arme ist wenigstens weg.