1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Einnahmezeit Cortison

Dieses Thema im Forum "Cortison / Glukokortikoide" wurde erstellt von puffelhexe, 26. Januar 2012.

  1. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
    huhu,

    mir hat jetzt im krankenhaus eine ärztin etwas interessantes erzählt.

    vielleicht bin ich blöd. aber ich wußte das noch nicht. hatte mich bis jetzt noch nie ein arzt drüber aufgeklärt.

    und zwar, nehm ich mein cortison (urbason) immer abends. um 17 uhr. weil ich dann viel weniger brauchte, als wenn ichs morgens nahm.

    nun sagte man mir, das das doppelt so schädlich ist, wenn man es abends nimmt.

    das heißt, ich nahm über jahre 11 mg davon abends ein. das war jetzt praktisch so wie 22 mg.

    und ich hab gedacht, ich tu mir was gutes. wenn ich anstatt morgens 16 mg, abends 11 mg nehme.

    pustekusten. lieber morgens bißchen mehr als abends eine geringere dosis.

    nun geht es ja wieder um das reduzieren. ich soll von jetzt 6 mg auf 0 mg runter. nach und nach. zumindest soll ich das cortison nun morgens nehmen. dann werd ich wohl aber die 6 nicht halten können. und wieder auf 8 bis 10 hochschießen müssen. aber dass soll ja dann, laut ärztin, besser sein, als die 6 mg abends.

    so langsam wird es verwirrend. ich dachte immer, für osteoporose wär die gesamt einnahmemenge relevant.

    komischerweise saß ich vor 2 jahren bei genau der gleichen ärztin in der ambulanz. da auch schon mit schwerster osteoporose. da fand sie die einnahmezeit noch nicht schlimm. vielleicht neue forschungserkenntnisse???

    bin ich die einzigst doofe? oder wußte das noch jemand nicht?

    liebe grüße von puffel
     
  2. Gitta

    Gitta Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2003
    Beiträge:
    3.476
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bärlin :-)
    **

    Hi Puffel,
    ich finde es nicht wieder.Aber es gab vor einigen Wochen eine Thread darüber.
    Genau was dir gesagt wurde.Wenn Cortison am Abend eingenommen wird,
    erhöht es,wenn ich es recht in Erinnerung habe,das Risiko
    Osteoporose.
    Biba
    Gitta
     
  3. anurju

    anurju anurju

    Registriert seit:
    13. März 2011
    Beiträge:
    3.365
    Zustimmungen:
    70
    Ort:
    Im schönen Rheinland
    Hey Puffelhexchen,

    hast du schon einmal über die Möglichkeit nachgedacht, Lodotra zu nehmen.
    Ich nehme das abends um 22:00 und es wird dann nachts um 2:00 ausgeschüttet - das soll am allerbesten für den Körper sein, weil dann eigentlich die körpereigene Produktion auch am höchsten wäre...
    Vielleicht kannst du die Ärzte mal drauf ansprechen.
    Seither habe ich morgens auch viel weniger Probleme mit Morgensteifigkeit...

    Liebe Grüße von anurju :)
     
  4. Juliane

    Juliane Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    2.521
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Weserbergland
    Huhu, so kenn ich das:

    der Körper bildet eigenes Cortisol morgens in der Zeit
    von 6-8 Uhr.
    Um den Körper nicht noch mehr zu belasten sollte man
    die Cortison- Einnahme auf diese Zeit legen.

    Nur in Ausnahmefällen und auf Anweisung des Arztes
    darf man es morgens um 2Uhr nehmen, damit eine größtmögliche
    Wirkung am Morgen eingetreten ist.

    Vielleicht hilft das weiter,
    LG von Juliane.
     
  5. Kati

    Kati Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    1. Januar 2009
    Beiträge:
    2.134
    Zustimmungen:
    138
    Hallo Puffelhexe,

    hatte ich dir schon mal vor einigen Wochen geschrieben...
    nicht nur das Osteoporoserisiko. Mir wurde es wegen dem Cortisolrhythmus so erklärt.

    Die Ärztin hat recht... würde ich mal sagen.
    Und: so wie jetzt kannst Du doch nicht weitermachen. Warum also nicht probieren?

    Alles, alles Gute - ich hoffe man kann Dir richtig helfen!

    Kati
     
  6. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
    so. erstmal danke ich natürlich allen für eure antworten.

    nun möchte ich aber mal besonders auf juliane und anurju eingehen.

    anurju schreibt:....nachts um 2.

    juliane schreibt:......morgens von 6 bis 8.

    *kopfkratz*

    zu welcher zeit schüttet denn nun der körper das meiste cortison aus???
     
  7. Lagune

    Lagune Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    5.609
    Zustimmungen:
    95
    Quelle: Deutsche Gesellschaft für Rheumatologie http://dgrh.de/1035.html
     
  8. Gertrud

    Gertrud Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2010
    Beiträge:
    1.233
    Zustimmungen:
    16
    Ich nehme gerade morgens 10 mg und abends 5 mg. Hat mir der Arzt so gesagt. Wird aber innerhalb von 6 Wochen runterdosiert.
     
  9. Nina

    Nina early bird

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    375
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    In Südhessens häßlichstem Ort
    Hallo,

    die abendliche Cortisoneinahme wird nicht mehr empfohlen, da es dann zu mehr Nebenwirkungen kommt.
    Deshalb empfiehlt die DGRh ja auch die morgendliche Einnahme zwischen 6 - 8h.
    Ich nehme Lodotra und komme, besonders wenn ich morgens früh aufstehen muss, sehr gut aus dem Bett:p!
    Nimmt man abends gegen 22h und wird dann gegen 4h früh freigesetzt.

    Liebe Grüße
    Nina
     
  10. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
    ich hab ja keine morgensteifigkeit. ich hab den ganzen tag gleich dolle schmerzen.:eek: