1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

einige naturheilkundliche fragen

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von lexxus, 13. Februar 2007.

  1. lexxus

    lexxus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. September 2003
    Beiträge:
    3.972
    Zustimmungen:
    0
    hallo miteinander,

    ich hätte da mal einige fragen:

    1) wenn ich zu einer allgemeinmedizinerin mit anthroposophischer zusatzausbildung gehe, zahlt das dann die krankenkasse? dieselbe fragestellung würde auch eine mögliche einweisung in ein anthroposophisches krankenhaus betreffen.

    2) bezüglich einer geplanten schwangerschaft (nicht sofort aber in absehbarer zeit) mache ich mich derzeit schlau, was meine medikation betrifft. aufs quensyl könnte ich verzichten, auf das omeprazol vermutlich nicht. dennoch bin ich guter hoffnung vielleicht doch was anthroposophisches/ homöopathisches zu finden, wodurch ich aufs omep verzichten kann. ich habe bisher zwei mittelchen empfohlen bekommen und würde gern wissen ob sie schon eine/r von euch probiert hat und wie es gewirkt hat:
    pulvis stomachicus cum belladonna (weleda)
    robinia pseudoacacia D4/D6 (globuli)
    bei mir besteht ja der verdacht auf eine autoimmungastritis, insofern wäre ich auch für andere möglichkeiten offen. im grunde sollte es was entzündungshemmendes, säurehemmendes und krampflösendes sein (nehme an, wenn überhaupt gibt es eine solche kombi nur als anthroposophisches präparat). sämtliche schulmedizinische varianten hab ich diesbezüglich schon erfolglos durchprobiert (antazida, h2-blocker, protonenpumpenhemmer).

    3) vor einigen wochen hatte ich ja schon mal nach dem präparat neurovital von weleda gefragt, nun wundert mich nicht mehr, dass es keiner kannte, denn kurz zuvor hatte es einen neuen namen bekommen. deshalb noch mal der versuch, wer kennt es und kann mir von der wirkungsweise berichten?
    früher wurde es unter dem namen kalium phosphoricum comp. vertrieben.

    bezüglich schwangerschaft und medikamenten wäre ich auch an entsprechenden links interessiert (da gibts ja wirklich massig im netz). bezüglich der 3 homöopathischen medis wären mir eure persönlichen erfahrungen wichtiger.

    lieben gruß und vielen dank im vorraus
    lexxus
     
  2. Rosarot

    Rosarot trägt keine Brille ... ;)

    Registriert seit:
    18. März 2006
    Beiträge:
    1.296
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland in der Landeshauptstadt
    Hallo Lex,

    Du musst Deine Kasse einfach fragen. Im Focus Nr. 4 sind 233 Krankenkassen im Test. Dort steht zum Thema: "Alternatives, fernöstliches, sanftes", dass immer mehr Kassen erstatten und wer ein "Nein" hört, sollte die Kasse wechseln.

    Weiter steht zu lesen:
    "Bei einigen Kassen muss die Alternativbehandlung in ein seriöses therapeutisches Gesamtkonzept integriert sein" und "Viele Kassen übernehmen die Kosten im Rahmen von mehrwöchigen stationären Kuren oder Reha-Aufenthalten."

    Ich habe eine anthroposophisches Krankenhaus im Netz gefunden ( Klinik Öschelbronn ) die schreiben: "Kostenträger: Die Klinik Öschelbronn hat Verträge mit den gesetzlichen und privaten Kostenträgern und steht daher allen Patienten – unabhängig von der Art der Krankenversicherung - offen. Die Abrechnung erfolgt über DRG-Fallpauschalen."

    Am besten Du telefonierst mit der KK, wenn Du konkrete Vorschläge Deiner Ärztin hast.

    Hier noch ein allgemeinerklärender Link zu ---> Anthroposophischer Medizin

    Schööönen Tag!
    Rosarot
     
    #2 13. Februar 2007
    Zuletzt bearbeitet: 13. Februar 2007
  3. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Lexxus,

    Kalium phosphoricum.... Ich habe mal ein wenig gegoogelt und für Dich Lesestoff gefunden ;) :

    http://www.verlag-medizinischesforum.de/archiv/06Kali-p.htm

    Schüsslersalze:

    http://www.cysticus.de/schuessler-salze/kalium-phosphoricum/index.htm

    http://www.natur-forum.de/forum/viewtopic.php?t=234

    inkl. Anwendung:

    http://www.paracelsus.de/frames.html?/heilv/natur_30.html

    http://www.biochemie-net.de/index.php?pfad=indikationen

    Vielleicht konnte ich Dir ein wenig helfen.
    Viele Grüße
    Colana

    Vielleicht magst Du ja auch noch hierin stöbern:
    www.kinderwunschhilfe.de

    Dort habe ich auch noch viele homöopathische Tipps erhalten bzgl. Schwangerschaft..

    Viele Grüße
    Colana
     
  4. lexxus

    lexxus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. September 2003
    Beiträge:
    3.972
    Zustimmungen:
    0
    hallo ihr zwei,
    vielen dank erst einmal für eure antworten.
    vielleicht hätte ich beim kalium phosphoricum comp. hinzufügen sollen, dass es sich hier nicht allein um ein schüsslersalz sondern ein compositum (deshalb das comp. am ende) aus kalium phosphoricum und weiteren bestandteilen handelt u.a. gold und eisensulfat. das ist das typische an der anthroposophischen medizin, dass nicht ein bestandteil allein verabreicht wird, sondern eben eine composition aus mehreren stoffen, die dann miteinander wirken.
    lieben gruß
    lexxus
     
  5. kleine Eule

    kleine Eule Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2005
    Beiträge:
    936
    Zustimmungen:
    14
    Hallo Lexxus!
    Ich vermute mal, dass es sich bei einer anthroposophischen Zusatzausbildung ähnlich verhält, wie bei einer naturheilkundlichen. Meine Ärztin ist Allgemeinmedizinerin mit Kassenzulassung und hat eine Zusatzausbildung in Naturheilkunde. Die meisten Untersuchungen kann sie deshalb über die Kasse abrechnen, nur schulmedizinisch nicht anerkannte Untersuchungen muss ich privat bezahlen. Die alternativen Medikamente zahle ich ebenso privat. Ruf mal in der Praxis an, wie die es da handhaben.
    Liebe Grüße von der kleinen Eule
     
  6. lexxus

    lexxus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. September 2003
    Beiträge:
    3.972
    Zustimmungen:
    0
    hey, ihr fans der naturheilkunde, wo seid ihr denn alle? :)
     
  7. Schnaki

    Schnaki Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Februar 2007
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Augsburg
    Vorweg erst mal ein herzliches Hallo!
    Ich bin heute das erste mal in diesem Forum unterwegs...

    Hallo lexxus,

    seit 7 Jahren bin ich bei einem Rheumatologen in Behandlung, der die anthro. Zusatzausbildung besitzt (wegen Still Syndrom des Erwachsenen und Hypogammerglobulinämie).

    zu 1) kann ich nichts sagen, als daß ich als Privatversicherte einen Batzen zu den Medikamenten dazuzahle aber nicht zu den Behandlungskosten

    zu 2) schwierig Ratschläge zu geben was anthro. Medis angeht, da sie je Situation ausgesucht werden und die Kombinationen von mehreren Mitteln häufig wächselt. Hinzukommt, daß sie bei jedem ein bißchen anders zu wirken scheinen (klingt blöd, ich weiß, aber warum auch nicht, schließlich ist ja jeder auch ein bißchen anders, oder?)

    Ich habe die drei von Dir aufgelisten Medis nicht genommen in den letzten Jahren, kann also nichts dazu sagen. Dafür habe ich eine Liste mit 50 anderen Mitteln erstellt, die ich irgendwann mal in den letzten 7 Jahren genommen habe... (das ist kein Scherz!).
    (vielleicht ist das auch der Grund, warum hier keiner antwortet...?)

    Damit wollte ich nur noch mal deutlich machen wie komplex und verschiedenartig das bei jedem einzelnen mit der medikamentösen Einstellung ist. Du kannst aber gerne direkt auf mich zukommen, wenn Du Fragen hast!

    Allgemein ist meine Erfahrung, daß ein HA mit ein bißchen Zusatzausbildung überfordert ist mit dem komplexen Krankheitsbild "Rheuma" (welche Form auch immer), es gibt aber einige Rheumatologen und Internisten unter den anthro. Ärzten, dort bist Du besser aufgehoben!
    Bei Bedarf kann ich Dir die Anschrift der anthro. Ärztevereinigung besorgen. Sie steht aber auch öffentlich im Netz, glaube ich.

    Sorry, daß ist jetzt lang und sehr allgemein geworden...

    Wie gesagt, melde Dich bei mir, wenn Du mehr wissen willst.

    Alles erdenklich Gute für Dich!

    Schnaki
     
  8. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo lexxus,

    ich weiß nicht, wie weit Du schon bei der Kinderwunschhilfe.de gewesen bist....

    Du kannst wie folgt vorgehen:
    10 Globuli Nux Vomica C 30, diese lässt Du erst mal ein wenig wirken

    Nach gut 4 Wochen kannst Du 1x mtl 10 Globuli Sepia C 1000 (aufgelöst in warmen Wasser, aber nicht mit Metall-Löffel umrühren), die meisten nehmen sie Anfang der Mens. Das machst Du so 3 Monate lang.

    Dann kannst Du und Dein Männe ca. 14 Tg vor dem Eisprung mit PHL-Tropfen (ich glaube, dass es 3x tgl je 50 St) anfangen. Entweder lässt Du Dir das verschreiben, weil es ganz schön ins Geld geht oder Du holst Dir die Inhaltsstoffe als Globuli. Pro Globuli - Flasche ca. 6,15 €, damit kommst Du eine ganze Weile hin.

    Wenn Du dann schwanger geworden bist, kannst Du bis zur vollendeten 12. Woche tgl 1 MS Bryophyllum-Tritt. nehmen.

    Aber da solltest Du Dich auf dieser Homepage durchlesen. Ich habe es nach meiner Fehlgeburt gemacht und habe mich recht wohl dabei gefühlt.
    Selbst meine vermaledeiten PMS war fast weg durch die Sepia und dem Mönchspfeffer.

    Viele Grüße
    Colana
     
  9. berlinchen

    berlinchen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2003
    Beiträge:
    2.516
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    hallo lexxus,

    mein hausdoc ist internist und es handelt sich um eine anthroph.praxis.
    das krankenhaus havelhöhe ist ein anthrop.krankenhaus, genauso gibt es
    eines in hamburg. wo ein arzt konsil macht, der sich mit rheuma und anthrop.medizin sehr gut auskennen soll.
    ich habe das anthop.kh bis jetzt jedesmal anstandslos und ohne probleme genehmigt bekommen.
    bei einem chronischem schmerzsyndrom gibt es die möglichkeit die anthrop.medikamente auf kassenrezept zu beziehen.
    mir haben diverse versuche leider nicht geholfen.
    auf dem gelände des krankenhaus havelhöhe gibt es 2 frauenarztpraxen die auch die anthrop.medizin vetreten und eng mit dem krankenhaus zusammenarbeiten...wie alle praxen auf dem gelände,was für mich bis jetzt nur von vorteil war, weil sich die ärzte während und vor eines stationären aufenthaltes in team-
    besprechungen austauschen.


    lg
    bine
     
  10. lexxus

    lexxus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. September 2003
    Beiträge:
    3.972
    Zustimmungen:
    0
    hallo ihr zwei,

    vielen dank für eure antworten:

    @schnaki: herzlich willkommen erst einmal im forum :) .
    recht haste, jeder ist anders und entsprechend anders wirken eben auch medis, egal ob schulmedizinisch oder natruheilkundlich. ich werd einfach mal nen termin bei der doktorin machen und dann kann sie ja immer noch ansagen, was extra kostet und was die kasse zahlt.

    @colana, irgentwie finde ich mich auf der kinderwunschseite nicht so richtig zurecht. wo muss ich denn da suchen? oder war das nur ein allgemeiner tip zum thema schwangerschaft? die zuletzt geschriebenen empfehlungen verstehe ich auch nicht ganz, worauf beziehen die sich? hab heut, glaub ich, mal wieder ne extralange leitung, sorry :o . über nux vomica hatte ich mit einer apothekerin auch gesprochen. das ist brechnuss und hilft, wie der name ja schon sagt, gegen übelkeit und erbrechen. nur übelkeit an sich ist eigentlich nicht mein problem sondern der überschuss an säure und die damit verbundene dauergastritis, die mit starken magenschmerzen einhergeht. andererseits, vielleicht mach ich mir hier auch nen kopf um ungelegte eier, denn wenn mein magenproblem tatsächlich eine autoimmune ursache hat, dann löst sich das problem bei eintreten einer schwangerschaft vielleicht auch vorerst von selbst *hoffnungsvollguck*.
    letztlich muss ich eh erst mal die 3 monatsspritze absetzen und dann dauert es auch noch mal mindestens ein jahr, ehe wieder ein normaler zyklus vorhanden ist (steht zumindest so im internet).

    lieben gruß
    lexxus
     
  11. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hi Lexxus,

    auf der Seite sind oben einige Kästchen, da mit der Maus auf Kinderwunsch gehen, das Kästchen geht auf und dann auf das letzte Thema, dann klappt wieder etwas auf und da musst Du Dich mal durchlesen. Ist teilweise recht interessant....

    Das mit der Nux Vormica wird als erstes genommen, sozusagen als Vorschub für die Sepia. Du hättest auch Arconicum nehmen können, wenn Du z. B. eine Fehlgeburt vorher gehabt hättest. Erst dann soll die Sepia genommen werden. Es wird auch dort erklärt...

    Du meinst das Ding mit der Bry. Trituation..... das ist dort auch beschrieben.

    Im Grunde genommen kannst Du nach dem Absetzen mit der Drei-Monatsspritze anschließend damit anfangen. Damit hilfst Du Deinem Körper wieder auf die Sprünge.... Die Homöopathie ist ja so ein Ding für sich. Die einzelnen Globuli benötigen ja einige Zeit bis sie so richtig auf Hochtouren kommen.... Ich fand es damals recht interessant und habe mir etliches damals kopiert bzw. aufgeschrieben.....

    Ich wünsche Dir viel Glück
    Viele Grüße
    Colana