1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

einige fragen zum subkutaninjektion

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von lexxus, 15. Oktober 2007.

  1. lexxus

    lexxus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. September 2003
    Beiträge:
    3.972
    Zustimmungen:
    0
    einige fragen zur subkutaninjektion

    hallo miteinander,

    habe gestern das erste mal zu hause b-12 gespritzt und alles hat prima geklappt. allerdings habe ich beim letzten mal vergessen die arzthelferin etwas zu fragen, nämlich, was denn ist, wenn ich beim aspirieren feststelle, dass ich ein blutgefäß getroffen habe? reicht es, wenn ich neu ansetze, oder muss ich komplett neu desinfizieren und ne neue kanüle nehmen?

    eine weitere frage wäre: ich nehme zum spritzen kanülen, die etwa der länge einer insulinspritze entsprechen. da diese zu kurz sind, um bis an den grund der ampulle zu gelangen, wäre die frage, ob es nicht eine andere möglichkeit gibt, ausser der, jedes mal zwei kanülen (eine lange und eine kurze) zu gebrauchen? wird auf dauer nämlich teuer. an die richtigen insulinspritzen, bei denen die kanüle nicht von der spritze zu entfernen geht, habe ich mich noch nicht rangetraut, weil man da immer größere mengen kaufen muss und mir das zu teuer ist, falls die kanüle am ende doch zu kurz ist.

    ansonsten haben wir uns im chat die frage gestellt, woran es liegt, dass es bei spritzen manchmal brennt. die arzthelferin meinte zu mir, dass es etwas mit der geschwindigkeit zu tun hat, mit der man spritzt. ich meine eher, dass es am desinfektionsmittel liegt, denn als ich noch in der praxis unter anleitung spritzte wurde eine standart-sprüh-desinfektion benutzt und da brannte es. gestern habe ich betaisodonna genommen und es brannte nicht. ich weiß, die frage ist sicher nicht weltbewegend, aber ich wills halt mal wieder ganz genau wissen :D , dennoch könnte es vielleicht zu einer erleichterung für die enbrel-nutzer führen, von dem ich gehört habe, dass es ziemlich heftig brennen soll.

    liebe grüsse
    lexxus
     
    #1 15. Oktober 2007
    Zuletzt bearbeitet: 15. Oktober 2007
  2. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    hallo lexxus,

    du musst nur die nadel ein kleines stück zurück ziehen und ein stückchen daneben wieder einstechen- aspirieren,- du musst nicht die ganze nadel dazu rausziehen.

    es muss immer mit einer anderen kanüle gestochen werden, als mit der, mit der aufgezogen wurde.
    bei aufschneiden oder aufbrechen der ampulle, können kleinste splitter ins serum gelangen. beim aufziehen kannst du mit der kanüle am ampullenrand ankommen, die kanüle ist dann nicht mehr steril.

    das desinfektionsmittel brenn nur, wenn es nicht richtig aufgetrocknet ist, wenn du spritzt. es gelangt dann in die stichwunde...
    auch wenn ein serum kalt (aus dem kühlschrank), oder zu schnell gespritzt wird, brennt es.
     
  3. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    liebe lexxus,

    mir wurde ärztlicherseits gesagt, wenn ich ein blutgefäss treffe,
    dann bitte herausziehen und neu spritzen. das bedeutet, neu desinfizieren und eine neue kanüle.

    meine erfahrung ist, dass es nicht brennt, wenn man mit dem spritzen wartet, bis die desinfektionslösung trocken ist.

    lieben gruss marie
     
  4. Kleines22

    Kleines22 Lupi ;)

    Registriert seit:
    3. Mai 2007
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mainz, Rheinland- Pfalz
    Hallo lexxus,

    schön das du dran gedacht hast...
    Ich hab leider vergessen, in der Schule nachzufragen. :rolleyes: Werd ich aber morgen nachholen...

    LG Ananas / Kleines
     
  5. Marimo

    Marimo in memoriam † 28.8.2008

    Registriert seit:
    9. September 2007
    Beiträge:
    621
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Umgebung Göttingen
    Hallo Lexxus,

    laß Dir die Nadeln und die Spritzen aufschreiben oder laß sie Dir in der Arztpraxis mitgeben. Die brauchst Du nicht selbst zu bezahlen, Das ist Infusionsmaterial und das muß der Arzt verordnen, Du kannst es ja nicht schlucken. ODER??? Ich sehe es nicht mehr ein, alles aus meiner eigenen Tasche zu bezahlen.


    Liebe Grüße

    Marion
     
  6. lexxus

    lexxus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. September 2003
    Beiträge:
    3.972
    Zustimmungen:
    0
    hallo miteinander,

    vielen dank für eure antworten, nun bin ich schlauer :) .
    zu der aspirationsgeschichte gibts ja nun offenbar zwei meinungen. bin gespannt, ob sich da noch in eine richtung eine mehrheit bildet :D .
    hängt die vorgehensweise hier möglicherweise davon ab, ob ein serum nur subkutan injiziert werden darf, oder ob gar mehrere möglichkeiten der injektion zur verfügung stehen? b-12 darf ja auch iv gespritzt werden, insofern wäre es doch fast egal, ob davon gleich was mit in die blutbahn gerät, oder nicht? naja, nur so ein gedanke ...

    das mit dem auftrocknen des desinfektionsmittels ist mir etwas unklar, denn einerseits ist es logisch, dass der darin enthaltene alkohol das brennen verursacht, auf der anderen seite meine ich aber, dass in der zeit bis es aufgetrocknet ist, die angestrebte injektionsfläche ja schon wieder erneut kontaminiert sein müsste, oder liege ich da falsch?

    @kleines, ja mach das mal. hab dir übrigens ne pn geschrieben :) .

    @marimo, versteh ich das jetzt richtig, ich muss die b-12-ampullen zwar selbst zahlen, weil nicht verordnungsfähig, aber das dazugehörige material kann der arzt verordnen? :confused: wär ja zu schön :) . vielleicht sollte ich mal in der praxis nachfragen.

    lieben gruß
    lexxus

     
  7. Diana1970

    Diana1970 Ruhrpottgöre

    Registriert seit:
    26. Juli 2005
    Beiträge:
    1.437
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im Revier
    hi lexxus,
    bei mir brennt definitiv das mtx wenn ich zu schnell abdrücke,habe dann auch beulenbildung.
    mache ich das aber ganz langsam,brennt und beult absolut gar nichts bei mir.....

    deine frage zu den blutgefäßen finde ich echt interessant und bin gespannt wer was dazu weiß,mtx darf ja auch iv gespritzt werden.....

    liebe grüße,
    diana :))
     
  8. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    hallo lexxus,

    so ist es :) . der unterschied liegt darin, das s.c. injizierte seren ganz langsam vom körper aufgenommen werden, i.v. injizierte hingegen, sofort in die blutbahn gelangen. schnell aufgenommen bedeutet, dass die nebenwirkungen sehr schnell und heftig einsetzten können....
    darum wird anstatt i.v. injektion das serum sehr oft als kurzinfusion (1 a in 100 ml aqua bidest oder kochsalzlösung) gegeben.
    ob vit b12 auch i.v. gespritzt werden darf, das steht im beipacktext. es gibt auch präparate, die nur i.m. und s.c. gegeben werden dürfen.

    bei desinfektionslösungen muss immer die einwirkzeit beachtet werden, die liegt je nach anwendung (hygienisch,- chirurgisch,- für injektionen, oder op´s,- lumbalpunktionen usw.) zwischen 15 sec. und ca.5 min, manchmal auch noch länger....
    die verdunstungszeit ist so gering, es würde nur zur kontamination kommen, wenn du die desinfizierte stelle wieder mit dem finger berührst.
     
    #8 16. Oktober 2007
    Zuletzt bearbeitet: 16. Oktober 2007
  9. Kleines22

    Kleines22 Lupi ;)

    Registriert seit:
    3. Mai 2007
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mainz, Rheinland- Pfalz
    Hallo lexxus,

    ich hab mal in der Schule nachgefragt. Also für das Brennen kommen 2 Ursachen in Frage:
    Das Brennen kann entstehen wenn das Desinfektionsmittel noch nicht richtig getrocknet ist. Und bei manchen Patienten brennt es auch, wenn sie die Injektion zu schnell einspritzen.

    @Lilly: Wenn sich jetzt irgendwas gedoppelt hat, sorry, bin zu müde um alle Beiträge komplett zu lesen, wollte nur noch schnell mein Versprechen einlösen und reinschreiben, was ich in Erfahrung gebracht hab.

    LG Kleines
     
  10. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    hallo kleines,

    kein problem :) . ich musste nicht mehr nachfragen, da ich mit desinfektionsmittel fast 30 jahre lang gearbeitet habe ;).