1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

einfach wieder mal jammern...sorry

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Lana, 13. August 2009.

  1. Lana

    Lana Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. Dezember 2008
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Hallo zusammen

    Muss einfach wieder mal jemand haben der mir zuhört (oder meinen scheiss liest).
    Ich bin nervlich am ende, zur zeit laufen mir dauernd die Trännen, mag nichts mer machen.
    Hab seit mereren Monaten eigentlich dauerschübe. Es sind verschieden Gelenke aber immer am selben linken Fuss.
    Dieser Fuss brach ich leider auch zum Autofahren, was ich täglich muss. Hab einen Arbeitsweg von 20 min die vorallem am Morgen, horror sind zum aushalten!

    Als ich vor etwa einem Monat beim Rheumadoc war, entzündet war dann gerade meine Ferse und einen Zehen, hat er ein MRI angeordnet dabei kamm dann noch aus, dass meine Achilessehne angerissen ist!!
    Die muss sofort operiert weder, hiess es!!!
    Den Termin hab ich nächsten MI.
    Seit nun aber einer Woch ist mein Knöchel auf der innenseite so stark geschwollen das mein Fuss aussieht wie der von diesen grauen grossen Tieren. Dazu ist der ganze Fuss blau.
    ob die mir so di OP machen?? Keine Ahnung, auf diese bin ich sowieso nicht ascharff, da diese op nur meine Sehne flickt die mir keine Schmerzen bringt.
    Mein Rhemadoc ist übrigens noch in den Ferien...super, passt doch!

    Da ich kaum vorwärts komme, stark hinke, werd ich im geschäfft noch dauernd angezündet:
    So Sprüche wie:
    Hat dich was gebissen?
    Hast du ein Huffeisen verloren?
    Lauf doch mal normal.
    usw.
    hör ich mir täglich an.
    Am morgen muss ich mich zwingen aufzustehen!! Dann der ganze Tag irgendwie funktionieren.

    Zuhause...Na ja
    Lebe mit meinem Freund zusammen. Der glaub ich auch langsam genug davon hat dass ich dauernd was habe, immer muss er rücksicht nehmen!
    Irgendwie versteh ich ihn ja auch.
    Er fliegt nächste Woche ab nach Südamerika. Eigentlich war geplann, nein ist geplannt dass ich im NOv nachreise und wir noch zwei Monate zusammen reisen.
    Aber so?
    und wenn ich nicht gehen kann? Dann heisst dass ja das ich ihn 5 Monate nicht sehe!!!

    Was macht ihr um die dauernden Schmerzen auszuhalten??
    Ja ich weiss positiv denken, aber ich kann nicht mer!!
    Schon wieder laufen mir die tränne!!!

    Sorry fürs jammern, aber wo soll ich sonst.

    Lana
     
  2. putty

    putty Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. Juni 2009
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bayern
    Hallo Lana, ich habe gestern beim surfen diesen Text gefunden.. Ich weiß nicht, ob er dir hilft...Aber vielleicht magst Du ihn trotzdem lesen....;):



    "Manchmal begegnen Dir Menschen und Du spürst sofort, dass sie aus einem bestimmten Grund in Dein Leben getreten sind, sie einen Zweck erfüllen, Dich eine Lektion des Lebens lehren oder Dir dabei helfen, herauszufinden, wer Du bist und wer Du sein willst.

    Und manchmal geschehen Dir Sachen die Dir zwar zuerst schrecklich, schmerzhaft und unfair vorkommen aber wenn Du darüber nachdenkst, erkennst Du, dass Du ohne die Bewältigung dieser Hindernisse niemals Dein Potential, Deine Stärke, Willenskraft und Liebe verwirklicht hättest.

    Alles was geschieht hat einen Grund. Nichts passiert zufällig oder durch glückliche Umstände, Krankheit, Verletzung, Liebe. Verpasste Momente wahrer Größe und reine Dummheit geschehen Dir, um die Grenzen Deiner Seele auf die Probe zu stellen.

    Ohne diese kleinen und großen Tests, was auch immer sie sein mögen, wäre das Leben eine gut gepflasterte, gerade, flache Straße ins Nirgendwo. Es wäre sicher und bequem, aber dumm und absolut sinnlos.

    Die Menschen, die Du triffst, die Dein Leben beeinflussen, der Erfolg und die Niederlage die Du erlebst, helfen Dir bei der Erschaffung von dem was Du bist und was Du sein wirst.

    Sogar aus schlechten Erfahrungen kann man etwas lernen. Tatsächlich sind dies die STÄRKSTEN und WICHTIGSTEN Lektionen im Leben.

    Wenn Dich jemand verletzt, Dich betrügt oder Dir Dein Herz bricht - vergib ihm, denn er hat Dir dabei geholfen eine Lektion über Vertrauen zu lernen, und Dir gezeigt, wie wichtig es ist, aufmerksam zu sein wenn Du Dein Herz öffnest. Wenn Dich Menschen lieben gib ihnen bedingungslos Deine Liebe zurück, nicht nur weil sie Dich lieben sondern auch weil sie Dich lehren, zu lieben und Dein Herz und Deine Augen der Welt zu öffnen.

    Nutze jeden Tag. Sei in jedem Augenblick so bewusst wie möglich und nimm ihn an. Denn dieser Moment wird nie wieder kommen.

    Halte den Kopf oben, denn Du hast jedes Recht dazu. Sage Dir selbst dass Du ein großartiger Mensch bist und glaube daran, denn wenn Du selbst nicht daran glaubst, ist es für andere schwer an Dich zu glauben. Du kannst aus Deinem Leben all das machen was Du Dir wünscht. Erschaffe Dein Leben und dann gehe ohne Reue Schritt für Schritt.

    Wenn Du jemanden liebst, sage es ihm, denn Du weißt nie was der morgige Tag für Dich bereit hält. Und solange Du lebst, lerne jeden Tag eine Lektion Deines Lebens."



    Ich finde, dieser Text lädt zum Nachdenken ein....


    Ich wünsch Dir alles Gute!

    Liebe Grüsse
    Putty
     
  3. Lana

    Lana Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. Dezember 2008
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Danke...sniff
     
  4. Tennismieze

    Tennismieze Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.519
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    @Lana
    Wird nicht vorher von einem Arzt (Hausarzt) die Narkosefähigkeit festgestellt? Oder wird das erst im Krankenhaus gemacht? Dabei müssen die Herren in Weiß doch den Zustand des zu operierenden Elefantenmauken :rolleyes: zur Kenntnis nehmen. Ich würde meinen, wenn der Fuß eh schon geschwollen ist, daß die OP verschoben wird. Schon malade Bereiche operieren wird ja nur im Akutfall (Unfall usw.) gemacht.
     
  5. wautzi008

    wautzi008 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Juli 2009
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Hallo Lana,

    ich nehme dich mal ganz doll lieb in den Arm und trockne dir die Träne.

    Wenn du meist es geht nicht mehr, kommt von irgend wo ein Lichlein her!

    Es stimmt, heute geht es dir nicht gut,
    aber das schaut bald wieder anderst aus.

    lg. elke
     
  6. Lana

    Lana Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. Dezember 2008
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    @ Tennismieze

    Nein bei uns in der schweiz, hat man das Narkose gespräch erst im Spital.
    Aber egal.
    Mir wärs lieber operiert zu werde, dann kann ich wenigstens zwei wochen zuhause sein und muss nicht arbeiten.
     
  7. Hai

    Hai Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    842
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Berlin
    Orthopäden ?

    Hallo Lana,
    Deine Beschreibung hört sich aber meiner Meinung nach nicht gut an. Aber ich bin keine Fachfrau. Ich würde an Deiner Stelle glaube ich, nicht mehr zur Arbeit sondern zum Hausarzt oder vielleicht noch besser zum Orthopäden gehen. Und um eine Krankschreibung bitten.

    Leg den Fuss mal hoch und kühle ihn und erhole Dich mal etwas.

    Ich weiß nicht was Du beruflich machst aber ich glaube nicht das Du noch sehr leistungsfähig bist. Und an den "netten" Bemerkungen merkst Du auch das Deine lieben Kollegen es Dir auch nicht danken, das Du Dich seelisch und körperlich kaputt machst.

    Ob der Fuss operiert wird weiß ich auch nicht. Meistens wird ja wohl gewartet bis eine Schwellung zurückgegangen ist. Wenn Du einfach so weitermachst, dann hätte ich an Deiner Stelle warscheinlich Angst das es noch schlimmer wird.

    Ich schicke Dir mal einen lieben vorsichtigen Trostknuddler :pftroest:

    liebe grüße
    von
    Hai
     
  8. Melanie_1972

    Melanie_1972 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2008
    Beiträge:
    1.068
    Zustimmungen:
    0
    Das ist echt alles ziemlich blöde bei dir. Aber ich denke, schließe mich den anderen an, dass der Fuß mal zur ruhe kommen muss. Im Normalfall wird ja bei sowas vor der OP geschient, damit er ab schwillt und so eine Op braucht auch lange zum ausheilen. Nachbar hatte mal so was. Der hatte ziemlich lange so ein Plastikgestell um den Fuß. Anrufen im Krankenhaus und fragen oder am besten zum Ortho gehen.
     
  9. Larimar

    Larimar Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. April 2009
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    südl. Augsburg
    HAllo Lana,

    lass dich mal in den Arm nehmen. Das wird schon wieder, ganz bestimmt.

    Geh zum Doc und lass dich krank schreiben. Mir hilft bei geschwollenen Gelenken Quark. Pack deinen Fuß in einen Quarkwickel und lass ihn drauf, bis der Quark bröselt. Das lindert.

    Liebe Grüße
    Larimar
     
  10. Lana

    Lana Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. Dezember 2008
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Hallo zusammen

    Danke für die Ratschläge
    Beim Hausartzt war ich schon, da ich aber letzte Zeit immer irgend ein gelenk geschwollen habe, meinte er er könne mich nicht immer krankschreiben.
    Ins spital hab ich auch angeruffen, aber da ich ja am MI den Termin habe wollen die mich erst dann sehen.
    Ich wart jetzt mal ab.
    Hab wircklich einen super Rheumadoc und der kommt ja am MO von den Ferien zurück, probier dann ihn zu erreichen.

    Gruess
    Lana
     
  11. Schlappi

    Schlappi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Januar 2009
    Beiträge:
    328
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Brandenburg
    Alles Gute!

    Hallo Lana,

    ich wünsch dir von ganzem Herzen baldige Linderung der Schmerzen. Viele gute Tipps hast du schon erhalten, denen ich mich nur anschließen kann. Was ich nicht verstehe, warum dien Hausarzt dich nicht krank schreiben kann. Egal wie oft ein Gelenk anschwillt, wenn es arbeitstechnisch nicht mehr geht, braucht man eine Krankschreibung, welche ohne weiteres ausgestellt werden kann. Diae Firma oder die Krankenkasse melden sich schon, wenn mit der Krankschreibung was nicht stimmt, oder eine Zusatzbegründung erforderlich ist.
    Hoffentlich holt dein Rheumadoc es nach, dich endlich krank zu schreiben!
    Ich drücke dich ganz vorsichtig und wünsche dir alles Gute und viel Erfolg und Durchhaltevermögen!!!!
    Lieben Gruß von Schlappi
     
  12. Lana

    Lana Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. Dezember 2008
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Hallo

    Danke für die Ratschläge und Wünsche. Jetzt ist ja zum Glück Montag und mein Rheumadoc zurück von den Ferien, hab ihn noch nicht erreicht aber denke das klappt schon noch.
    Am Wochenende bin ich nur noch mit Söcken gelaufen und hab mein bein oft hochgelagert, da ging die schwellung bisschen zurück, jetzt wieder am arbeiten ist alles beim alten. Da mich niemand krankschreiben will, hoffe ich das ich operiert werde, dann hab ich zwei Wochen Pause.

    Gruess
    Lana