1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Eine Kätzchen soll es sein

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von suse19782002, 29. Juli 2007.

  1. suse19782002

    suse19782002 ich liebe gummibärchen

    Registriert seit:
    16. September 2005
    Beiträge:
    1.541
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Fürstenwalde/Spree
    Hallo Ihr Lieben,

    da es hier viele erfahrene Tierliebhaber gibt, möchte ich mich an Euch wenden.
    Wir möchten Dosenöffner werden :D. Aber bevor wir solche werden, möchten wir uns informieren. Viel habe ich ja schon im Netz gelesen, aber mir fehlen persönliche Meinungen/Erfahrungen.
    Ich stell jetzt einfach meine Fragen. Für jede Antwort bin ich dankbar.

    1. Ist unsere Wohnung gross genug?
    Unsere Wohnung hat 68m². Es sollte eine Stubenkatze sein. Wir wohnen in einem Mehrfamilienhaus, haben einen Hof und mehere Gärten hinterm Haus. Dahinter fährt leider der Zug.:eek:
    2. Zeit?
    Ab morgen fängt zwar unser 3 bzw.4 (bei meinem Mann:rolleyes:) wöchiger Urlaub an. Aber ansonsten sind wir beide berufstätig. Das würde bedeuten, dass alle 2 Wochen das Tierchen für 3 Std./pro Tag allein wär. Ansonsten sind wir nicht die Menschen, die ständig auf "Achse" sein müssen bzw. sind. Wir lieben unser trautes, familiäres Heim sehr.
    3. Tierarzt?
    Auf welche Kosten muss ich mich "einstellen"? Das ein Katzenjunges entwurmt und geimpft werden muss, ist mir klar. Aber wie oft muss ich dieses regelmässig durchführen? Wieviel kostet das in der Regel? Wie oft im Jahr muss ich ein "Gesundheitscheck" machen lassen? Was kostet eine Kastration/Sterilisation?
    4. Katzenklo?
    Da bin ich noch nicht auf einen "grünen Zweig" gekommen. Wo sollte das am besten sein? :confused: Das Badezimmer steht bei uns oftmals offen *hust*, wenn nicht grad jemand drauf ist:D. Kann dort auch das Katzenklo stehen? Wo habt Ihr es?
    5. Sicherheit?
    Wir wohnen in einer Dachgeschosswohnung, im 4. Stock.:eek: Meist sind die Dachfenster offen. Wie sieht es da mit einer Sicherung aus? Gibt es sowas für Dachfenster?
    6. Jungtiere/Babies?
    Uns ist noch nicht klar, ob es ein Katzenjunges, eine "ältere" Katze oder vielleicht ein Schnäutzchen ausm Tierheim sein soll. Fakt ist, jetzt wo man drauf achtet: es ist erschreckend, wer oder was alles mit den Tierchen handelt.:eek:
    Ab wann darf ein Baby der Mutter "entzogen" werden? Ich hab so vieles schon gelesen. Am vernünftigsten schien mir 12 Wochen.;)
    Wenn ich ausm Tierheim ein Miezchen hol, wie sind da die Preise? Vermittlung, Kastration/Sterilisation und ärztl. Kontrolle haben sicher Ihren Preis. So soll es auch sein.
    7. Lektüre?
    Wie schaut es aus, mit einem guten Buch? Kann jemand was empfehlen?

    So viele Fragen...:rolleyes: Aber ich denke, bei so vielen Liebhabern kann ich auf Antworten gespannt sein.:)

    Liebe Grüsse

    suse

     
  2. Birte

    Birte Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    83
    Ort:
    Leipzig
    Hallo Suse,

    na dann versuche ich mich mal an einigen Antworten.

    Zur Größe der Wohnung wirst du vermutlich viele gegensätzliche Antworten bekommen. Ich habe auf 42 qm und später 53 qm zwei Wohnungskatzen gehalten (jetzt leider nur noch eine) und bin überzeugt davon, dass es ihnen gut bei mir ging/geht. Wichtig sind Klettermöglichkeiten, dadurch erweitert sich schon mal der Aktionsradius der Katze.

    Katzen können ohne Probleme bis zu 24 Stunden allein bleiben. Wenn sie regelmäßig lange allein ist, dann überlege doch einmal, ob du dir nicht gleich zwei Katzen anschaffen könntest. Die beschäftigen sich dann auch viel miteinander, sodass es nicht so langweilig wird. Und zwei Katzen machen nicht wesentlich mehr Arbeit als eine.
    Du solltest dir aber überlegen, wer sich um die Katze kümmern kann, wenn du mal für länger weg fährst. Hierzu solltest du wissen, dass Katzen Ortsveränderungen hassen. Am besten werden sie in der Wohnung in ihrem gewohnten Umfeld betreut.

    Zu den aktuellen Tierarztkosten kann ich leider nichts sagen. Ruf doch einfach mal beim nächsten Tierarzt an und frage nach den Preisen. Die Kastration von Katern ist kostengünstiger als bei Katzen.
    Dafür sind Kater häufiger schlechter nur in der Wohnung zu halten.

    Das Katzenklo steht bei mir auch im Bad. Wenn die Tür bei euch auch jetzt schon öfter offen steht, dann sollte es damit keine Probleme geben.

    Ob es Sicherungen für Dachfenster gibt, weiß ich nicht. Wenn nicht, kannst du davon ausgehen, dass die Katze auf das Dach gehen wird. Katzen können bis zu 1,80 hoch springen, wenn sie es wollen.

    12 Wochen ist auf jeden Fall eine gute Zeit, um kleine Katzen von der Mutter zu trennen. Zu den Preisen bei einer Vermittlung aus dem Tierheim weiß ich leider auch nichts, ich vermute, dass diese von Tierheim zu Tierheim unterschiedlich sind.

    So, ich hoffe, das hilft dir ein bißchen weiter.

    Liebe Grüße,

    Birte
     
  3. berlinchen

    berlinchen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2003
    Beiträge:
    2.516
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    hallo suse,
    hast eine pn;)

    lg
    bine
     
  4. sunrise

    sunrise Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    7. Juni 2007
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Suse,

    Birte hat Dir ja schon eine Menge Fragen beantwortet.

    Vielleicht noch zur Frage, ob eine Katze aus dem Tierheim in Frage kommt. Ich würde dort auf jeden Fall mal schauen. Oft sind die Katzen schon kastriert. Und wenn Du eine erwachsene Katze nimmst bist Du eher sicher, dass sie vom Temperament her mit der Wohnungshaltung auskommt. Es gibt nämlich auch richtige Wilde, bei der die Wohnungshaltung für beide Seiten problematisch werden kann.

    Auf jeden Fall viel Spaß!

    Viele Grüße von Kerstin
     
  5. Eleyne

    Eleyne Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Dezember 2003
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Norddeutschland
    Guten Morgen ...

    ich würde auf jedenfall für Wohnungshaltung 2 Katzen nehmen ... einer alleine wirds schnell langweilig und zu zweit haben sie immer einen Spielpartner ... für die Katze schöner (sind nämlich sehr soziale Tiere) und für Dich stressfreier (wenn Katzen langweilig ist alleine, dann können die sehr eigenartige Dinge tun :D).

    Ich würde auch im Tierheim nach jungen Kätzchen schauen ... oder bei Katzenhilfevereinigungen ... einfach mal danach googeln, vielleicht ist was in deiner nähe ...
     
  6. suse19782002

    suse19782002 ich liebe gummibärchen

    Registriert seit:
    16. September 2005
    Beiträge:
    1.541
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Fürstenwalde/Spree
    Einen wunderschönen Guten Morgen,

    vielen Dank für die zahlreichen Antworten. Ich habe mich sehr gefreut. Wir wollen jetzt erstmal bei uns ins Tierheim fahren, und uns dort informieren.
    Ich halt Euch aufm Laufenden.


    Liebe Bine,

    ich habe leider keine pN. erhalten :confused:

    Liebe Grüsse

    suse
     
  7. berlinchen

    berlinchen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2003
    Beiträge:
    2.516
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    sorry ich habe dir eine email über das system hier gesendet, da lange texte in einer pn zuübesichtlich werden...
    lg
    bine
     
  8. Ruth

    Ruth Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    12. April 2004
    Beiträge:
    9.196
    Zustimmungen:
    87
    Ort:
    württemberg
    liebe suse!

    herzlichen glückwunsch zu eurer entscheidung, eine katze - oder zwei - zu nehmen! eigentlich hast du schon alle fragen beantwortet bekommen, nicht wahr? ich habe eigentlich (mit ein paar jahren unterbrechung) mein leben lang schon katzen. wir haben sie immer vom tierheim oder von der katzenhilfe, früher auch von bekannten aus einem "wurf". zu den tierarztkosten wollte ich noch was sagen: das kommt wirklich auf die tiere an, es gibt wie beim menschen sehr gesunde und robuste, aber auch anfällige, das sieht man vorher nicht. wir haben 3 katzen, 2 reine wohnungskatzen (13 jahre), 1 "freigänger" (15 jahre) - der ist zugelaufen, ist das rausgehen gewöhnt und lässt sich nicht ausschliesslich in der wohnung halten. eine unserer wohnungskatzen hat seit einigen jahren eine chronische zahnfleischerkrankung (auto-immun), da müssen wir alle paar wochen zum tierarzt zur cortisonspritze, er hatte auch schon mehrfach zahn-OPs mit narkose etc.; der freigänger ist herzkrank und braucht herztabletten, ausserdem hatte er schon öfters durch kämpfe draussen bissverletzungen und abszesse, die der tierarzt öffnen und behandeln musste. ich will dir keine angst machen, nur sollst du wissen, dass es eben auch zu unvorhergesehen tierarztkosten kommen KANN.
    das soll euch aber jetzt auf keinen fall abhalten von eurem katzenwunsch!!
    wir jedenfalls können uns ein leben ohne katzen nur schlecht vorstellen.
    berichtest du uns, wie´s weitergeht?
    liebe grüsse
    ruth
     
  9. Mupfel

    Mupfel Guest

    Hi Suse

    Âlso nachdem was ich weiss kostet eine Katze etwa .- mit Futter - 30 Euro im Monat. Dazu kommen: Klo, Kratzbaum, Körbchen, Decke und Kleinigkeiten, also natürlich sollten ein paar Eus Reserve da sein wenn die Mietze krank wird. Allein unser Hasi hat eine chronische Krankheit und muss alle 8 - 10 Wochen - das hat früher bis zu 80 Euro gekostet, inzwischen haben wir eine preiswertere TÄ - aber 50 Eus beim TA sind gar nichts. 2 Katzen sind natürlich besser als nur eine. Also verdoppelt sich das.

    Unser Sohn hat eine Katze, sie ist sehr lieb, wir mögen sie alle, sie hat Freilauf, aber sie benutzt ihn nicht.

    Wenn du in einer Mietwohnung wohnst musst du den Vermieter fragen ob du ein Schutznetz am Balkon befestigen darfst.

    Fazit: Du musst mit mindestens 50 Euro im Monat rechnen und auch damit dass die Mietze/Mietzen krank werden und dann kann es sehr teuer werden.

    Trotzdem, ohne Tiere ist auch Mist, Mensch sollte sich nur vorher klar sein dass diese Kosten kommen können!

    Viel Glück

    Mupfel
     
  10. suse19782002

    suse19782002 ich liebe gummibärchen

    Registriert seit:
    16. September 2005
    Beiträge:
    1.541
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Fürstenwalde/Spree
    Hallo Ihr Lieben,

    ich melde mich zurück :D. Puuh, war das heut aufregend. Gegen 11.00 waren wir heut im Tierheim (sie haben tägl. nur 1 Stunde offen:rolleyes:). Es ist traurig, zu sehen, wieviele Tiere dort eingesperrt sind.
    Aber, wir haben uns entschieden. Ab morgen hat ein 3 monatiges nachtschwarzes Mäuschen ein neues zu Hause. Diese kleine Dame ist zu unserer Überraschung nicht ein bisschen scheu, und seehr verschmust und zutraulich. Selbst von unserer Tochter liess sie sich ausgiebig streicheln, und hatte keine Angst. Sie hat auf uns gewartet. Anders kann es garnicht sein.:rolleyes:
    Jedenfalls möchten wir noch eine Nacht drüber schlafen, und sie dann morgen Nachmittag abholen.:)

    Vorfreudige Grüsse

    suse
     
  11. Mimimami

    Mimimami Immer ein (B)Engel

    Registriert seit:
    25. April 2007
    Beiträge:
    2.471
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im schönsten Fleckchen Deutschlands
    Hallo Suse,

    herzlichen Glückwunsch zu eurer guten Tat. Aber ein Tipp von mir, auch wenn es heisst, die Katze sei entwurmt, gehe bitte gleich zum Tierarzt und mach es noch mal.

    Ich hatte vor 3,5 Jahren auch eine Katze aus dem Tierheim geholt, hatte mich auch nach der Entwurmung erkundigt, es hiess: Alles erledigt.
    Aber an Heiligabend kam die Weihnachtsüberraschung. Hinten kamen ständig Würmer raus, so dass ich die arme Katze die Nacht im Bad eingeschlossen hatte, bis ich ein Entwurmungsmittel hatte. Im Tierheim wurde nämlich nicht kontrolliert, ob sie das Zeug auch gefressen hatte. Es gibt sogar Mittel, die über die Haut im Nacken gegeben wird.

    Bitte gleich am nächsten Tag die Katzentoilette sofort gut reinigen.

    Ich wünsche euch viel Spass mit euerem neuen Hausgenossen. Sie wird es euch mit Sicherheit danken.
     
  12. Sabinerin

    Sabinerin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.235
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hallo Suse,

    schön, daß Ihr Euch für ein Kätzchen aus dem Tierheim entschieden habt :)

    Noch schöner wäre es, wenn Ihr Euch für zwei Kätzchen entscheiden würdet. Da das Kätzchen ausschließlich in der Wohnung leben soll, wäre es gut, wenn es dies mit einem Artgenossen könnte. Katzen schließen sich zwar dem Menschen an, aber ein Mensch kann keinen Artgenossen ersetzen. Kätzchen spielen, raufen, kuscheln gerne gemeinsam....und der Mensch hat doppelte Freude. :) :)

    Überlegt es Euch bitte....für das Tier ist es wirklich schöner mit Artgenossen und Menschen. ;)

    LG
    Sabinerin
     
  13. Ruth

    Ruth Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    12. April 2004
    Beiträge:
    9.196
    Zustimmungen:
    87
    Ort:
    württemberg
    hallo, suse!

    jetzt ist euer neues familienmitglied vielleicht schon da? bin gespannt, was du dann gelegentlich erzählst....übrigens, wir haben es mit einem unserer kater auch erlebt, der hat sich auch uns, d. h. meine tochter und mich, richtig ausgesucht! bis heute ist er ein ausgesprochener "frauen - freund".
    viel freude wünscht euch allen
    ruth
     
  14. suse19782002

    suse19782002 ich liebe gummibärchen

    Registriert seit:
    16. September 2005
    Beiträge:
    1.541
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Fürstenwalde/Spree
    Ja unsere nachtschwarze Dame ist seit einer Stunde nun in Ihrem neuen zu Hause. Kaum war die Tür der Box auf, ist sie sofort auf Erkundungsreise gegangen, ohne jegliche Angst! :) Bei jedem holt sie sich Ihre Streicheleinheiten. Besonders von unserer Tochter kann sie nicht genug bekommen. Ein schönes Paar :). Futter und Wasser hat sie auch schon gefunden. Mal schauen, ob sie dat Klo auch findet. :D

    So, wir haben an alles gedacht, nur nicht an die Batterien fürn Fotoapparat. Fotos kommen aber, versprochen! :)

    Liebe Grüsse

    suse


    *edit* Auch das Klo hat sie gefunden :)
     
  15. berlinchen

    berlinchen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2003
    Beiträge:
    2.516
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    hallo suse,

    :):) weiterhin viel freude mit dem neuem fellknäul...das wc findet sie sicher nocht..ist bestimmt alles sehr aufregend für alle...;)

    lg
    bine
     
  16. suse19782002

    suse19782002 ich liebe gummibärchen

    Registriert seit:
    16. September 2005
    Beiträge:
    1.541
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Fürstenwalde/Spree
    Kennt jemand das Spiel: Such die Katze? *g* Ich glaub, das wird eine seehr kurze Nacht :D
     
  17. berlinchen

    berlinchen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2003
    Beiträge:
    2.516
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    hallo suse,

    das muß ja ein cooles spiel sein gggg daher haben wir den kater erstmal nur in das arbeitszimmer und flur gelassen...am 3.tag ist er mit ins wohzimmer..dummerweise kurz bevor ich wg.eines wichtigen termines weg mußte...das habe ich dannach nicht mehr gemacht gggg

    viel erfolg bei der suche und schlafen können;)
    lg
    bine
     
  18. suse19782002

    suse19782002 ich liebe gummibärchen

    Registriert seit:
    16. September 2005
    Beiträge:
    1.541
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Fürstenwalde/Spree
    Mir ist vorhin fast das Herz stehen geblieben, als das kleine Schwarze plötzlich aus der Ecke geschossen kam...:D
    Ich hab noch nie ein Tier gesehen, was soviiiel Zärtlichkeiten gesucht hat. Es ist Wahnsinn. Sind wir nicht bei Ihr ruft sie, kommen wir nicht, kommt sie. Und ich war bis zuletzt skeptisch.

    Nächtliche Grüsse

    suse
     
  19. berlinchen

    berlinchen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2003
    Beiträge:
    2.516
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    hallo suse,

    na ist doch schön das sie soo verschmußt ist:) habe da auch so ein schmußemonster zuhause..ab und an ist das wirkl.schon anstrengend.:D aber missen möchte ich das geschmuße nicht mehr...alle meine alten katzen waren nicht so extrem verschmußt...und sehr oft zickig dabei;)
    ..schläft man auf der couch gibt es kopfnüsse das man ihn ja zustreicheln hat...mit viel glück vergißt er die kopfnüsse bevor er sich an einen schmiegt um zu kuschln....;);)
    daran das sie überall heraus sprinten gewöhnt man sich irgendwann ..oder auch nicht;) es fehlt einem auch in fremden wohnungen und man rechnet dann immer und überall irgendwann damit:D

    das vor meinen füßen rumlaufen hat er sich jetzt seit 2 tagen auch abgewöhnt..wenn auch nicht ganz freiwillig...bin ihm etliche male versehentlich auf die pfoten gestiegen udn seit dem passt er auf...;)

    lieber hundertmal zuviel VOR der anschaffung eines tieres sketptisch sein und gut überlegen ob ja oder nein, ,als es dann zuhause haben und bereuen usw........haben so ein tier geholt...

    gestern war premierie wie er auf ein kind reagiert....normalerweise kommt er aus seinem regalbrett-liegeplatz das mit einem kissen zur hälfte verdeckt ist nicht herraus wenn jemand fremdes in die wohnung kommt...aber da war die neugierde und die chance auf streicheln größer:D..... zum glück, da das kind zum katzensitter gehört wenn wir mal nicht zuhause sind...und diese netten nachbarn nicht nur füttern sondern auch mit der alten katzen gespielt haben usw...;) und das dann auch mit ihm tun werden....

    wünsche dir weiterhin viel freude und nur postive überraschungen;)
    lg
    bine die schon wieder beäugt wird warum sie nicht für das fellmonster ungeteilte aufmerksamkeit genießt...;)
     
  20. suse19782002

    suse19782002 ich liebe gummibärchen

    Registriert seit:
    16. September 2005
    Beiträge:
    1.541
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Fürstenwalde/Spree
    Hy Ihr Lieben,

    nun sind wir schon fast 2 Wochen zu viert. Und ich denke, wir sind ein tolles Team geworden. Lucy ist ein sagenhaftes Geschöpf, an dem wir jeden Tag unsere Freude haben. Und wir sind froh, unsere kleine Maus bei uns aufgenommen zu haben. Und es scheint so, dass es Ihr auch so geht.:D

    Nun hab ich eine Frage: Seit kurzen schnaubt sie eigenartig. Es hört sich so an, als würde sie hoch- und runter ziehen (hört sich komisch an, ich weiss). Dabei kommen winzig kleine Tropfen aus der Nase, und ihr Magen zieht sich auch zusammen. :( Dauert 1 Minute, dann ist es wieder weg. Wenn sie schnurrt, röchelt es manchmal auch ein wenig.
    Montag werd ich zum TA. Ich denk an eine Art Erkältung? Hat da jemand ne Ahnung? Was kann ich zusätzlich noch machen?
    Sonst geht es Ihr gut. Sie spielt viel und frisst auch ---> nicht alles, aber das hat andere Ursachen...:D

    Ich hoffe, dass jemand hier Rat weiss :confused:

    Liebe Grüsse, und eine schönes Wochenende

    suse