1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Einblutungen im Nagelbett

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von amberlily, 1. März 2013.

  1. amberlily

    amberlily Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Mai 2011
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Heidelberg
    Hallo zusammen,

    seit ein paar Tagen fallen mir an nahezu sämtlichen Fingernägeln kleine längliche Striche auf(Splitterblutungen). Vor ein paar Wochen war der Raynaud bei mir richtig heftig, d.h. mir taten einfach die Fingerspitzen weh und der Nagelfalz war richtig dick geschwollen und rot, da hatte ich mikrokleine punktförmige Blutungen an einzelnen Fingern (2) im Nagelfalz.
    An einem Finger schimmert ein Knäuel von wie kleinen Äderchen blau durch.
    Außerdem ist seit einer Woche mein linker Arm immer wieder taub.

    Kann das von der Kollagenose kommen (habe undiff. Kollagenose) oder was neues?
    Und vor allem: soll ich das irgendwo zeigen, welcher Arzt ist dafür zuständig?
    Mein nächster Kontrolltermin bei der Rheumatologin ist erst Anfang Mai und das Ganze beunruhigt mich doch etwas.

    Was meint ihr dazu?

    Liebe Grüße,
    amberlily
     
  2. Witty

    Witty Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
  3. amberlily

    amberlily Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Mai 2011
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Heidelberg
    Hat keiner sonst eine Idee?
     
  4. Frau Meier

    Frau Meier Guest

    @amberlily

    Du wirst wohl deine Ärztin fragen müssen; ohne deine Veränderungen gesehen zu haben, bleibt doch alles spekulativ ;)

    Ich kenne einen schönen Ärztespruch, der leicht abgewandelt so klingt:
    "Per Internet (original: am Telefon) und durch die Hose
    gibt es keine Diagnose"


    Also: vertrauensvoll deine Ärztin fragen, und wenn es brennt, kann auch der Hausarzt einen Blick darauf riskieren!

    LG, Frau Meier
     
  5. amberlily

    amberlily Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Mai 2011
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Heidelberg
    Nicht sehr hilfreich an dieser Stelle.

    Eine Diagnose wollte ich ja nicht, nur evtl. eine Meinung, ob man sowas vorzeigen soll.

    Wüßte man, dass sowas im Rahmen einer Kollagenose duchaus vorkommt, kann man sich weitere Arztbesuche sparen. Auch die Verunsicherung hielte sich in Grenzen.

    Lg, amberlily
     
  6. Frau Meier

    Frau Meier Guest

    Ich glaube, du hast mich nicht ganz verstanden.
    Ohne Sichtung der Veränderungen kann dazu NIEMAND etwas sagen - das war gemeint.
    Und selbst wenn es Derartiges bei Kollagenosen gibt, ist das individuell und erst recht kausal von völlig ungeklärter Bedeutung; es gibt ja auch beispielsweise blonde Haare oder hohen Blutdruck oder brüchige Fingernägel bei Kollagenosen - wie bei unzähligen Nicht-Kollagenose-Betroffenen auch!

    Bin dann mal wegen wenig hilfreich weg :vb_cool:
     
  7. amberlily

    amberlily Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Mai 2011
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Heidelberg
    So sehen mehr oder weniger inzwischen alle Fingernägel bei mir aus.
    Kennt ihr das auch?
    Werde es beim nächsten Kontrolltermin bei meiner Rheumatologin zeigen.

    Gruß, amberlily
     

    Anhänge:

  8. Rinali

    Rinali Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. März 2013
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hm, hab das auch manchmal an meinen Fingernägeln, hab mir aber nie Gedanken darüber gemacht!?
    Dachte immer das das durch kleine Verletzungen am Nagelbett kommt?!
    Am besten fragst du wirklich deinen Doc, der kann das am besten beurteilen, sorry das ich dir da auch nicht wirklich weiterhelfen kann!

    LG
    Rinali
     
  9. Mummi

    Mummi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Februar 2007
    Beiträge:
    427
    Zustimmungen:
    0
    Hallo amberlily,

    ich würde das dem Arzt zeigen, wie Frau Meier schon sagte. Nur er kann entscheiden, ob es untersucht werden muss.
    Ich denke es wäre auch kein Fehler es zeitnah zu tun, damit du nicht im Mai eventuell nur noch davon erzählen oder
    deine Fotos zeigen kannst. Leider ist es ja häufig so, dass man, bis man dann endlich seinen Termin hat, wieder halbwegs ok ist.

    Liebe Grüße

    Mummi
     
  10. amberlily

    amberlily Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Mai 2011
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Heidelberg
    Vielen lieben Dank für eure Antworten...

    Die Frage ist nur, wo vorzeigen. Hautarzt? Rheumatologe?

    Verletzt oder gequetscht hab ich meine Finger/Nägel definitiv nicht, und schon gar nicht alle zehn. Trotzdem ist es schmerzhaft, dachte auch schon mal, dass es vom Raynaud kommt, deswegen auch meine Frage hier im Forum, denn hier sind ja ettliche davon betroffen.

    lg, amberlily
     
  11. amberlily

    amberlily Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Mai 2011
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Heidelberg
    Kurzer Zwischenbericht:

    inzwischen habe ich an fast jedem Finger Einblutungen im Nagelfalz, die Blutungen unter den Nägeln sind auch noch da. Es ist auch schmerzhaft.
    Habe alles fotografiert.
    Zwischenzeitlich habe ich 5 mg Prednisolon genommen, darunter wurde es besser, jetzt mußte ich das Cortison wieder absetzen. Und prompt ging es wieder damit los...
    Leider konnte ich es nicht bei meiner Rheumatologin zeigen, es war kein Termin zu haben. Jetzt wurde mein Termin sogar nochmal um 3 Wochen auf Ende Mai verschoben :(
    Das Kribbeln/Taubheitsgefühl hat sich ausgeweitet, inzwischen sind auch auch die Füße/Beine betroffen.

    Fühle mich ziehmlich allein gelassen im Moment.

    Gruß,
    amber