1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Einbildung? Zwei Fragen zu MTX

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von campinosallo, 8. Oktober 2004.

  1. campinosallo

    campinosallo wissbegierig

    Registriert seit:
    14. Juni 2004
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    ziemlich nördlich
    Hallo alle!

    Diese Woche war ich irgendwie verwirrt ;) und habe gestern vergessen, mein MTX einzuschmeißen! Prompt habe ich heute das Gefühl, dass meine Schmerzen schlimmer werden. Das ist doch wohl Einbildung, oder?

    Und würdet ihr mir raten, es heute zu nehmen? Ich weiß ja schon, dass man eigentlich ruhig mal aussetzen kann, und das wäre mir auch recht, weil ich es künftig ohnehin lieber Mittwochs nehmen will.

    Ich freu mich auf eure Antworten und wünsch schon mal ein schönes Wochenende! :)

    Liebe Grüße von c.
     
  2. Petra16

    Petra16 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    hallo!
    also ich würde das mtx schon heute nehmen. es stimmt schon, dass man mal aussetzen kann, aber man sollte es schon regelmäßig nehmen. wenn du mal einen infekt hast oder so, ists klar, dass dus nicht nimmst, aber so würd ichs schon nehmen. und um einen tag kann man das immer veschieben- also wenn du es normal am do nimmst, ists kein problem es heute zu nehmen. würd ich sogar so machen! ansonsten würd ich dann den tag so verschieben, dass du das mtx eben immer um einen tag früher oder später nimmst bist du eben den gewünschten wochentag hast.
    dass deine schmerzen durch das mtx, dass du gestern nicht genommen hast, schlimmer sind denke ich nicht. um einen tag kann man es ja wie gesagt verschieben. außerdem ist vom mtx ja ein konstanter spiegel im blut, der nur langsam wieder abnimmt. es ist ja auch nach absetzten sehr lange im körper (deshalb darf man ja auch lange nicht schwanger werden!). dass deine schmerzen einbildung sind denke ich aber auch nicht unbedingt- vielleicht ist das wetter heute ja blöd oder anders, oder du hast sonstigen stress.
    aber lass dir keine grauen haare drüber wachsen!
    lg petra
     
  3. pertelfrau

    pertelfrau Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Juli 2003
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    Hallo,

    als unsere Tochter damals mit MTX anfing, hat es ca. 2-3 Monate gar keine Wirkung gezeigt und der Doc wollte damals schon mit Cortison anfangen. Da war aber mein Mann dagegen und wir haben das MTX lieber erhöht.

    Als sie dann das MTX genommen hatte, ist sie den Tag danach ohne Schmerzen aufgestanden. Wir dachten auch, dass kann doch nicht sein, dass es so schnell hilft. Vielleicht war es Zufall, dass da gerade erst das MTX angefangen hat mit wirken oder die zusätzliche Dosis hat es bewirkt. Wir wissen es nicht.

    Viele Grüße
    pertelfrau
     
  4. Rieke

    Rieke Guest

    Hallo,

    ich glaube auch nicht, dass deine Schmerzen Einbildung sind. Aber mit dem vergessenen MTX gestern hat das nichts zu tun. (Denk ich mal) Denn ich habe es auch schon ab und an mal vergessen und dann am nächsten Tag genommen.
    Und es gab keine Probleme; halt nur die die man so manchesmal vom MTX bekommt. Ach ja und mit der Umstellung auf den Mittwoch...das dürfte auch kein Problem sein. Denn ich habe sie früher montags genommen; aber da ich dann auf Arbeit die nächsten Tage nicht zu gebrauchen war, hab ich auf Freitag umgestellt. (Ooops, der ist heute...also höchste Zeit für's Leckerli:D ) Und mein Doc sagte, das das kein Problem wäre.
    Also liebe Grüße und ein wunderschönes schmerzfreies Wochenende.
     
  5. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hi campinosallo,

    als ich das Mtx wg. Unverträglichkeit wieder absetzen musste, dauerte es knapp 3 Wochen, bis ich schmerzmäßig wieder etwas mehr als sonst spürte. Deshalb glaube ich nicht, dass es daran liegt, dass Du Dein Mtx gestern vergessen hast. Wahrscheinlich ist das wirklich Zufall (wie Petra schon schreibt: doofes Wetter, Stress, Angst u.ä.).

    Wenn Du das Mtx künftig gerne Mittwochs nehmen möchtest, so verschiebe den Einnahmetag wöchentlich entweder um einen Tag nach vorne oder nach hinten - je nachdem, was zeitlich näher am Mittwoch dran ist. Dabei sollte nix schief gehen.

    Liebe Grüße von
    Monsti

    Ooops, da fällt mir ein, dass ich meine Medis heute auch nicht genommen hab ...
     
  6. Rieke

    Rieke Guest

    Ohja, Danke Monsti! Das hatte ich vergessen zu schreiben.:o So habe ich es natürlich auch gemacht. Jede Woche die Einnahme um einen Tag (bei mir nach vorn) verschoben.
    Liebe Grüße und fröhliches Wochenende von
     
  7. campinosallo

    campinosallo wissbegierig

    Registriert seit:
    14. Juni 2004
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    ziemlich nördlich
    Wirklich lieb ...

    ... dass ihr mir mein "eingebildetes Kranksein" nicht abnehmen wollt :) !

    Aber scheinbar ist das bei mir tatsächlich so, auf irgendwelche Vorgänge in meinem Körper aufgrund irgendwelcher Ereignisse habe ich keinen Einfluss, auch nicht mit gutem Zureden und Bewusstmachung.

    Zum Beispiel habe ich, seit ich MTX nehme (wie gesagt Donnerstags) immer Freitags verstärkten Speichelfluss, so eine ganz leichte Übelkeit. Tja, und was soll ich sagen? Diesen Freitag auch, und das ganz ohne MTX *stutz* !?

    Nach längerem Überlegen habe ich die Pillen dann gestern doch noch genommen. Die nächste Ladung kommt dann am nächsten Mittwoch, dann war ich einmal "zu spät" und einmal "zu früh", aber das ist ja dann wohl okay.

    Ich wünsch euch einen schönen Sonntag!

    Liebe Grüße von c.
     
  8. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.412
    Zustimmungen:
    234
    Ort:
    Köln
    hi,

    das ist aber ein problem das auch von anderen patienten zu hören ist. die übelkeit hat sich bereits im kopf verankert. habe von krebs patienten gehört, die bereits auf dem weg zur chemo das k*** bekamen.
    auch hier gibt es viele, denen schon vor der einnahme oder spritze mit ihrem medikament übel wird. also ist nicht mittelbar das medikament schuld.
    seit mir das aufgefallen und bewusst geworden ist, nehme ich mein mtx ohne gross nachzudenken. denn es hilft mir ungemein.
    sogar die 3 wochen pause wegen finger op hab ich gut überstanden.

    alle sgute und gruss, kuki
     
  9. hallo

    deine schmerzen sind natürlich nicht eingebildet. ich stimme den anderen zu, dass sie nicht von dem vergessenen mtx kommen können. der wirkstoff bleibt lange im körper. des weiteren macht es auch nichts, wenn man mal eine woche aussetzt (musste das letztens tun, weil ich erkältet war)...in diesem sinne
     
  10. Paris

    Paris Fan vom kleinen Prinzen..

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    430
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    lange Halbwertszeit und was die Einblidung angeht....

    Hallo campi,
    also, deine Schmerzen kommen bestimmt nicht vom vergessenen Mtx...dafür müsstest du es schon mehrere Wochen vergessen haben ;) denn so lange wirkt es noch nach...deswegen - wie die anderen ja auch geschrieben haben- merkt beim Beginnen vom Mtx ja auch erst meist nach 1-3 Monaten überhaupt einen Effekt....und beim Absetzten genauso.... und verschieben immer um einen Tag auf einen "besseren" tag ist deswegen auch kein Problem.
    Und was das Thema Übelkeit und "Konditionierung" angeht...irgendwo sind wir doch alle "Pawlowsche Hunde".....einmal davon Übel geworden...dann reicht irgenwann schon der Anblick der Pille....
    kannst zu diesem Thema Erfahrungen auch hier nachlesen:
    http://rheuma-online.de/phorum/showthread.php?t=13910&highlight=Mtx+%DCbelkeit

    Gruss von einer Ex-Mtx-Userin....Paris