1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Ein Rheumaneuling in Eurer Runde

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von Engel39, 25. November 2006.

  1. Engel39

    Engel39 Ein Nordlicht im Süden

    Registriert seit:
    25. November 2006
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mannheim
    Hallo zusammen,

    damit Ihr erstmal wisst, mit wem Ihr es hier überhaupt zu tun habt, möchte ich mich kurz vorstellen:

    Mein Name ist Britta, ich bin 39 Jahre alt, glücklich verheiratet :rolleyes: , Mutter eines 2jährigen Sohnes :p und erst vor kurzem ins schöne Baden-Württemberg gezogen ;) .

    Alles ist noch neu und aufregend und dass meine Krankengeschichte sich ausgerechnet hier entwickelt, wo man noch keine Ärzte, Bekannte oder gar Freunde hat, hätte ich mir auch nicht im Traum gedacht.

    Der Krankheitsverlauf begann erst vor 3 Wochen: damals tat mir aus heiterem Himmel der linke Fuss weh, ich tat das aber ab, dachte, ich hätte mir den Fuss vertreten oder beim Fitness-Training übertrieben. Als zwei Tage später der rechte Fuss auch wehtat.... naja, vergeht schon wieder.

    Aber die Woche drauf war es an einem Mittwochnachmittag dermassen schlimm, weil der Fuss rot und sehr dick geschwollen war, dass ich zum Notarzt ging, war zum Glück ?!) eine Orthopädin, die eine Athritis diagnostizierte u. mir einen Zinkleim-Verband und Voltaren verordnete. Für den rechten Fuss empfahl sie eine Einlage :p .

    Geröntgt wurde der Fuss auch: o.B.

    Da das nichts brachte, eher über Nacht schlimmer wurde, ging ich am Do zum Orthopäden (einem anderen), der den Fuss genau untersuchte, auch wohl nach Rheumaknoten suchte, aber nichts weiter fand, ausser FLüssigkeitsansammlung im Gelenk. Heparinverband und wieder heim..... konnte kaum noch laufen, so weh tat das alles.

    Am Freitag wieder Vorstellung beim Orthopäden, der mir empfahl, die BLutwerte auf Rheuma untersuchen zu lassen, er hatte schon eine Blutsenkung gemacht, die stark erhöht war. Dazu verschrieb er mir Doxycyclin, da Penicillinallergie u. Novalgin gegen die Schmerzen u. ein Ichtholanverband. Dass ich die aufgrund von Diclofenac- u. Ibuprofen-Allergie nicht nehmen darf, hat er nicht beachtet, genauso wenig wie der Internist, der extra noch nach Allergien fragte.

    Der Internist tippte auf eine Entzündung u. ich ging unverrichteter Dinge wieder heim, am Dienstag wurde dann aber BLut abgenommen, weil ich mittlerweile gar nicht mehr laufen konnte, der Fuss immer dicker wurde u. der rechte Fuss auch immer mehr wehtat u. auch inzwischen beide Handgelenke rumzicken.

    Vorgestern kam dann der Befund, dass es sich um Rheuma handelt, genaue Daten weiss ich nicht.... ein Wert, der sich sonst bei 3 bewegt, ist bei mir wohl um das zehnfache erhöht u noch einiges andere.

    Gestern morgen hatte ich überraschend 6 Knubbel, verteilt auf den rechten Fuss, beide Knie u. den rechten Arm.

    Am kommenden Mittwoch habe ich einen Termin bei einer Rheumatologin u. hoffe, sie kann mir weiterhelfen mit einer genaueren Diagnose u. auch endlich was vernünftiges gegen die Schmerzen verschreiben, jetzt nehme ich zur Nacht Tramaltropfen, die mir aber schlimme Träume verschaffen....will ich auf die Dauer sowieso nicht nehmen.

    Mein Mann hat mir aus der Apo noch Dolormin-Gel besorgt, das hilft ein wenig gegen die Schmerzen.

    Heute morgen ging es mit den Schmerzen besser u. auch zur Zeit ist zwar der Fuss dick und rot u. es tut auch alles weh, aber im Vergleich zu den letzten Wochen ist es eher ein "Ziepen".

    Kann es sein, dass das in Schüben auftritt u. die Ärztin am Mittwoch gar nichts findet?

    Am schlimmsten ist für mich, dass mein Sohn unter meiner Bewegungseinschränkung so leidet: bisher waren wir mindestens einmal am Tag länger spazieren u. er dreht uns hier daheim ab, weil ich gar nicht nach draussen kann.

    So, jetzt hab ich Euch ein Ohr abgekaut. Aber wenn noch Fragen offen sind, könnt Ihr die gerne stellen u. ich würde mich freuen, wenn Ihr evtl. zu dem bisherigen Verlauf was sagen wollt/könnt.

    Ich steh hier (daheim) mit der Diagnose doch sehr allein da.

    Viele Grüße und noch einen schönen Samstag.

    Britta
     
    #1 25. November 2006
    Zuletzt bearbeitet: 25. November 2006
  2. Rosarot

    Rosarot trägt keine Brille ... ;)

    Registriert seit:
    18. März 2006
    Beiträge:
    1.296
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland in der Landeshauptstadt
    Hallo Britta,

    hab leider nur ganz kurz Zeit - ich finde, deine Beschwerden hören sich ähnlich an wie meine damals. Mein Rheumadoc diagnostizierte > chronische Polyarthritis.

    Ich habe von Anfang an alles aufgeschrieben - kannst du nachlesen in meinem Beschwerdeverlauf - klick einfach auf meine Signatur.

    Hier Bilder meiner Hände: http://rheuma-online.de/community/bilder/album127/Haenderosa und einer meiner Füße damals: http://rheuma-online.de/community/bilder/album166/Fuss1

    Dass du bereits kommenden Mittwoch zum Rheumadoc kannst, ist ein wahres Glück. Die meisten warten Monate ... Am bestne notierst du für den Arzt alles kurz und übersichtlich und bringst Kopien aller Befunde und Blutwerte der letzten zwei Jahre mit. Bisherige Krankheitsgeschichte und die deiner Eltern ist auch nicht verkehrt, ebenso Allergien etc. - alles was dir wichtig erscheint.

    Miss auch mal Fieber morgens und führe am besten täglich Tagebuch, mit Schmerzpegel etc. Fotos von geschwollenen Gelenken sind auch eine Hilfe für den Rheumadoc.

    Schöööönes Wochenende und herzlich willkommen im Club ... :)
    Rosarot
     
    #2 25. November 2006
    Zuletzt bearbeitet: 25. November 2006
  3. Engel39

    Engel39 Ein Nordlicht im Süden

    Registriert seit:
    25. November 2006
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mannheim
    Hallo Rosarot,

    danke für Dein liebes Willkommen.

    Deine Bilder sind ja echt heftig, so schlimm sieht mein linker Fuss auch aus, habe mit dem Handy schon Bilder gemacht letzte Woche, aber werde die Tage noch welche mit der Dicicam machen, kann ich auch gleich ausdrucken. Gut, wenn man so nen Technik-Freak daheim sitzen hat :o

    Heute abend ist mein rechter Fuss auch dick, die Rheumaknoten sind dünner geworden, aber die Schmerzen insgesamt sind auszuhalten, wenn ich an die letzten Wochen denke.

    Dir noch alles gute und bis bald.

    Britta
     
  4. Engel39

    Engel39 Ein Nordlicht im Süden

    Registriert seit:
    25. November 2006
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mannheim
    Hallo!

    Am Samstag waren meine Schmerzen morgens beim Aufwachen viel besser und ich dachte schon, weil ich es nicht besser wusste, dass das Schlimmste vorbei sei.

    Dem ist aber nicht so, die Rheumaknoten werden täglich mehr, die Steifigkeit in den Gelenken, hier speziell in den Knien nimmt zu u. mein linkes Handgelenk tut weh bis in den Ellenbogen, stellenweise kann ich eine Flasche Wasser für meinen kleinen Sohn gar nicht aufmachen.

    Mit dem Gefühl bin ich hier sicherlich nicht alleine: total erledigt, traurig, müüüde aber auch wütend.

    Nun ist morgen früh der Termin beim Rheumatologen, eine Liste der Schmerzen, Medikamente, Untersuchungen usw. hab ich schon erstellt, Bilder muss ich noch ausdrucken u. hoffe, ich bin dann gerüstet.

    Wie lange dauert so ein Schub eigentlich? Tage, Wochen oder auch Monate? Oder kann man das generell nicht sagen (was ich ja vermute).

    Viele Grüße,
    Britta
     
  5. Rosarot

    Rosarot trägt keine Brille ... ;)

    Registriert seit:
    18. März 2006
    Beiträge:
    1.296
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland in der Landeshauptstadt
    Guten Morgen Britta,

    Es ist so zermürbend ständig Schmerzen zu haben ... *mal ganz zart über dein Köpfchen graul*

    Man sagt, jeder hat sein eigenes Rheuma ...

    Perfekt ...! Ich hoffe, du hast keine Allergie gegen Cortison - ein starker Helfer in der Rheumatologie, der auch dir - innerhalb weniger Stunden schon - Erleichterung bringen kann ... Viele hier könnten gar nicht ohne.

    Trotzdem einen schöööönen Tag und als mal Daumen drück für morgen!
    Rosarot
     
  6. Engel39

    Engel39 Ein Nordlicht im Süden

    Registriert seit:
    25. November 2006
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mannheim
    Hallo Rosarot,

    jaja, so ein bischen Mitleid tut gut :rolleyes: vielen Dank.

    Cortison hatte ich bisher mal als Salbe, da traten keine Nebenwirkungen auf u. ich hoffe sehr darauf, dass die Ärztin mir morgen eine ordentliche Dosis verpasst :o

    Gestern nachmittag war ich mit Mann und Sohn einkaufen, ich MUSSTE einfach mal raus. Bin langsam gegangen, das ging ganz gut, hier daheim liege ich auch nicht ständig auf dem Sofa, aber wenn ich mal sitze, lege ich die Beine hoch. Nur komme ich dann fast gar nicht mehr auf die Beine, weil es so in den Knien zieht beim Aufstehen.

    Aber wem sage ich das, wie gehts Dir denn heute?

    Viele Grüße,
    Britta
     
  7. Rosarot

    Rosarot trägt keine Brille ... ;)

    Registriert seit:
    18. März 2006
    Beiträge:
    1.296
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland in der Landeshauptstadt
    Mir gehts sehr gut Britta ... eigentlich, bräuchte ich gar nicht mehr hier sein, was meinen Schmerzpegel betrifft ... :) - ich denke aber, so ein Gegenstück zur aggressiven Verlaufsform der cP kann hier nicht schaden ... :cool:

    Schööönen Tag!
    Rosarot
     
  8. Felo

    Felo Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    22. November 2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ludwigshafen
     
  9. zap

    zap Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. November 2006
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erzgebirge
    :) :)

    Hallo Felo !! Ganz-fest-Daumen-drück (autsch:( ) für morgen !!
    Schreib mal, was der Doc so meinte. Hoffe, Du hast nen guten Doc erwischt !
    Also, bis denn und Kopf hoch ! Wir denken an Dich !

    Liebe Grüße von Zap :)
     
  10. Engel39

    Engel39 Ein Nordlicht im Süden

    Registriert seit:
    25. November 2006
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mannheim
    hallo,

    vielen Dank für Eure guten WÜnsche. Mal sehen, ob ich morgen schon was schreiben kann, da mitlerweile auch meine Hände sehr betroffen sind.

    Was habe ich mir da bloß für nen Mist angelacht.

    Viele Grüße,
    Britta
     
  11. Engel39

    Engel39 Ein Nordlicht im Süden

    Registriert seit:
    25. November 2006
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mannheim
    Hallo,

    so, jetzt ich bei der Ärztin, die meine ganzen Schmerz-, Medilisten usw. gar nicht angeschaut hat, aber wenigstens für die Unterlagen kopiert :mad:

    Meine Lunge wurde geröntgt und auf dem Bild waren viele Knoten auf beiden Seiten zu sehen.

    Ab heute nehme ich täglich 1,5 Tabletten Decortin H 20 mg und soll mich am Montag wieder vorstellen.

    Habe wohl was mit "S", aber ich habs wieder vergessen :eek: :confused:

    Viele Grüße,
    Britta
     
  12. Rosarot

    Rosarot trägt keine Brille ... ;)

    Registriert seit:
    18. März 2006
    Beiträge:
    1.296
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland in der Landeshauptstadt
    Hallo Britta,

    na, direkt am ersten Tag eine Diagnose ist auch nicht üblich - und erstmal zu sehen, ob das Cortison anschlägt (lässt wichtige Rückschlüsse zu!) ist auch im "normalen" Rahmen. Deine Aufzeichnungen werden sicher gesichtet - natürlich nicht zwangsläufig innerhalb der normalen Sprechstundenzeit, sondern dann, wenn Miss Doc sich mit "deinem Fall" genauer befasst.

    Wurde denn Blut genommen?

    Wie gehts dir denn inzwischen? 30 mg Cortison sind ja nicht ganz so wenig und müssten eigentlich gut geholfen haben.

    Schööönen Tag!
    Rosarot
     
  13. Engel39

    Engel39 Ein Nordlicht im Süden

    Registriert seit:
    25. November 2006
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mannheim
    Hallo Rosarot,

    ja, Blut wurde abgenommen, die Ergebnisse bekomme ich am Montag auch gesagt.

    Aber dass man Knoten auch in der LUnge bekommt, habe ich noch nie gehört.

    Das Cortison hat gestern schon was gebracht, die Füße wurden zwar gegen Abend noch dicker, aber die Schmerzen schon weniger u. heute morgen konnte ich fast aus dem Bett hüpfen wie früher :D

    Im Moment sind die Füße u. Hände wieder geschwollen, aber ich habe heute auch Haushalt gemacht, mit dem Kleinen gespielt... man übertreibt ja gleich wieder, wenn man kaum Schmerzen hat.

    Herrlich, nach Wochen mal unbeschwert laufen zu können. Aber wenn ich dran denke, dass nur das Cortison das bewirkt u. wenn man es nicht nimmt, gehts wieder los.....

    Erstmal freue ich mich über den bisherigen Fortschritt u. werde die Ärztin am Montag mal fragen, ob sie sich die Unterlagen angesehen hat. Merke ich ja, wenn sie Fragen dazu stellt, obs auch stimmt ;)

    Viele Grüße,
    Britta
     
  14. Eisbär

    Eisbär Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Januar 2006
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mannheim
    Hallo Engel 39

    Erstmal hallo und grüße aus Mannheim !! Warst du bei Fr.Schreppler _Konya in der Augusta-Anlage ??

    Wenn du dort nicht zufrieden sein solltest könnte ich dir evtl. noch meinen Rheumadoc emfehlen !

    gruß Eisbär
     
  15. Engel39

    Engel39 Ein Nordlicht im Süden

    Registriert seit:
    25. November 2006
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mannheim
    Hallo Eisbär,

    ja, genau dort war ich. Hm, muss mal sehen, wie es am Montag so läuft, kann bisher noch nicht soviel zu ihr sagen. 1 A war es sicherlich nicht.

    Viele Grüße,
    Britta
     
  16. Rosarot

    Rosarot trägt keine Brille ... ;)

    Registriert seit:
    18. März 2006
    Beiträge:
    1.296
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland in der Landeshauptstadt
    Ohhhh ja - ich kenn das - ist eigentlich wie[​IMG]
    und [​IMG] gleichzeitig ...

    Tja - musst du schon eine Zeitlang nehmen das Zeugs ... Aber man kommt auch wieder los davon ... Musst dich aber schon ein wenig schonen - schließlich brodelt was in deinem Gebein und es ist nicht unbedingt was gutes ...

    Jetzt freu ich mich erstmal mit dir, dass die Linderung der Schmerzen geschafft ist. Alles weitere wird sich schon finden. Und hab Verständnis und Geduld mit der Spezies "Rheumatologe" ... sie sind rar und tausende stehen vorm Tor und wollen "Tout de suite" geholfen werden ...

    Schööönen Tag!
    Rosarot
     
  17. Engel39

    Engel39 Ein Nordlicht im Süden

    Registriert seit:
    25. November 2006
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mannheim
    Hallo Rosa,

    ja, das ist wirklich ein Gefühl wie alle Feiertage auf einem Haufen.

    Heute mittag hatte ich auf einmal so Beklemmungen beim Atmen, aber der Blutdruck war bei 115 zu 57, Puls bei 93 u. laut Ärztin kann zwar Bluthochdruck auftreten, aber das wäre bei mir ja eher nicht der Fall.

    Sie hatte auch die Werte von der Blutsenkung, sind um ein vielfaches erhöht (5,8).

    Soll ab morgen nur noch eine Tablette nehmen, sie meint, dann vergeht das schon wieder.

    Ich denke, der Kopf u. das komische Wetter tragen noch ihren Teil dazu bei, dass der Kreislauf ein wenig rumspinnt, vor allem, weil ich weiss, dass da in der Lunge was ist, das da nicht hingehört.

    Grüße,
    Britta
     
  18. Engel39

    Engel39 Ein Nordlicht im Süden

    Registriert seit:
    25. November 2006
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mannheim
    Löfgren-Syndrom = Sarkoidose?

    Hallo zusammen,

    vorgestern war ich bei meinem Hausarzt, um den Befund von der Rheumatologin zu besprechen, nun hab ich es schwarz auf weiss: Löfgren-Syndrom.

    Ganz toll, ich sollte Osteoplus-Brausetabletten lt. des Rheuma-Doc einnehmen, da steht auf dem Beipackzettel, dass man das bei Sarkoidose nicht einnehmen darf u. laut Internet ist das Löfgren-Syndrom gleichzusetzen mit Sarkoidose.

    Mein Hausarzt hat mir jetzt Bonviva verschrieben, 1 Tablette mit 150 mg, ist eine monatliche Dosis. Die habe ich mir noch nicht geholt, denn jetzt will ich am Dienstag, wenn die Blutwerte überprüft u. ein Belastungs-EKG gemacht werden, erstmal mit ihm besprechen, was ich bezgl. der beiden Krankheiten nun rausgefunden habe.

    Er hat am Donnerstag noch extra gesagt, dass das nichts miteinander zu tun hat. :confused: ja, wie denn nun?

    Dann nehme ich seit heute für die nächsten zwei Wochen 15 mg Decortin H 20 mg. Mein Kreislauf spinnt total rum, der Puls ist selbst in Ruhe ständig über 100, der Blutdruck aber immer so um 120/80, also normal. Ist bloss grässlich, dass einem das Herz ständig bis zum Hals schlägt, auch nachts finde ich so gar keinen Schlaf.

    Genug gemeckert, ich wünsche Euch einen schönen Samstag.

    Liebe Grüße.
    Britta