1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Ein paar Fragen?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von maya-und-willi, 30. Januar 2009.

  1. maya-und-willi

    maya-und-willi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. Januar 2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ich bin ganz neu hier und habe gleich ein Problem:(

    Bzw Ich habe mehrere Probleme!

    Bei mir fing alles als Teenager in der 8 Klasse an!
    Mir tat immer die rechte Hand weh und ich konnte in der Schule
    nicht lange und gut ohne Schmerzen schreiben!

    Es hat sich dann auch innerhalb von 2 Jahren mehrere Ganglions in der Hand gebildet!

    Dann kam zu der rechten Hand die Linke Hand dazu!
    Und mittlerweile tun mir alle Gelenke weh und im moment ganz extrem!
    Neuerdings werden diese auch dick!

    Nun zu meinem eigentlichen Problem!
    Ich war vor ca 1 Jahr bei einem Rheumatologen!
    Diesen Arzt habe ich ganze 5 min zu Gesicht bekommen!
    In kurzfassung mußte ich aufzählen weswegen ich da bin!

    Als antwort kam nur ich soll zum Blutabnehmen gehen und mir einen neuen Termin geben lassen!
    Was ich dann ja auch gemacht habe!
    Bei dem 2 Termin kam dann eine mir unbekannte "fast" Ärztin hinzu
    und hat mich sage und schreibe 3 min Untersucht.
    Nach dieser Untersuchung kam der Art dazu und hat mit mir das Ergebniss besprochen!

    Ich hätte nur ein Hypermobilitätssyndrom und kein Rheuma!
    Blut war o.k außer die Entzündungswerte seien etwas erhöht!
    Man könnte aber nichts machen ich muss damit Leben!


    So das zum Thema Rheumatologen!
    Wir haben hier nur 1 in der Stadt und dieser Arzt ist sowas von überfüllt!
    Ich kam mir echt veräppelt vor und bin so schlau wie vorher!

    Außerdem leide ich extrem unter einer Bindegewebsschwäche!
    mir wurde deswegen sogar schon die Gebärmutter entfernt.

    Folgende Sachen habe ich:

    -Steifigkeit der Finger am Morgen und Schmerzen
    -Meine Hände werden immer dünner und ich habe das Gefühl das sich der außenknocken meiner hand verbiegt
    -Schulter und Ellenbogen Schmerzen extrem
    -Rücken und Hüftschmerzen mit Knoten am Rücken
    -Nackenschmerzen
    -Beide Knie tun weg bzw teilweise die beiden beine komplett


    Zu was für einem Arzt kann ich gehen?
    Was für Untersuchungen sollten gemacht werden?

    Ich möchte endlich wissen was ich habe!

    Ich habe zusätzlich noch andere Gesundheitliche Probleme wie Gleichgewichtsstörungen!
     
    #1 30. Januar 2009
    Zuletzt bearbeitet: 30. Januar 2009
  2. anbar

    anbar Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.509
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo maya-und-willi

    ersteinmal herzlich willkommen bei Ro.

    Was du da schreibst hört sich ja nicht so toll an. Wie alt bist du denn?
    Aus welcher Region kommst Du?

    Ich frage deshalb, weil ich denke du solltest Dir eine Krankenhauseinweisung vom Hausarzt geben lassen und stationär in eine Rheumaklinik gehen und dich durchchecken lassen.

    Ich war vor 3 Jahren in Sendenhorst und ich fand es da sehr gut.Auch wenn nichts im Blut zu finden ist, sagt das gar nichts. Ich habe seronegative CP , Psoriasis . Polyarthrosen und so einige Dinge.
    Alles Gut
    Gruß
     
  3. maya-und-willi

    maya-und-willi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. Januar 2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Anbar

    Danke für deine Antwort!
    Kann man hier irgendwo im Forum nach Ärzten suchen:confused:

    Irgendwie habe ich Angst nie rauszufinden was ich habe!

    Ich bin 28 Jahre alt!
     
  4. Witty

    Witty Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Wenn du hier auf die Startseite gehst, findest du rechts einen "Klick" in die Ärzteliste. Alternativ kannst du auch oben rechts ind die "Suche" gehen und Ärzteliste eingeben.
     
  5. calita

    calita Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    30. Januar 2009
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    ich glaube in deutschland ist es überall schwierig mit den rheumatologen. mir wurde auch gesagt, dass es in berlin nur 5 richitge rheumatologen gibt und alle maßlos überlastete sind. man muss sich darauf einstellen auch weiter zu fahren. wichtig ist, dass du nen guten hausarzt hast der dich unterstüzt. mit dem musst du über alles reden können und wenn du dann nicht weiter kommst soll er dir halt die ärzte suchen oder dir andere ansprechpartner geben..

    viel glück
     
  6. Tennismieze

    Tennismieze Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.519
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    @maya-und-willi
    Vielleicht kannst Du mal auf die unheimlich vielen Ausrufezeichen verzichten? Dieses Symbol ist dazu gedacht, etwas besonders hervorzuheben. Wenn Du es aber dauernd einsetzt, ist es wie mit dem Wald, in dem Du die Bäume nicht mehr siehst. Alles klar?;)
     
  7. maya-und-willi

    maya-und-willi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. Januar 2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Entschuldigung. aber ich denke ich habe hier einige Fragen gestellt und auch etwas über mich erzählt. Für mich ist das alles Wichtig!

    @celita ich habe zwar einen Hausarzt aber der mag am liebsten alles mit Homöopathie machen und hält nichts von einer Schmerztherapie oder sonstiges. Auch wenn er sonst sehr nett ist.
     
  8. Schlappi

    Schlappi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Januar 2009
    Beiträge:
    328
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Brandenburg
    Antwort

    Hallo, eine passende Antwort findet man nicht gleich. Ich schließe mich dem Vorschreiber an, welche eine stationäre Einweisung für richtig hält. Bei mir hat es 5 Jahre bis zur Diagnosestellung gedauert. Ambulant bekam ich auch irre Antworten, wie :ich sei sensibel, habe Liebeskummer, treibe zu viel Sport, das paßt alles nicht zu meinem Alter(war damals 30 Jahre) und und und.......! Laß dich nicht unterkriegen und bleib dran. Laß dich einweisen, viele Untersuchungen gehen nun mal nur stationär. Ich drücke dir die Daumen und wünsche dir alles Gute und baldige Hilfe!:top:
     
  9. Leni

    Leni Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Dezember 2008
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    in der Nähe von Köln
    Hallo maya und willi,

    auch ich kann mich den Anderen nur anschließen und Dir raten in eine Rheumaklinik zu gehen. Bei mir hat es ein paar Jahre gedauert, bis ich die Diagnose bekam: seropositive chronische Polyarthritis. Dieses hat man in einer Rheumaklinik festgestellt, und ich bin froh, auch wenn sie etwas weiter entfernt ist dahin gegangen zu sein. Vorher bin ich von einem Arzt zum Anderen überwiesen worden.

    Ich wünsche Dir ein schmerzarmes Wochenende und das Du den richtigen Arzt findest.

    Lieben Gruss von Leni
     
  10. ullchen1

    ullchen1 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. September 2006
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    hallo
    ich habe auch ein hypermobilitätssyndrom zur system. sklerose (sklerodermie) und morbus basedow.
    ich habe die gleichen synthome wie du. ich rate dir so schnell wie möglich einen anderen arzt zu konsultieren. deine beschwerden klingen wirklich sehr nach einer sklerodermie. dadurch das dieser krankheit sehr selten ist, wird sie von vielen ärzten nicht erkannt. ich selber bin wahrscheinlich seit meiner pupertät schon erkrankt, aber erst vor einem jahr wurde die diagnose gestellt (bin jetzt 39 Jahre alt). was mir auch geholfen hat: ich habe mir alle wehwehchen aufgeschrieben, einfach alles auch die kleinsten sachen, die nur manchmal da sind. so konnte der arzt dann das puzzle zusammenstellen und so zur diagnose gekommen. einen arzt zu haben, dem man vertraut und man sich gut aufgehoben fühlt ist das wichtigste. aus welcher gegend kommst du denn? hier im forum gibt es sicher einige, die dir einen guten rheumatologen empfehlen können. ich wünsche dir alles gute
    lg ulli