1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Ein Lob an die DRV - Bund

Dieses Thema im Forum "Rente und Rehabilitation" wurde erstellt von fuechslein99, 31. August 2012.

  1. fuechslein99

    fuechslein99 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2010
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Göttingen
    Heute möchte ich einmal der DRV - Bund ein großes Lob aussprechen...:top:

    Ich bekam eine Reha (5 Wo.) bewilligt, aber die Klinik passte nicht.
    Nach einem Fax und 10 Tagen später bekam ich eine anderen Klinikvorschlag und diese Klinik passt für mich perfekt.

    Dann der nächste Schock.
    Da meine Reha unter "Eilverfahren" läuft, sollte ich die Maßnahme innerhalb 3 Wochen antreten. Ich bin aber gerade in der Wiedereingliederung und habe für Oktober schon einen Finnland-Urlaub gebucht.
    Sprich... ich kann die die Reha erst ab 5. November beginnen.
    Wieder ein Fax geschickt - 4 Tage später schon die Bewilligung. Ich darf die Reha bis Anfang Dezember schieben.

    Also ehrlich, soviel Verständnis und Großzügigkeit hätte ich von der DRV NIE erwartet.
     
  2. oleco90

    oleco90 Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2011
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    1
    Glückwunsch dazu.:top:
    Ich habe bis jetzt mit der DRV nur eine einzige Inkompetenz und Unzuverlässigkeit erlebt. Auch mir wurde eine falsche Klinik bewillgt, nach WS erneute Zusicherung die Klinik wäre passgenau :eek::confused:. Nun erneuter WS bis jetzt keine Reaktion :vb_redface:. Das ganze läuft schon seit Mai als "Eilverfahren". Äußerst traurig.
     
  3. saurier

    saurier Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    2.875
    Zustimmungen:
    55
    Ort:
    an einem fluss
    @hallo fuechslein,99

    super! für diese tolle entscheidung der drv.

    ich hatte mit denen in meinem EMR verfahren gar keine
    probs und auch bei mir wurde super schnell gearbeitet.

    das du die widereingliederung weiter machst-klasse!

    die hättest du zwar durch die reha unterbrechen können,
    aber du willst sicher letztenendes wissen, ob du
    arbeitsmässig dann klar kommst. eine tolle einstellung!

    na und dein urlaub, wird nun noch mal so schön!

    wohin geht es zur reha?


    liebe grüße vom sauri
     
    #3 2. September 2012
    Zuletzt bearbeitet: 2. September 2012
  4. fuechslein99

    fuechslein99 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2010
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Göttingen
    Hallo Sauri,

    ja wie gesagt...ich bin echt beeindruckt.
    Jetzt fahre ich nach Bad Frankenhausen. Bin für die Psychosomatik-Abteilung vorgesehen (hab ich nach dem ganzen Stress vom vergangenen Jahr auch nötig) - werde aber auch rheumatologisch mitbehandelt. :top:

    Die Wiedereingliederung zu unterbrechen ist mir auch von mehreren Seiten angeboten worden...aber mir ist es wichtig, das erstmal durchzuziehen. Wie Du schon sagst, Sauri, erst dann kann ich beurteilen, ob ich auf die Dauer meine Dienste durchhalte.(Fachkrankenschwester für Psychiatrie - 3 Schichten - Vollzeit).
    Es macht sich jetzt schon bemerkbar. Bei unter 4 Stunden...alles super. Jetzt bei 6 Stunden hab ich schon das Gefühl, das schaff ich auf die Dauer nicht. (und meine "normale Dienste wären zwischen 7halb und 9halb Stunden).

    Ja und auf den Urlaub in Finnland freue ich mich sehr...die Kälte ist Balsam für meine Gelenke - und abends gehts ab in die Sauna.
    Hoffentlich streikt dann die Lufthansa nicht wieder...:eek:...dann hab ich nen Prob...


    @oleco90
    Das tut mir leid, dass Du Pech hattest mit der DRV...hast Du den WS telefonisch gemacht oder per Fax?
    Bist Du auch bei der DRV - Bund?
     
  5. norchen

    norchen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2011
    Beiträge:
    1.838
    Zustimmungen:
    20
    Ort:
    Thüringen
    hey ihr lieben,

    also was füchslein erlebt hat ist toll, aber ich kann mich leider nur oleco anschließen:eek::eek:
    liegt wahrscheinlich an dem bundesland aus dem wir beide kommen:mad: aber mir genehmigen die nichts...jedes mal das gleiche. die erste reha nur nach widerspruch, einen behinderten gerechter schreibtischstuhl-abgelehnt!!!(habe 50% schwerbehinderung-aber zählt net)nun wieder antrag reha-abgelehnt!!!! da verliert man echt den mut und die kraft und das ist einfach nur sch.... und dann wird das ganze in der ablehnung noch so dargestellt als wenn ich nur ab und an mal einen schnupfen hätte:eek::eek:keine dringlichkeit zu erkennen:eek:neeeeee war letztes jahr nur ein halbes jahr krank und jetzt bin ich auch schon wieder lange zu hause:(:(und ganz sicher net wg einem "infekt"!!!
    sorry aber das musste mal raus
     
  6. käferchen

    käferchen Guest

    Hallo,
    habe letztes Jahr aber auch positives bei der DRV erlebt.

    Hatte eine Reha beantragt und die wurde aufgrund von (vor 2 Jahren erstmals aufgetretener PSA) auch sofort bewilligt. In die Rheuma-Klinik nach Bad Aibling für September.

    Habe sofort Widerspruch eingelegt da ich aufgrund von langjährigem Asthma und Hauterkrankungen schon 2mal zuvor auf Borkum zur Reha war, und ich in Bayern das Klima gerade in der Jahreszeit nicht vertrage.

    Dem wurde auch stattgegeben und so konnte ich zur Reha an die Nordsee.

    Viele Grüsse
    Käferchen
     
  7. oleco90

    oleco90 Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2011
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    1
    Interessant das man sich also doch aussuchen darf wohin man möchte und dabei geb ich nicht mal ne Wunsch Klinik vor, sondern nur eine spezialisierte Rheumaklinik mit Kältekammer. Scheint für die Damen der DRV allerdings schon schwierig genug zu sein und da bin ich sicher nicht die einzige. Mir will man ja immer noch weis machen ich dürfte ausschließlich nur in eine Klinik in Mitteldeutschland! *gröhl*

    Auf keinen Fall werde ich nochmals eine Reha über den Rententräger beantragen, alleine schon wenn ein Eilantrag 4 Monate dauert um ihn dann erstmal abzulehnen, obwohl in jedem Gutachten steht dringend notwendig. Interessiert die nicht die Bohne und schon gar nicht habe ich Höflichkeit, Verständnis sowie Kenntnis erlebt. Wenigstens die Höflichkeit hätte ich mir doch gewünscht. Scheinbar ist man nicht interessiert das dem Patienten geholfen wird.

    Das einzige was da hilft, man hat nichts und man braucht nichts...
     
  8. Esuse

    Esuse Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Februar 2010
    Beiträge:
    586
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordthüringen
    Hallo,

    ich habe letztens in Bad Frankenhausen angerufen, weil ich gern eine ambulante Reha machen möchte: Einen Rheumatologen haben die aber nicht.
     
  9. käferchen

    käferchen Guest

    @oleco90

    ich glaube nicht dass man sich eine Klinik aussuchen kann wo man über die DRV seine Reha verbringen möchte.

    Bei mir war es der Fall dass aufgrund einer anderen Erkrankung die von der DRV ausgesuchten Klinik ungeeignet war.

    Aber vielleicht hilft es, wenn der Arzt welcher den Antrag ausfüllt einen etsprechenden Vermerk macht.

    Früher konnte man auf dem Antrag selber angeben welche Region man ggf.bevorzugt. Das gibt es nun aber länger schon nicht mehr.

    Viele Grüsse
    käferchen
     
  10. Esuse

    Esuse Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Februar 2010
    Beiträge:
    586
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordthüringen
    Doch, man hat eine Wahlrecht!
     
  11. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    im linkthread befinden sich links zu den entsprechenden seiten der
    rentenversicherung zur auswahl der kliniken.

    man kann eine klinik wählen, sie sollte zum diagnoseschlüssel passen.
    die rentenversicherung prüft ob die auswahl unter ärzlichen und finanziellen
    gesichtspunkten akzeptabel ist.

    lg marie
     
  12. Aorta1963

    Aorta1963 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2011
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Lob tut auch der DRV gut

    Hallo Füchslein,
    ist doch schön mal was positives zu hören. Ich wollte zwar in eine andere (Radon) Klinik gehen,
    werde jetzt aber nach Bad Aibling geschickt. Das ganze Widerspruchsgedöns ist mir zuviel im Moment und kostet Zeit. Nun habe ich den perfekten Zeitpunkt, aber halt eine andere Klinik.
    Ich freue mich dennoch darüber, vor allem weil der Bescheid auch ohne Eilantrag wirklich zügig kam.
    Wahlrecht hin oder her, wir leben hier auf hohem Niveau und auf diesem Niveau wird auch viel gejammert und geklagt. Ich halte das deutsche Gesundheitswesen und die Möglichkeit zu Rehas überhaupt für recht führend in Europa. Es gibt allen Grund zur Zufriedenheit mit dem System finde ich. Besser könnte Alles immer sein, sogar die Gesundheit.
    Gruß
    Aorta
     
  13. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    :top: lg marie
     
  14. fuechslein99

    fuechslein99 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2010
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Göttingen
    ich habe letztens in Bad Frankenhausen angerufen, weil ich gern eine ambulante Reha machen möchte: Einen Rheumatologen haben die aber nicht.


    @ Esuse
    Einen Rheumatologen direkt nicht, aber Orthopädie mit rheumatologischer Mitbehandlung.
    Das reicht mir für die paar Wochen aus. Ich kenne mich und meine Erkrankung am besten und weiß genau, wann was wie, wo und warum. Wegnehmen kann mir (uns) das Rheuma sowieso niemand...
     
  15. oleco90

    oleco90 Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2011
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    1
    @ Käferchen

    Glauben tu ich was DRV angeht gar nichts mehr. Klar wird geprüft ob die Klinik passgenau ist, hierbei tun die Kliniken aber scheinbar nicht so genau hinschauen. Habe sogar mit dortiger Chefärztin telefoniert die auch zu dem Entschluss kam es wäre wohl ungeeignet. Trotzdem wies man mir erneut diese Klinik zu. Scheinbar sind die nicht nur Unwissend sondern können nicht mal mehr lesen. Aber das spielt auch alles keine Rolle mehr. Ich hab nun nach dem 4 Widerspruch die Facksen dicke.

    Schon bei Antrag'sstellung wurde von meinem Arzt, als auch von der KK der Hinweis vermerkt das eine spezialisierte Klinik ausgewählt werden soll. Mein Hausarzt kennt diese Spielchen der DRV nämlich schon. :mad: Sogar hatte ich einige Empfehlungen meiner Rheumatologin mitgeschickt, das alles juckt die aber nicht die Bohne.

    Ich will überhaupt keine Region angeben, weil ich vllt. das Klima nicht gut finde und mich interessiert auch nicht ob ich 300 oder 400km fahre. Solange es eine für mein Krankheitsbild passende Klinik ist. Ich finde es nur immer wieder interessant was man hier so liest :D:D Und was einem dann von Seitens der DRV erzählt wird.

    Mehr sag ich zu diesem Thema nicht mehr. :D:p
     
  16. käferchen

    käferchen Guest

    Hallo Zusammen,
    ich hatte wahrscheinlich bei meinen bisherigen 3 Reha`s Glück.

    Aber genau, auch wenn die Region nicht stimmt wären viele Erkrankte froh, ohne Widerspruch etc. eine Reha zugesprochen zu bekommen.

    Wonach und Wie bei der Auswahl vorgangen wird ist wohl nebulös.

    Käferchen.